Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Elternschaft und Stalking
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #31  
Alt 23.02.2007, 13:07
manuela
 
Beiträge: n/a
AW: Hilflos?

....ich könnte kotzen........
Habe gestern abend mit meinem ES telefoniert-er wollte da es sein WO ist den Jungen wieder haben,das wollte ich nartürlich nicht nach dem Vorfall am Mittwoch.Nartürlich mache ich mir keine richtigen Sorgen um mein Kind sondern versuche ihm einen reinzuwürgen....seine Aussage!
Ich also heute morgen mit meinem Anwalt telefoniert----und wie immer keine Chance ich kann zwar versuchen das der Kleine dieses WO bei mir bleibt aber jetzt mal in der kurzfassung gesagt sobald seine eingetretene Wohnungstür repariert ist und ich für den ganzen andern Scheiß keine Beweise habe(die habe ich ja leider nicht) kann er das Kind wie gehabt wieder zu sich nehmen
In was für einer Welt in was für einem Land leben wir eigentlich?
  #32  
Alt 23.02.2007, 13:45
Luna
 
Beiträge: n/a
AW: Hilflos?

Zitat:
In was für einer Welt in was für einem Land leben wir eigentlich?

Gute Frage!

Was sagt denn das JA dazu? Die können doch nicht wirklich befürworten, dass sich der Kleine dort aufhalten muss?

Es kann doch nicht angehen, dass ein Kind - wenn auch nur temporär - in die Hände eines Kriminellen abgegeben wird
  #33  
Alt 23.02.2007, 18:43
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Hilflos?

Manuela,
was hast Du für einen Anwalt? Ist es denn ein Familienrechtler, der Erfahrung mit solchen Geschichten hat? Vielleicht solltest Du wechseln.
Das was mein Mann mit den Kindern gemacht hat, war auch nicht witzig, aber es gab kein Blut und keine eingeschlagene Türe. Und trotzdem hat meine Anwältin den Umgang ausgesetzt. Die 1. Anwältin hat auch immer nur Ermahnungen geschickt. Jetzt war Verhandlung, niemand hat mir zum Vorwurf gemacht, dass die Kinder so lange nicht beim Papa waren. Und wenn die Kinder nicht wieder zu ihm wollten, wäre es sehr fraglich, ob sie müßten. Der muß jetzt endlich mal eine auf den Deckel bekommen. Und wenn das JA nicht reagiert, dann geh zum Vorgesetzten Deiner Ansprechpartnerin. Das kann doch keiner verlangen, dass da Dein Kind noch hingeht. Zeugenaussagen - es gibt auch eidesstattliche Erklärungen! Außerdem wird der Kleine sich auch schon äußern können, wenn ein Gutachten erstellt wird. Laß Dich da jetzt nicht mehr vertrösten, das kann nicht sein.

lg, Jule
  #34  
Alt 26.02.2007, 09:23
SChristin
 
Beiträge: n/a
AW: Hilflos?

HAllo,

ich habe mir grad deinen Bericht durchgelesen und sehe immer wieder,wie ein solcher Mensch doch jeden auf seine Seite ziehen kann.Das Thema hatte ich ja damals auch beim JA.
Ich musste ja meinen Sohn auch zurückgeben nachdem er ihn dort abgestellt hat und abgehauen ist..
Aber da sieht man mal,das es uns Opfern doch echt schwierig gemacht wird..
Niemand kann/will helfen.
Weder Polizei,noch Jugendamt noch irgendwer anders..Typisch Behörden.Vor allem das Jugendamt.Damit sie auch ja kaum arbeit mit dem Fall haben,wird gleich festgelegt das die Erzeuger ihre Kinder doch sehen können.Wir sind ja die bösen und verhindern alles,damit der Erzeuger sein Kind sieht..dabei wollen wir doch unsere Kinder nur schützen..aber was bringt das? Der Erzeuger bekommt vom JA meisst sein Umgangsrecht.Vor Gericht hat man dann echt Glück,wenn man an einen solchen Richter gerät wie ich,der wenigstens einsieht,das es nicht sein kann,was der Gegenüber labert..

Wie sieht es nun mit deinen Mann aus?
Dein letzter Beitrag ist ja nun ein wenig her.HAbt ihr euch wieder zusammengerauft?
Ich finde es sehr schlimm,wenn der Partner irgendwann aufhört mitzukämpfen..Dann steht man plötzlich allein mit allem da und kann nichts mehr erwarten.
ICh bin froh,das mein Freund nie aufgegeben hat mich zu unterstützen.Ich weiss nicht,was heut mit mir wäre,wenn ich ihn nicht hätte..Er hat mir all die Kraft gegeben,das durchzustehen.

Wie ist dein Termin verlaufen? Habt ihr mittlerweile Ruhe vor deinem Ex?
Haben die eingesehen das du das Opfer bist und nicht der Erzeuger deines Kindes?Wichtig ist nur,das du dein Kind nichtmehr zu dem Kerl geben musst und ihn dadurch schützen kannst.
Ich musste mir ja auch zu oft anhören das M. meine süßen umbringen wird wenn ich net springe.

Lg
  #35  
Alt 16.04.2007, 23:03
manuela
 
Beiträge: n/a
AW: Hilflos?

Erst einmal ein dickes Sorry das ich so lange nicht da war.....
Bei mir hat sich einiges getan,ich habe endlich einen Kontakt-Polizisten (nicht dauernd wechselnde denen man alles neu erklären muß)Ich muß sagen endlich habe ich das Gefühl ernst genohmen zu werden.
Mein Es wurde aufgesucht (hat allerdings die Tür nicht aufgemacht)wurde vorgeladen (er ist zum Termin nicht erschienen)daraufhin wurde dann endlich die Akte vom Gericht angefordert.......mein Polizist hat mit einem Richter gesprochen und mich daraufhin gleich wieder angerufen-----ich habe morgen früh einen Termin beim Gericht dort bekomme ich eine neue Verfügung (muß mir das morgen noch genau erklären lassen) endlich tut mal jemand was......Ich kann nur soviel sagen das es bis hier ein langer harter Weg war aber man kann es schaffen ich schicke euch allen ganz viel von meinem Momentanen Glück
  #36  
Alt 17.04.2007, 21:01
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Hilflos?

Liebe Manuela,
ich freu mich sehr, Dich so zuversichtlich zu "lesen". Genieße es und tanke Kraft.
Ich kann das gute Gefühl, das Du hast, weil Du Dich endlich ernst genommen fühlst, sehr gut nachvollziehen. Es ist ganz wichtig, gut vertreten und beraten zu sein.
Hoffentlich entwickelt sich alles so, wie Du es Dir vorstellst. Und wenn nicht, vergrab Dich nicht wieder so lange, hier bekommst Du auch Hilfe!

lg, Jule
  #37  
Alt 19.04.2007, 09:21
noel
 
Beiträge: n/a
AW: Hilflos?

Hallo,

zum Thema JA möchte ich hier kurz meine persönliche Erfahrung beitragen:

das JA berät Eltern und es ermittelt (für das Gericht) die Situation vor Ort und gibt Empfehlungen ab. Mehr nicht. Sie müssen sich neutral verhalten....sie dürfen keine Stellung beziehen !!! Auch nicht die des Kindes.

Wenn wir jemanden suchen, der sich für die Interessen des Kindes einsetzt sind wir bei JA und bei der Polizei falsch !!!!!!!!!!!

Vielleicht der Kinderschutzbund ???

Kinder haben eben keine Lobby und leider gibt es eben auch viele Mütter, die den Umgang wirklich zu Unrecht als Druckmittel gegen getrennt lebende Väter sabotieren.

Der Gesetzgeber erläßt eben allgemein gültige Regeln und in unseren speziellen "Mißbrauchsfällen" (das Umgangsrecht wird mißbraucht, um die Mutter zu terrorisieren ), sind allen einfach die Hände gebunden -außer dem Richter- .

Das JA sollte sich ein Bild machen und wir müssen bestimmt, konsequent auftreten und auf Mißstände hinweisen. Und die Kinder entscheiden, ob sie den Vater sehen wollen, oder nicht.

Die Kinder werden erkennen, wer der Aggressor ist und wer nicht. Darauf hoffe ich. Solange sie es wollen, werden sie ihren Vater sehen.... Kinder haben eine hohe Leidensgrenze...Kinder opfern sich.... Kinder passen sich an....aber irgendwann haben sie auch genug von diesem Theater. Es nervt auch sie.

*sorry-ich-schweife-ab*

Schön, dass Du einen Kontaktpolizisten hast. Bleibe mit ihm im Gespräch und versuche kooperativ zu sein.

Geduld, gute Nerven und Ruheinseln wünsche ich Dir.

noel
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:19 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.