Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Elternschaft und Stalking
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 04.05.2007, 05:33
tina
 
Beiträge: n/a
Wie lange kann man oben schwimmen?!

Hallo Ihr Vielen,

von denen ich nicht wußte und dachte es gibt nur mich und "den Schatten" !

Nachdem ich lange und viele Beiträge gelesen und verarbeitet habe, möchte ich Euch kurz berichten.

Nach drei Jahren Beziehung wurde geheiratet- aus Liebe -. Kaum den Ring am Finger wurde ich immer mehr Eigentum. Gewalt mit dabei-aus Versehen-dann eine versprochene Therapie. (wo blieb sie nur?).
2000 wurde meine kleine Tochter geboren, 2002 trennte ich mich weil seine Gewaltätigkeiten nicht nachließen auch nicht vor dem Kind.

Dann begann, wovon ich keine Ahnung hatte! "Den Schatten" zu verlassen war wohl fast wie eine Grabschändung. Ihr wißt wohl wovon ich rede. Morddrohungen, Kontrollfahrten, Jugendamt, Polizei, Gerichte, Umgangskontakte, Finanzen usw.

2005 wurde ich endlich geschieden, hoffte auf Ruhe. Pustekuchen, denn heute ist "der Schatten" noch genauso präsent wie vorher. Ich denke er wird es auch immer bleiben, bis er das Zeitliche segnet.

Schwierigkeiten macht er immer noch, doch es gibt einen großen Unterschied zwischen heute und damals. Ich habe keine Angst mehr, denn er ist nur "ein Schatten" und die Sonne scheint nicht immer. Ich habe akzeptiert das er nicht anders kann, er tut mir fast leid weil er sein eigenes Leben nicht leben kann. Er hat nichts und niemanden mehr, alle hat er vergrault durch sein Verhalten, irgendwann hat ihm keiner mehr geglaubt.
Ich hingegen kann wieder Lachen, auch manchmal weinen, doch ich bin jedenfalls "kein Schatten" so wie "der kranke Stalker".
Klar gibt es immer wieder Knüppel zwischen die Beine geworfen, Ängste die einen fast um den Verstand bringen, dann frag ich mich:
" Wie lange kann man oben Schwimmen?" Und rede mir ein: "Sei weiter ein Korken" .

in Gedanken an Euch alle

Tina
  #2  
Alt 04.05.2007, 11:01
Silvi-sandy
 
Beiträge: n/a
AW: Wie lange kann man oben schwimmen?!

hey,

es freut mich das du objektiv über ihn DENKEN kannst.
nicht viele schaffen dieses und damit hast du IHM einen genormen vorteil.
bleib bei deiener lebenseinstellung und du bist ihn irgendwann los.

viel kraft und mut weiterhin

sendet dir silvi
  #3  
Alt 06.05.2007, 18:01
Towanda
 
Beiträge: n/a
AW: Wie lange kann man oben schwimmen?!

Hallo Tina,
Du machst das alles ja schon furchtbar lange durch. Ich freue mich auch, dass Du den Kopf oben behältst und wünsche Dir viel Kraft, es weiterhin zu tun!
Was mich betrifft: *IRONIE* Fett schwimmt halt oben !!! *IRONIE*
  #4  
Alt 11.05.2007, 22:19
tina
 
Beiträge: n/a
AW: Wie lange kann man oben schwimmen?!

Danke Ihr Lieben,

ich hoffe das meine z.Zt. gute Lage Euch auch gut tut. Mal schau´n wie es morgen aussieht. Jeder Tag ist ja wie "Überraschungsei". vlg Tina
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:08 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.