Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Medien > Buch und Film
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 24.10.2004, 12:32
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
Neu im Kino: Der Thriller "Sehnsüchtig"

Verfolgung aus Liebe

Josh Hartnett (?Pearl Harbor?) hat ein hübsches Gesicht, aber wer versucht, darin zu lesen, verliert sich im Nichts. In Paul McGuigans Kinofilm ?Sehnsüchtig? wirkt Hartnett sehr angestrengt, denn seine Rolle verlangt es, dass er solch komplexe Gefühlslagen wie Sehnsucht, Verlangen, Erregung und Enttäuschung zum Ausdruck bringt. Wie unter Tranquilizer gesetzt, läuft er durch den Film, was glücklicherweise gut zu seiner Rolle passt. Hartnett spielt einen Stalker, der sich unsterblich in die Ballett-Tänzerin Lisa (Diane Kruger) verliebt. Tagelang folgt Matthew seiner Traumfrau durch die Straßen Chicagos und kann schließlich sogar ihr Herz erobern. Ganz große Liebe. Aber eines Tages verschwindet die Schöne ohne Abschied. Zwei Jahre später läuft Matthews Leben in geordneten Bahnen. Anzugjob. Wohlhabende Verlobte. Geschäftsreisen nach China. Dann glaubt er, Lisas Stimme zu hören und die Stalker-Instinkte sind geweckt. ?Sehnsüchtig? ist ein Remake des französischen Films ?L?Appartement? mit Vincent Cassel und Monica Bellucci, der seine Love-Story als Kriminalrecherche inszenierte. Paul McGuigan entwickelt aus der Vorlage eine etwas ermüdende Schnitzeljagd der Gefühle. Die ambivalente Schlusswendung des Originals wird in ihr Gegenteil verkehrt und mit dem Happy-End-Bulldozer eingeebnet.

Josh Hartnett und Diane Kruger (die schon in ?Troja? als schöne Helena fehlbesetzt war) bringen als Null-Charisma-Paar den romantischen Motor der Geschichte nicht zum Laufen und können so nur notdürftig von der mangelnden Schlüssigkeit der Story ablenken. Dass sich zwei Liebende im Handyzeitalter derart zielstrebig verpassen, wirkt doch etwas unwirklich. Eine SMS zur richtigen Zeit und die ganze Drehbuchkonstruktion würde in sich zusammenstürzen. E Genre: Thriller E Wertung: !!::: E ohne Altersbeschränkung

Aus der HNA
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.