Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Umfragen
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #46  
Alt 11.05.2005, 10:13
Steinchen
 
Beiträge: n/a
Im Fall von meinem ES waren es Sachen wie z.B. ein Ring, den er mir persönlich aufgedrängt hat und den ich blöderweise damals genommen hab, in der Hoffnung er gibt dann Ruhe. Den hab ich dann aber entsorgt. Briefe hab ich behalten - als "Beweismittel" sozusagen, andere Sachen (Stofftiere etc.) hab ich weggeworfen und Klamotten in die Altkleidersammlung. Rosen am Auto gleich auf den Kompost. Von dem kam jetzt nichts mehr. *puh*

Bei einem anderen aktuellen Fall isses etwas schwieriger: Da war ich erst leichtgläubig und hab ihm Geschenke (die teilweise teuer waren) durch einen Bekannten zurückgeben lassen, einen Teil der Sachen fand ich dann im Briefkasten wieder mit der Begründung, er wills nicht zurück wenn ichs nicht will soll ichs wegwerfen. Dann hab ichs weggeworfen, und jetzt (nen Monat später) fordert er das Zeug doch zurück. Toll. Soll ich jetzt sagen, es liegt im Müll?
  #47  
Alt 11.05.2005, 10:38
Michael
 
Beiträge: n/a
Natürlich musst Du sagen, Du hast es auf den Müll geschmissen. Er hat es doch selbst gesagt. Das ist schon wieder der Apell ans schlechte Gewissen. Man kann doch Geschenke nicht einfach wegwerfen... Warum denn nicht, wenn man sie nicht haben will und sie einem nur aufgedrängt werden.
  #48  
Alt 29.07.2005, 19:06
Mira
 
Beiträge: n/a
Auflistung

Zitat:
Dabei werden indirekt andere Menschen benutzt, um die Zielperson zu erreichen, wenn diese sich nicht anders erreichen läßt (also persönlich, z.B. telefonisch, nicht erreichbar ist).


Bei mir sind es intime Fotos, die ES im www veröffentlicht und den Link an meine Kinder per e-mail versandt hat. Zum Glück sind sie schon groß genug und haben nicht geantwortet. Dafür habe ich bei der Polizei Strafanzeige gestellt. Mal sehen, was er dazu sagt, denn er meint ja, daß er mich damit in der Hand hat. Er will einfach nicht begreifen, daß ich keinen Kontakt mehr zu ihm haben will. Ich habe immer wieder "Nein" gesagt und frage mich nun, welchen Teil an "Nein" er nicht versteht.

lG

Mira
  #49  
Alt 11.08.2005, 00:15
Mary
 
Beiträge: n/a
Die Kindheit!

Hallo,
also für mich ist klar geworden, dass vieles in meiner Kindheit gelegt wurde. Ich hatte eine sehr schlechte Kindheit und bin schon als kleines Mädchen von Jungs massiv belästigt worden. Ich hatte leider niemanden, der mir helfen konnte und deshalb hatte ich alles geschluckt. Zudem kommt, dass ich zweimal als Kind von erwachsenen Männer sexuell belästigt wurde. Mit neun Jahren musste ich schon Kinderschänder aufgrund einer Anzeige identifizieren. Ich hatte bis heute lange Zeit in einer unsagbaren Furcht gelebt, die auch in der Kindheit gelegt wurde, aufgrund meiner hilflosen Situation. Als Kind war ich wirklich hilflos und als erwachsene war es dann die erlernte Hilflosigkeit (die Gewohnheit). Meine Überlebensstrategie war alleine der Glaube an Gott. Leider bin ich sogar in den christlichen Gemeinden an unseriöse Leute geraten und ich musste mich der Wirklichkeit stellen und das war meine wahre Identität. Ich fühlte mich immer stark durch den Glauben an Gott. Die Realität hat mir aber etwas andere wiedergespiegelt. Ich hatte mich hinter Gott versteckt und mich jetzt gefunden. Das ist mein Weg. Der Stalker hatte meine erlernte Hilflosigkeit ausgenutzt.
  #50  
Alt 19.08.2005, 19:41
Fabi
 
Beiträge: n/a
Da ich selbst Erfahrungen mit Stalking habe, kann ich ganz anders auf die jetztige Situation reagieren. Mein Freund wird von seiner Ex gestalkt. Wenn ich uns Beide (also ihn und mich) anschaue, so sind wir schon sehr unterschiedliche Typen. Er ist sehr sanft, immer ruhig, sehr introvertiert. Ich bin impulsiv, extrovertiert, kontaktfreudig. Und dennoch sind wir Beide Opfer, ich bin es gewesen, er ist es noch immer. Seine Ex hat aber auch ganz andere Druckmittel und er kann durch seine Art nicht dagegen halten. Wenn ES mal wieder mit mir telefoniert, so kann ich ihr ganz anders begegnen. Ich merke wie es sie annervt wenn ich sie nicht für voll nehme, ihr den Wind aus den Segeln nehme und ihr auch noch sage das ich es sowas von amüsant finde mit ihr zu telefonieren. Aber letztendlich muss er dann darunter leiden. Sie weiß das er nicht zu ihr zurückgeht, also will sie unsere Beziehung kaputt machen. Sie schreckt vor nix zurück und er reagiert oft so wie sie es will. Das macht mich wütend.
Ich muss halt lernen, das er ganz anders ist von seiner Art. Immer höflich, anständig,ruhig. Manchmal denke ich....er ist das "perfekte Opfer", wenn es sowas gibt.

Fabi
  #51  
Alt 29.03.2007, 20:03
Melisande
 
Beiträge: n/a
AW: "Opfertyp"

"Es kann alle treffen" dass ist richtig. Es kommt darauf an,in welchem Alter man einem Stalker begegnet. In der Schule erpressen sie jüngere und nehmen
ihnen das Taschengeld ab, doch da denken wir an so eine Entwicklung noch
nicht. Sie suchen sich eine Freundin, um ihre schlechte Schulleistung zu kom-
pensieren und dass sie mithalten können.
Als Erwachsene suchen sie sich meist erfolgreiche, fleißige und hilfsbereite Menschen,die sie mit der Zeit regelrecht moppen.
In der Familie läßt er sich oft aushalten. Steht er innerhalb eines Arbeitsver -hältnisses ,dann kriselt er oft schnell. Sollte er in der Lage sein, seinen Arbeitsplatz zu halten, dann ist Vorsicht geboten, denn er schafft oft Geld
zur Seite.
Oft lässt er sich bis zu 10 Jahren Zeit ,bis er zum Gegenangriff übergeht, wenn
er das geeignete Frauenbild gefunden hat.
So funktioniert das Leben mit dem "Mitnahmeeffekt, weil sie sich solche Leute suchen, die viel können,viel haben. Und in diesen Plan passen keine Kinder, höchsten um zu demonstrieren, dass der Partner ungerechtfertig aus der
Familie ausgebrochen ist und der ganze Horror kann beginnen.

Erst wenn man alle Beweise auf dem Tisch,was sich über Jahre hinzieht und
der Stalker seine Strafe bekommen sollte, da kommen die Gerichte damit, das
einsperren in der Regel nichts bringt.
Es ist einfach ein Geschäft, mit den Menschen, die ihr Leben in Frieden leben
könnten.
Meine Therapeutin hat mich das Buch vom Blaubart lesen lassen, aber den Sinn hatte ich damals gar nicht begriffen, weil ich auch so gefangen war im
Umgangskrimi und der Blaubart hatte gar keine Kinder.......
Über all diese Eigenschaften kann man lesen, wenn man sich informiert über
ADHS.
LG
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:35 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.