Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Rat und Tat
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #31  
Alt 15.05.2007, 14:50
charlie
 
Beiträge: n/a
AW: Lebensgefahr...!Meine Geschichte mit ES!

Was mich hier absolut bei allem entsetzt:

Tabea ist vom "Fach" und kennt sich somit doch etwas besser aus, wie die anderen Opfer, die einfach nur wissen, es ist schlimm was läuft und wissen sich erstmal nicht zu helfen. Tabea hat von Anfang an gewusst was geht und das auch in die Tat umgesetzt. Wenn ich dann lese, dass selbst Menschen wie sie in dieser Mühle untergehen und dem ES weichen müssen, dann könnte ich heulen und verzweifeln.
Aber: Tabea, ich finde toll, wie du das alles hier niederschreibst und wie du für deine Kinder und dich die richtige, wenn auch schmerzhafte Entscheidung getroffen hast, aus seinem Einzugsbereich zu verschwinden. Bleib stark und deine Familie ist natürlich eine Schwachstelle, aber ES kann keine Gespräche am Telefon verhindern oder Treffen die zwar umständlich organisiert sind, aber eben auf "neutralem Boden" stattfinden können. ES wird sich alle Mühe geben, aber sag dir immer: du hast schon so viel geschafft, du schaffst auch den "Rest"!!!

Meine Therapeutin sagte mir einen Satz, den ich zuerst nicht verstand und worüber ich mich auch wahnsinnig aufregte: ES kann nur soweit kommen und das zerstören, was wir ES zugestehen!

Ich drücke dir die Daumen und bin gespannt, wie es weitergeht - bei allen.
Mein Strafantrag ist draußen - Mitte April 2007 raus. Kann / muss / soll ich da auch als Nebenklägerin auftreten und meine Anwältin dazu einschalten, damit sie Akteneinsicht erhält?
  #32  
Alt 21.05.2007, 09:45
SChristin
 
Beiträge: n/a
AW: Lebensgefahr...!Meine Geschichte mit ES!

HAllo Charlie,

ja, es ist besser wenn du als NEbenklägerin auftrittst.
Ich habe auch erst eine Woche vor dem Gerichtstermin erfahren das ich auch diese möglichkeit hätte und hab mich schnellstens drum bemüht-. Thema der Nebenklage ist ja, das du das ganze Geschehen ohne probleme verfolgen kannst und auch eingreifen kannst wenn das ES anfängt Geschichten zu erzählen etc.
Mir hatte man geraten, bei der Aussage meines ES rauszugehen weil sonst meine Aussage nicht mehr richtig gewertet worden wäre da ich mir ja hätte was dazudichten können.Also bin ich raus. MEin Bruder und meine Schwester waren noch als Zuschauer dabei so konnte ich genau erfahren was der KErl so von sich gegeben hat.Klar, meine Anwältin hat es mir dann auch erzählt aber somit war ich eben auf der sicheren Seite.
Ein Urteil gab es bis heute nicht. Der zweite Verhandlungstag ist auch rum aber dazu mehr in meiner Geschichte "kann man irgendwann vergessen" <-- oder so ähnlich

Also, Nebenklage ist das beste was du machen kannst.Nimm dir einen Anwalt und Der kümmert sich um den Rest. Akteneinsicht wird der bestimmt auch beantragen damit er sich ein besseres Bild von den Geschehen machen kann.Wegen Fragen vor Gericht etc..

ICh drück dir die Daumen..
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:37 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.