Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Kontakte und Anlaufstellen > Überregional und national
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 25.09.2006, 10:47
Tosca
 
Beiträge: n/a
655 Opferhilfe Limburg-Weilburg

Zitat:
Seit zehn Jahren für die Opfer aktiv
Limburg-Weilburg. Die Opferhilfe Limburg-Weilburg gibt nun seit zehn Jahren Opfern von rechtswidrigen Taten Unterstützung. Ein qualifiziertes Team aus unterschiedlichen Fachrichtungen leistet unter dem Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ Beratung, Beistand und Hilfestellungen im Umgang mit Behörden. Seit Bestehen der Opferhilfe nehmen die Beratungszahlen jährlich zu, heißt es in einer Mitteilung der Einrichtung. Die Gesamtzahl der Fälle beträgt inzwischen mehr als 1100. Neben den Opfern sind meist auch Angehörige und Zeugen betroffen. Die individuellen Bedürfnisse der Geschädigten bestimmen, wie lange und intensiv sie die Beratung in Anspruch nehmen.

Bei einem Wohnungseinbruch kann eine ganze Familie nachhaltig geschädigt werden. Neben den materiellen Verlusten müssen die Einbruchsopfer auch hinnehmen, dass fremde Menschen in ihr Heim eingedrungen sind und alles durchwühlt haben. Die Erinnerungen, die mit den gestohlenen Sachen zusammenhängen, sind unwiederbringlich verloren. Hinzu kommt ein Gefühl von Unsicherheit in den eigenen vier Wänden. Nicht selten kommt es bei Kindern zu Angstzuständen und Schlafstörungen.

Dieses Beispiel zeigt, wie vielfältig die Opferhilfe sein kann und welche Fachkompetenzen erforderlich sind.

Ein besonders ausgebildetes Team begleitet und berät Opfer auch bei Gerichtsterminen. Die professionelle Hilfe ist bereits im Vorfeld der Verhandlung und für die Nachbereitung erforderlich.

Seit dem Jahr 2002 ist die Opferhilfe auch zentrale Koordinierungsstelle für die Fälle häuslicher Gewalt im Kreis. Dadurch hat die Polizei einen festen Ansprechpartner und kann den Betroffenen eine möglichst zeitnahe Beratung anbieten. Ein weiteres Arbeitsfeld ist der Täter-Opfer-Ausgleich im Erwachsenenstrafrecht. Als Ansprechpartner für die Täter fungiert in diesen Fällen die Straffälligenhilfe.

Die Opferhilfe stellt sich auch auf neue Kriminalitätsformen ein. Aktuell zum Beispiel auf „Stalking“, womit das willentliche und wiederholte Verfolgen oder Belästigen einer anderen Person gemeint ist, die sich dadurch in ihrer physischen und/oder psychischen Unversehrtheit und Sicherhiet bedoht fühlt. Es handelt sich hierbei nicht um Bagatellen, denn bei Stalking-Opfern bewirkt das ständige Bedrängen in der Regel nicht nur Sorge, sondern auch Angst bis hin zur Panik. Um helfen zu können, werden die Beraterinnen und Berater der Opferhilfe regelmäßig durch wissenschaftliche Fachkräfte geschult.

Die Beratung der Opferhilfe ist für alle Ratsuchenden vertraulich, kostenfrei und unabhängig von der Erstattung einer Strafanzeige. Die Opferhilfe ist unter Telefon: (0 64 31) 4 50 45 oder per Mail über opferhilfe-limburg-weilburg@t-online.de erreichbar. (ls)
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:16 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.