Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Allgemein
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #16  
Alt 20.01.2007, 07:00
Guiseppa
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Hallo Joanne

Vielen Dank für deinen Beitrag.

Wollt nur kurz zum Thema im Geschäft die Karten auf den Tisch legen,was sagen.

Meine Freundin und ich arbeiten beide für die Katholische Kirche.zwar in Unterschiedlichen Gebieten aber dennoch bleibt der Arbeitgeber der gleiche.

Meine Freundin hat sich mit ihrem Vorgesetzten (der Pfarrer unseres Ortes) auseinandergesetzt und erhält bis zu einem gewissen Punkt Unterstützung.D.h. Er passt aufs Auto auf das vor seinem Fenster steht,damit sich dort niemand dran zu schaffen macht.

Meine Vorgesetzte ist glaub ich nicht in der Lage solche Erfahrungen "aufzunehmen" geschweige denn mir in irgendeiner Art und Weise zu helfen.

Es gibt Menschen die Leben in ihrer eigenen Welt.Und da gibt es nun mal, Dinge nicht ,die es nicht geben darf.

Vestehst du was ich meine?
Manchmal gibt man Fremden nur die Macht einen zu Verletzen,wenn dieser zu viel * INPUT hat.(*Informationen)

Deshalb kommt für mich solch ein Schritt so gut wie nicht in Frage.

Lg. Ise
  #17  
Alt 21.01.2007, 18:46
Guiseppa
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Jetzt langts!!!!!!!!!!!!

Ich bin kurz vorm ausrasten!

Jetzt geht alles wieder von vorne los.Am hellen Sonntag morgen fährt mir dieses A......... mit dem Auto hinter her.

Anruf kam auch.Hab denjenigen "gefangen".Dann war die Fangschaltung doch nicht umsonst.

Vielleicht kann mir jemand sagen wie ich an eine EV komme.

Benötige ich dafür einen Anwalt?Zahlt da die Rechtschutzversicherung?
Wie verhält sich das bei den Gerichtsverhandlungen mit der EV?
Da sind wir uns SEHR nahe.

Habe vor nächste Woche in seine Stammkneipe zu fahren.Um dort mal ein paar Dinge ins rechte Licht zu rücken.

Wenn er sich aus unserer Ortschaft nicht fern halten muß,muß ich das auch nicht.Nach sovielen Jahren Verleumdung und Belästigung ist es jetzt genug.Was bildet sich dieser Volldepp eigentlich ein.

Hat heute schon wieder seine Fahrzeuge gewechselt,meint wohl wir sind doof.

Kann ich jedesmal wenn er vorbei fährt die Polizei anrufen?Oder mach ich mich da eher unbeliebt oder werde ich da als lästig empfunden?was meint ihr?Welche Erfahrungen habt ihr damit?

Für heute hab ich genug Fragen gestellt.Ich bin so froh, das es dieses Forum gibt.

Bin stinke sauer. Trotzdem viele liebe Grüße Eure Ise
  #18  
Alt 21.01.2007, 18:54
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Zitat:
Vielleicht kann mir jemand sagen wie ich an eine EV komme.
http://www.stalkingforum.de/vbforum/...ead.php?t=1558
  #19  
Alt 22.01.2007, 06:36
Luna
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Zitat:
Habe vor nächste Woche in seine Stammkneipe zu fahren.Um dort mal ein paar Dinge ins rechte Licht zu rücken.

Meinst Du wirklich, dass das eine gute Idee ist?
  #20  
Alt 22.01.2007, 07:07
samira
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Guten Morgen Ise!

Ich kenne das Gefühl, wenn man meint, "jetzt ist genug! Sofort was tun!"

Mit Deiner idee in die Stammkneipe zu fahren, wäre ich vorsichtig!
Aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur raten, es NICHT zu tun. Auch ich habe (bevor ich hier im Forum war) versucht, alles "ins rechte Licht zu rücken". Das Ergebnis war:
- einige waren vorne rum erschrocken und sagten sie glauben jetzt nur mir. (???)
-andere hatten ihre (Es´s) Meinung, und sagten das auch deutlich. (Machte mein Gefühl der Hilflosigkeit und Wut noch größer)
- und dann waren noch 2, die meinten, wer sich so rechtfertigen müßte, der hat eh gelogen. ( Nach dem Motto:" Getroffene Hunde bellen")

Ich für mich habe entschieden, daß ICH ja weiß was wie war, und wer wirklich interessiert ist, kommt und fragt MICH!
Alle anderen sind die Aufregung nicht wert! So schwer es auch ist!

Ich wünsche Dir RUHE und KRAFT für Deine weiteren Schritte!

Lieber Gruß,
Samira
  #21  
Alt 22.01.2007, 07:20
Guiseppa
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Hallo Admin

Vielen Dank,für deine schnelle Antwort.
Hab nur noch eine Frage: Zahlt die Rechtschutzversicherung die anfallenden Kosten? Oder muss ich diese selber tragen?

Lg Ise
  #22  
Alt 22.01.2007, 07:25
Luna
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Zitat:
Zahlt die Rechtschutzversicherung die anfallenden Kosten? Oder muss ich diese selber tragen?

Nachfragen, die Handhabung ist hier unterschiedlich.
  #23  
Alt 22.01.2007, 08:12
Guiseppa
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Hallo Luna
Hallo samira


Erst mal Danke für eure Beiträge, und auch für eure Bedenken.

Aber die Idee find ich Klasse.

Ich werde ihn so dermaßen Blosstellen,das er sich wünscht mich niemals gekannt zu haben.

Alles was wir sagen und damit seine Lügen wiederlegen ,können wir auch Beweisen.(Unterlagen des Gerichtsverfahrens)

Warum ist dieser Typ so stark geworden! Weil wir viel zu lang viel zuviel mit uns haben machen lassen.Immer schön Ruhig bleiben, nichts tun was man nacher berreut.usw,usw.

Ich meine der Zeitpunkt für eine Konfrontation ist gekommen.Der lügt das sich die Balgen biegen und erzählt jedem was anderes,er bekommt doch schon gar nicht mehr auf die Reihe wem er was erzählt hat.Ich weiss da macht er sich selber unglaubwürdig,aber weiss er das auch?

Er scheert sich auch einen Dreck darum ob ich nach 18 Tagen Dienst am Stück für ihn noch Nerven habe.

Ich dachte auch ich weiss ja was stimmt von dem was er erzählt und was nicht.

Aber so denk ich seit gestern eben nicht mehr.Dieser Typ ist für meine schlechte Laune verantwortlich und dann kann er diese jetzt auch mal ertragen.Und ganz ehrlich, ich warte darauf das er einen großen Fehler begeht.

Was soll mir passieren?
Das mein Auto zerstört wird? Das kenn ich schon.
Das er mir etwas tut? Bitte schön,lasst ihn kommen.Da hab ich schon ganz andere Sachen hinter mich gebracht.
Schmerz lässt sich ausschalten.Wut nicht.

Zu dem Thema ob andere mir glauben oder nicht: Ist mir egal,Hauptsache ich hab es mal gesagt.

Heut bekommt er Besuch vom Zwangsvollstrecker.Und was dann kommt?
Schau mer mal.

Ich hab ja wirklich ein breites Kreuz,aber es ist jetzt einfach genug!

Gestern abend ist er noch ein paar mal "Spazieren gefahren".Er beeinträchtigt mein /unser Leben.Und das muß ihm jetzt mal einer ganz deutlich klar machen.Ich hab es schon mal gesagt,ich habe keine Angst vor ihm.

Basta,ich habe fertig.

Bitte nicht falsch verstehen,ich bin ehrlich dankbar über jede positive aber auch negative Eintragung.Ich weiss das ich für meinen heutigen Beitrag nicht unbedingt Lob erwarten kann.Und dennoch fühle und handle ich genau so.

Viele Liebe Grüße an alle,Eure Ise.
  #24  
Alt 22.01.2007, 08:30
Luna
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Zitat:
...dass er sich wünscht mich niemals gekannt zu haben...

Dieses Gefühl kann ich voll und ganz nachvollziehen und mit einer gesundern Protion Wut im Bauch lässt sich auch viel anfangen.

Pass einfach auf, dass Du Dir nich im Übereifer selbst schadest!
  #25  
Alt 22.01.2007, 08:53
Guiseppa
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Liebe Luna

Ich weiß was du meinst,aber keine Sorge trotz Wut weiß ich was ich tue.

Ich bin eine Kämpfernatur und das schon mein ganzes Leben.

Lieben Gruß Ise
  #26  
Alt 22.01.2007, 09:00
Luna
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Na dann kann Dir ja nix passieren
  #27  
Alt 22.01.2007, 15:09
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Zitat:
Was soll mir passieren?
Wenn du ihn nachweislich vor zig Zeugen zur Sau machst, hat er auf jeden Fall bessere Karten beim Widerspruch gegen die geplante EV.
  #28  
Alt 24.01.2007, 11:03
Guiseppa
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Hallo Admin

Ich möchte ihm nur mal zeigen,wie das ist selbst in seiner "gewohnten und sicheren" Umgebung nicht sicher zu sein.Den Spieß einfach mal umdrehen.

Habe gerade ein Gespräch mit einem Beamten der Polizei geführt.Dieser meinte ich könnte mir dabei nicht schaden,solang ich mich wie ein Gast in dieser Lokalität verhalte.Also keine Massenschlägerei anzettel.

Und wenn ich ihm vor Zeugen sage,daß er sich von uns fernhalten soll kann das nicht verkehrt sein.Dies habe ich ihm schließlich noch nie persönlich gesagt.

Desweiteren werde ich ihn darüber(auch vor Zeugen) aufklären,daß ich gegen ihn andere Maßnahmen in die Wege leiten werde,wenn er sich nicht daran hält.

Die Sachbeschädigungen an meinem Fahrzeug kann man ihm nicht beweisen.Aber vielleicht macht er im Eifer des Gefechtes doch eine unüberlegte Aussage oder Tat.

Laut Polizei wäre schon der Satz,Ich leg dich um! Eine Anzeige wert.
Oder sein Lieblingsspruch,Ich knall euch alle ab.(Er war mal im Schützenverein,und besitzt einen Waffenbesitzschein)
Der ihn jedoch nicht dazu berrechtigt mit einer geladenen Waffe spazieren zu fahren.

Ich warte nur darauf.Und bin auf alles vorbereitet.

Zum Thema Zwangsvollstrecker: Aussage vom Zwangsvollstrecker: Herr X ist aber ein sehr freundlicher Mensch. ( Wenn der wüßte!)

Ich zieh das jetzt durch und melde mich dann am Samstag nochmal.
Ich weiß das ich ihn nicht unterschätzen darf,und bin mir darüber im klaren
was alles passieren kann.

Bis dann,viele liebe Grüße an euch alle.

Ise
  #29  
Alt 24.01.2007, 13:26
Kundry
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Zitat:
Ich möchte ihm nur mal zeigen,wie das ist selbst in seiner "gewohnten und sicheren" Umgebung nicht sicher zu sein.Den Spieß einfach mal umdrehen.
Wie viele andere hier halte ich das für keine gute Idee.
Zum einen, weil du dich auf die selbe Stufe wie er begibst. Ich würde das nicht wollen.
Zum anderen, weil er einfach anders tickt als du. Er wird es nie, nie, niemals, egal wie du es anfängst, so verstehen wie du es meinst. Egal was du sagst oder tust, wird er es als Aufforderung auffassen, sich weiter mit dir - auf seine Weise - zu beschäftigen.
So wirst du ihn nie los.
Zitat:
Habe gerade ein Gespräch mit einem Beamten der Polizei geführt.Dieser meinte ich könnte mir dabei nicht schaden,solang ich mich wie ein Gast in dieser Lokalität verhalte.Also keine Massenschlägerei anzettel.
Also davon gehen wir schon aus, dass du keine Schlägerei anzettelst

Ansonsten kann dir die Polizei wohl kaum etwas anderes sagen. Aus ihrer Sicht schadest du dir ja nicht, weder körperlich (solange niemand auf dich losgeht), noch strafrechtlich (solange du niemanden beleidigst).
Ein Psychologe dagegen würde dir ganz etwas anderes raten: nämlich wegbleiben und absolut ignorieren.
Zitat:
Und wenn ich ihm vor Zeugen sage,daß er sich von uns fernhalten soll kann das nicht verkehrt sein.Dies habe ich ihm schließlich noch nie persönlich gesagt.

Desweiteren werde ich ihn darüber(auch vor Zeugen) aufklären,daß ich gegen ihn andere Maßnahmen in die Wege leiten werde,wenn er sich nicht daran hält.
Das kannst du auch schriftlich machen. Hier im Forum gibt es irgendwo einen Thread dazu, musst nur mal suchen.
Zitat:
Aber vielleicht macht er im Eifer des Gefechtes doch eine unüberlegte Aussage oder Tat.
Und genau darin liegt die Gefahr. Eifer des Gefechtes! Also gehst du schon mal davon aus, dass die Wogen hoch gehen werden. Was glaubst du, wie beherrscht du bleiben kannst, wenn er dich beleidigt? Oder noch schlimmer, er greift dich an? Natürlich hast du dann sofort was gegen ihn in der Hand, aber mir wäre meine körperliche (und auch seelische) Unversehrtheit wesentlich lieber.
So wie ich das verstehe, willst du ihn in seiner Stammkneipe aufsuchen und zur Rede stellen. Ich gehe davon aus, dass er dort nicht alleine rumhängt. Also wärst du im Falle eines Falles auch dem Spott und dem Gelächter oder vielleicht auch den Beleidigungen seiner Kumpel ausgeliefert. Keine gute Situation, selbst wenn du zu deinem Schutz auch einen Schwung Kumpel mitnimmst. Das hat dann schon wieder etwas von Bedrohung, die er im Falle einer EV gegen dich verwenden kann.
Zitat:
(Er war mal im Schützenverein,und besitzt einen Waffenbesitzschein)
Der ihn jedoch nicht dazu berrechtigt mit einer geladenen Waffe spazieren zu fahren.
Natürlich berechtigt ihn das nicht zum Mitführen einer geladenen Waffe. Aber man sollte das auch nicht überschätzen. Leute, die tatsächlich eine Waffenkarte und legale Waffen haben, riskieren sie nicht so ohne Weiteres mit unüberlegten Handlungen. Zum Trost: Sportwaffen sind sind meist so kleinkalibrig, dass sie auf Distanz keine tödliche Verletzungen verursachen. Ich hätte da eher Angst vor illegalen Waffen...
  #30  
Alt 26.01.2007, 22:27
Towanda
 
Beiträge: n/a
AW: Die Ruhe vor dem Sturm

Hallo Guiseppa,
mein Tipp: lass' es. Stalker - auch Deiner - leben von Aufmerksamkeit, und genau damit fütterst Du ihn, wenn Du in seine Stammkneipe gehst. Stärke demonstrierst Du, indem Du ihn kalt ignorierst (auch wenn es in Dir drin ganz anders aussieht). Nach 5 Jahren Stalking weiß ich, wovon ich rede. Reagier' Deine Wut beim Sport, bei der Arbeit oder sonstwo ab, gönn' Dir die miesesten Fantasien, aber zeig' ihm nie, nie, nie, wie sehr Du involviert bist. Solange Du noch so emotional beteiligt bist, kann er Dich jederzeit wieder mit seinen Aktionen 'kriegen'. Versuch', Dich davon frei zu machen. Spring
nicht durch jeden Reifen, den er Dir hinhält!
Freiheit im Kopf und dass Du Deine Energie nutzvoll umsetzen kannst wünscht Dir
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:29 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.