Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Allgemein
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #16  
Alt 30.06.2006, 18:33
Towanda
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Nene,
das ist 'ne Unverschämtheit! Das Gewaltschutzgesetz ist dezidiert auch für Stalking-Fälle gemacht worden (auch wenn das Ganze mit heißer Nadel gestrickt und nicht gerade ein effektives Instrument ist)! Das ist typische Demagogie von Stalking-Rechtsanwälten, heiße Luft, nichts weiter. Ein vernünftiges Gericht (hoffentlich hast du mehr Glück als ich ) erkennt einen Satlking-Fall, wenn es ihn sieht. Der blöde RA sollte mit dieser Argumentation nicht durchkommen!
meint
  #17  
Alt 01.07.2006, 06:38
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Kann mir jemand helfen?

Zitat:
Was haltet Ihr davon?
Er liest die falschen Webseiten

Nene, wichtig ist, dass und was du nachweisen kannst.
  #18  
Alt 02.07.2006, 10:11
beate
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Hallo Nene,

eine Frage: Was bringt der Haarspray? Ist das der Ersatz für den Pfefferspray? Hilft das?

Zu dem Schreiben mir den Äußerungen der Gegenseite:
Die leben in ihrer eigenen Welt, stecken alle Energien in ihre verkorksten fixen Ideen. Weil sie real Looser sind! Meiner ist so überzeugend, dass ich an meinem Verstand zweifle, geschweige davon, Sachverhalte ins rechte Licht rücken zu können. Hoffnungslos. Ich kann gut nachvollziehen, was du schreibst. Wie ich versuche damit umzugehen? Ich sage mir, dass das alles Manipulationsversuche sind. Dass es eigentlich armseelig ist und dass ich drüber stehen sollte. Und ich lenke mich aktiv ab, und wenn ich nur einen Kuchen backe...

Kopf hoch!

Beate
  #19  
Alt 02.07.2006, 16:30
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Kann mir jemand helfen?

Zitat:
Was bringt der Haarspray?
http://www.stalkingforum.de/vbforum/...ead.php?p=5706
  #20  
Alt 02.07.2006, 18:59
Nene
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Hallo Beate,

Haarspray ist mein Ersatz für Pfefferspray! Pfefferspray ist relativ teuer. Das Haarspray hab ich mir im Drogeriemarkt geholt (Reisegröße- passt in jede Handtasche). Wer Haarspray schon mal in die Augen bekommen hat, weiß wie das brennt.So, denke ich, hab ich genug Zeit mich in mein Auto zu setzen und loszufahren. Immer in der Hoffnung, daß er keine Schußwaffe dabei hat - was er mir schon angedroht hat. Er hatte bevor er vorbestraft war, zwei Schußwaffen. Die wurden ihm abgenommen und er bekommt sie erst wieder wenn er die Vorstrafe verbüßt hat - was immer das heißen mag!
Mein Stalker hat auch nichts mehr zu verlieren. Seine Familie hat sich von ihm distanziert, er lebt in privater Insolvenz, er hat seine Frau und seine Kinder durch die Scheidung verloren - ich denke einfach dem ist alles wurscht!
Und, wie dein Stalker hat er ein unheimliches Talent, trotz seiner Sauferei, Menschen auf seine Seite zu ziehen - bin ja selbst drauf reingefallen!

In dem Sinne, auch für dich

Kopf hoch

Nene
  #21  
Alt 02.07.2006, 22:27
Archiduct
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Zitat von Nene:
Wenn ich mich nicht auf einen Vergleich einlasse? Was passiert dann?
Dann muss der Richter eine Entscheidung fällen. Entweder er weist den Antrag ab (und du bleibst auf den Kosten sitzen) oder er fällt ein Urteil, in das er mehr oder weniger die Anträge zur EV sowie die Gegendarstellungen einfließen lässt.

Je mehr Beweise du hast, desto sicherer ist deine Position und somit die Aussicht auf Erfolg deines Antrages. Dabei hängt es immer vom Einzelfall und vom jeweiligen Richter ab - und vom Engagement deiner Anwältin sowie deinem eigenen Auftreten.

Zitat von Nene:
Außerdem kommt ja noch die Hauptverhandlung wegen: Verleumdung, Rufmord, Internetbetrug und Diebstahl!
Dieses Verfahren hat allerdings gar nichts mit dem vorerst zivilrechtlichen wegen der EV zu tun.

Nene, was die Sachen anbelangt, kann ich Admin nur 100%ig zustimmen. Lass ihm die Sachen über Dritte so schnell wie möglich zukommen - unbedingt noch vor dem Anhörungstermin. Soetwas benutzen Täter sehr gerne, um sich als Opfer und das eigentliche Opfer als Täter darzustellen - und ... finden oftmals dabei bei ahnungslosen Richtern, die den Fall gerne schnell abschließen möchten, offene Ohren.

Hier liegt die Gefahr eines Vergleiches am Größten. Also nimm dieses Druckmittel von vornherein heraus, um auf der sicheren Seite zu sein.

Was hat denn deine Anwältin bislang zu dem Schreiben der Gegenseite aufgesetzt? Vielleicht, dass sich die Kollegin doch mal mit der Drittsemester-Lektüre des Lesens von Gesetzestexten auseinandersetzen soll? (Ich meine ohne die zahlreichen Wälzer von Kommentaren, sondern wirklich nur GESETZESTEXT)

Nene, wie Admin schon schrieb, entscheidend sind Beweise, damit steht und fällt das ganze Verfahren. Hängt selbstverständlich auch vom Richter ab.

Zitat von Nene:
Er hatte bevor er vorbestraft war, zwei Schußwaffen. Die wurden ihm abgenommen und er bekommt sie erst wieder wenn er die Vorstrafe verbüßt hat - was immer das heißen mag!
Ja, das würde mich jetzt auch mal interessieren, was das heißt.
  #22  
Alt 03.07.2006, 20:32
Nene
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Hallo Archiduct,
der Gerichtstermin ist am 24.7.06. Meine Anwältin ist bis 17.7. in Urlaub! Ich werde sie am 17. gleich anrufen und sie fragen wie ich das mit der Übergabe machen soll! Meine Freundin wäre bereit die Sachen in die Kanzlei seines Rechtanwaltes zu bringen! Natürlich gegen Bestätigung! Ich brauch das Zeug nicht und von mir aus kann er auch alles behalten was er hier hat mitgehen lassen!
Bei der strafrechtlichen Verfolgung wird ihm eh nichts passieren! Sein Anwalt hat geschrieben: Auf Anfrage können gerne Atteste über den psychischen Zustand des Antragsgegners beigebracht werden. Er fährt also voll auf der Schiene! Mir auch egal- Hauptsache ich seh und hör nie wieder was von ihm!
Ich hab noch einen Brief von seiner Ex-Freundin gefunden, in dem sie ihm schreibt, daß sie nach seiner Bedrohung!!!!! bei der Polizei war! Ich bin also somit nicht sein erstes und einzigstes Opfer !Ist das gut wenn ich diesen Brief bei Gericht vorlege?

Nene
  #23  
Alt 03.07.2006, 21:22
Archiduct
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Zitat von Nene:
Auf Anfrage können gerne Atteste über den psychischen Zustand des Antragsgegners beigebracht werden.
Na, von sowas wird sich doch hier niemand einschüchtern lassen.

Zitat von Nene:
Ist das gut wenn ich diesen Brief bei Gericht vorlege?
Kann schon sein. Leg ihn deiner Anwältin vor und lass sie ihn mit in ihr Konzept einfließen.
  #24  
Alt 03.07.2006, 21:29
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Kann mir jemand helfen?

Zitat von Nene:
Hallo Towanda,
es lag nicht in meiner Absicht jemanden "anzubrüllen"!
Hallo Nene,

hier noch einmal der Hinweis: Bitte nicht so viele Ausrufezeichen. Wir wissen auch so, dass deine Sätze wichtig sind
  #25  
Alt 05.07.2006, 07:05
Nene
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Hallo Admin,

ich weiß zwar nicht warum die Benutzung von Ausfrufezeichen hier im Forum auf Kritik stößt, ich werde aber versuchen dies hier nicht mehr allzuoft zu benutzen.

Gruß
Nene
  #26  
Alt 05.07.2006, 07:12
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Kann mir jemand helfen?

Nene, es ist einfach so, dass man sich angebrüllt fühlt - auch wenn es nicht so gemeint war
  #27  
Alt 05.07.2006, 21:36
Nene
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Hallo!

Um so mehr ich mich durch alle Beiträge lese um so größer wird gelinde gesagt mein Horror.
Ich mag nicht mehr und ich kann einfach nicht mehr.
Seit dem Brief meiner Anwätlin bzw. Gerichts ist zwar Ruhe eingekehrt, aber ich denke sobald die Verhandlung, egal wie sie ausgeht vorbei ist, geht der Spaß wieder los. Er hat seine Ex-Freundin solange er bei mir wohnte nicht mehr kontaktiert, weil sie ja so eine fürchterliche Sch..... ist! Kaum hab ich ihn des Platzes verwiesen ist seine erste Tat sie wieder anzurufen. Ich hab echt den totalen Bammel vor der Verhandlung. Meine Bekannte deren Tochter bei ihm im Haus wohnt, wird mal ganz unauffällig bei den von der Gegenseite angegebenen Zeugen nachfragen, ob sie überhaupt wissen dass sie Zeugen sind!Und vor allem von was? Der liebe Herr Rechtsanwalt hat nämlich neben meinem "Allerliebsten" seine Kanzlei und sie verstehen sich auch privat wohl recht gut.
Ich hab mich durchgekämpft, mit meiner Tochter mit meinem Job, mit der Origanisation von allem. Und Jetzt? Ich kann an nichts mehr anderes denken!
ICH MÖCHTE EINFACH NUR NOCH MEIN LEBEN ZURÜCK!

NENE
  #28  
Alt 06.07.2006, 16:45
Nene
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Hallo,

habe heute mit einer Zeugin (zumindest laut Gegenanwalt) gesprochen. Sie war heute bei mir im Geschäft und ich hab mal so vorsichtig nachgefragt bezüglich des "Bezeugens". Sie hat fast der Schlag getroffen. Sie wußte von absolut nichts. Wenn ein Anwalt einfach Zeugen benennt die von nichts ne Ahnung haben, kann man dann irgendetwas gegen ihn unternehmen? Oder dürfen Anwälte sowas einfach so machen?
Die Zeugen die ich benannt habe, habe ich alle vorher gefragt ob das okay ist wenn ich sie als Zeugen angebe.
Hat einer von euch da Ahnung?
  #29  
Alt 06.07.2006, 17:16
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Kann mir jemand helfen?

Ich sag mal so: Wenn nur diejenigen als Zeugen benannt werden dürften, die bereit sind, vor Gericht auszusagen, hätte man nicht so genau festlegen müssen, wann ein Zeuge das Zeugnisverweigerungsrecht genießt.

Und: Nur weil jemand als Zeuge benannt wurde, heißt das nicht, dass er vor Gericht auch gehört werden wird.
  #30  
Alt 06.07.2006, 18:54
Nene
 
Beiträge: n/a
AW: Kann mir jemand helfen?

Hallo Admin,

danke für die Antwort. Also, wenn ich das recht verstehe, kann der Herr Anwalt einfach so Zeugen benennen ohne diese vorher zu fragen ob sie das auch aussagen würden was er behauptet? Wenn das so ist kann ich noch 50 weitere Zeugen benennen die für mich aussagen könnten. Das heißt auf gut deutsch, ich als Opfer, hab die A....karte gezogen?
Wie siehts aus wenn die Zeugen dem Anwalt ganz klar sagen, daß sie nicht gegen mich aussagen, weil sie gar nichts über die Sache wissen?
Weißt da auch was drüber?

Nene

Zur Beachtung: Nicht ein Ausrufezeichen.
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:00 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.