Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Allgemein
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 06.02.2007, 18:40
Sabine
 
Beiträge: n/a
seit 18 Jahren... schwieriger Fall.. oder?

Hallo liebe Forenmitglieder,

das ist mein erster Beitrag, ich habe hier schon viel gelesen. Ich bin doch erstaunt wieviele Fälle es gibt und wie heftig einige darunter leider müssen.

Mein Stalker ist da anders. Vor 18 Jahren fing das an... irgendwie glaubt er wir hätten mal eine Beziehung oder so etwas gehabt. Das ist Blödsinn, wir waren nie zusammen - geschweige denn, haben wir auch nur einen Kaffee zusammen getrunken - NICHTS.

In den ersten Jahren rief er ab und zu bei meinen Eltern an, die in natürlich blockten. Später rief er in meiner Arbeit an und besuchte mich da - weil die Telefonate nicht so liefen wie er es sich vorgestellt hatte.

Beruflich kann ich ihm durch meine Tätigkeit kaum ausweichen. Stets habe ich ihm immer klar zu verstehen gegeben, das es keine Chance gibt und das er sich da in etwas reingesteigert hat.

Nach so einem Gespräch - Ruhe. Für viele Monate. Dann geht´s wieder los. Inzwischen ist er verheiratet und hat mind. ein Kind. Nachdem mein Mann ihn zufällig vor meiner Arbeitsstelle zur Rede gestellt hat, war fast zwei Jahre Ruhe. In der direkten Konfrontation mit meinem Mann wurde er ziemlich agressiv und erzählte wirres religöses Zeug. Mich hat er dabei nicht zu Gesicht bekommen.

Jetzt geht´s wieder los.

Ich habe das Gefühl das er agressiver wird. Wenn er eine Kollegin am Telefon hat wird er sofort agressiv, wenn er hört, das ich nicht da bin und will wissen wo ich bin und beantwortet sich die Frage dann selbst.

Ich vermute auch das er mal bei mir eingebrochen ist (in der Anfangszeit), zumindestens wurde damals nichts gestohlen und der Einbrecher hielt sich lange im Haus auf - die Polizei hatte schon so eine Vermutung.

So wie ich die Fälle hier gelesen habe, werden die meisten permanent bedroht oder belästigt. Bei mir ist das eben anders - ich kriege selten eine Anruf und selten steht er bei mir in der Arbeit.

Trotzdem macht mir das seit 18 Jahren Angst. Irgendwie ist da eine "Angst im Raum" und sein Auftreten ist sehr bedrohlich und zugleich wirr. Er redet drohend und wirr. Dann wieder ruft er an und erklärt er habe seine "Ruhe" gefunden und das ganze geht dann ein paar Monate später wieder von vorne los. Und ich habe wieder diese permanente Angst im Nacken, weil ich ihm "mehr" als Telefonate zutraue.

Die üblichen Beweismittel scheinen mich da nicht so richtig weiterzubringen... ein Tagebuch mit zwei Einträgen ... dann monatelang nichts...wieder ein Anruf...

Irre ich mich oder seht ihr das auch so, dass ich vermutlich wenig Chancen
habe eine einstweilige Verfügung gegen ihn zu erwirken?



Viele Grüße
  #2  
Alt 06.02.2007, 19:24
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: seit 18 Jahren... schwieriger Fall.. oder?

Hallo Sabine,

wenn er 'wirres religiöses Zeug' von sich gibt, solltest du mal beim Sozialpsychiatrischen Dienst eures Gesundheitsamtes anrufen und ihnen den Fall schildern. Vielleicht können die dich beraten, wie du dich am besten verhälst bzw. in Zukunft vorgehst.
  #3  
Alt 06.02.2007, 21:16
Sabine
 
Beiträge: n/a
AW: seit 18 Jahren... schwieriger Fall.. oder?

Tja, das könnte sinnvoll sein. Haben die Möglichkeiten zu handeln?
  #4  
Alt 06.02.2007, 21:59
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: seit 18 Jahren... schwieriger Fall.. oder?

Jein. Es kommt eben auf sein Verhalten an. Ob er beispielsweise andere oder sich selbst gefährdet. Ob er sich vielleicht freiwillig mit den Mitarbeitern des Dienstes unterhält.

Es ist immerhin möglich, dass er dort schon bekannt ist.
  #5  
Alt 06.02.2007, 23:11
Archiduct
 
Beiträge: n/a
AW: seit 18 Jahren... schwieriger Fall.. oder?

Hallo Sabine,

erstmal herzlich willkommen im Forum. Ja, solche Fälle gibt es tatsächlich, mehr oder weniger heftig, mehr oder weniger lang.

Auf Grund der Dauer der (wenn auch unterbrochenen) Stalkinghandlungen und der teils geringen Quantität sehe ich auch kaum einen Erfolg auf eine einstweilige Verfügung gegeben, aber Du könntest bei guter Beweisführung zumindest der letzen Zeit eine Unterlassungsklage anstrengen, die ebenfalls nach dem Gewaltschutzgesetz ausgestaltet sein sollte.
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:59 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.