Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Allgemein
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 25.04.2005, 08:33
Maria45
 
Beiträge: n/a
Mein Internet-Stalker ist wieder da

Ich dachte mich trifft gestern der Schlag. Nachdem ich ein paar Jahre Ruhe hatte, ist er nun gestern wieder aufgetaucht.

Bis ca. 1998 hat er mir per Telefon und Internet das Leben zur Hölle gemacht und dann war auf einmal Funkstille. Seit gestern nun ist er wieder aktiv.

Ich habe alles ausgedruckt und werde heute zur Polizei gehen, in der Hoffnung, daß die mir helfen können. Sollte ja ein ein einfaches sein, die IP Nummer rauszukriegen. Wenn er allerdings einen Proxyserver benutzt benutzt hat, dann steh ich genauso dumm da und weiß nicht, wie ich den dann kommenden Terror eindämmen kann.

Jahreslanges anrufen auf meinem Hausanschluß (er rief immer an und legte dann auf, oder es war nur ein Atmen zu hören) und diverse Attacken mit Postings in Newsgroups, die auf mich gemünzt waren, haben mich zermürbt und fertig gemacht. Und ich war dann so froh, endlich Ruhe zu haben.

So, leider ist diese Ruhe vorbei.

Wer hat noch Tips für mich, wie ich damit umgehen kann. War gestern total mit den Nerven runter. Vor allem, weil ich nicht weiß, wer es ist.

Maria
  #2  
Alt 25.04.2005, 09:14
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
Hallo Maria,

wenn du nicht weißt, wer es ist, woher weißt du dann, dass es derselbe von damals ist?
  #3  
Alt 25.04.2005, 09:50
Maria45
 
Beiträge: n/a

Ich gehe mal davon aus, daß es der gleiche von damals ist. Denn das man zweimal von verschiedenen Personen gestalkt wird halte ich persönlich für sehr unwahrscheinlich.

Nur damals konnte ich nichts machen. Die Telefonanrufe waren damals zu kurz, als daß eine Fangschaltung genutzt hätte und oftmals wurde ja auch nur angeklingelt und dann direkt wieder aufgelegt. Wirre Beitrage die in Newsgroups auftauchten in den ich schrieb und die auf mich gemünzt waren hätten auch nichts beweisen können.

Damals vor Jahren war ich schon ber der Polizei gewesen. Die sagten mir ...."ja wenn sie verprügelt worden wären, oder ein blaues Auge hätten, dann könnten wir ja was machen, aber so?"

Das Stalking jetzt muß bereits auch schon einige Zeit wieder vorangehen, bis er gestern zugeschlagen hat, denn er hat Daten von mir gesammelt, die teilweise ein halbes Jahr alt waren, und davon einige die heute nach ca. 6 Monaten nicht mehr relevant sind. Aber er kennt auch neue Daten von mir. Ich bin im Moment nicht in der Lage mehr darüber zu schreiben, weil ich seit gestern gar nicht soviel essen kann, wie ich kotzen könnte.

Heute nachmittag, wenn ich bei der Polizei gewesen bin, weiß ich mehr. Ich nehme alles, was ich mir ausgedruckt habe mit zu denen. Mal sehen, was man machen kann.

Ich hoffe nur eins sehr sehnlichst: Daß man endlich herausbekommt, wer es ist. Und das ich damit ein für ALLE Male Ruhe habe und NIE wieder in meinem Leben belästigt werde. Denn seit der Zeit von damals habe ich mich schon ganz schön zurückgezogen und lebe ein unauffälliges Leben.

Maria
  #4  
Alt 25.04.2005, 15:57
Maria45
 
Beiträge: n/a

So, bin vorhin bei der Kripo bei uns gewesen, aber den Polizisten, den ich da vor mir hatte und bei dem ich Strafantrag gestellt habe, war wirklich der Knaller.

Ich kam rein und sagte, ich würde gerne Anzeige wegen Stalking erstatten und wollte eine kurze Schilderung des Vorfalles beginnen. Daraufhin unterbrauch er mich und fragte: "war es der Liebhaber, oder der Bettgefährte?" Ich war ziemlich platt darüber.

Dann mußte ich ihm alles erklären, was mit Internet zusammenhängt, weil der Gute kein Internet hat und sich auch nicht damit auskennt. Er hatte gar keine Lust, die Anzeige anzunehmen. Ich zeigte ihm dann alle mitgebrachten Unterlagen und er fing dann an, was in seinem PC zu tippseln. Leider unterschrieb ich die Anzeige, obwohl das so falsch dargestellt war, wie es nur sein konnte. Jeder Staatsanwalt, der das zu lesen bekommt, lacht sich tot darüber.

Der Polizist gab mir dann noch den Rat, aus dem Internet rauszugehen. Er sagte: "Sehen Sie, ich habe auch kein Internet, und ich werde auch nicht belästigt." Dann meinte er noch: "wenn sie seit 1998 Ruhe hatten und jetzt erst wieder verfolgt werden, dann ist das noch lange kein Stalking".

Nun ja, weiß jetzt auch nicht so genau, was ich machen soll. Werde auf jeden Fall nochmal meine Schilderung selber schreiben und morgen bei der Kripo zu dem Fall nachreichen. Etwas besseres fällt mir nicht ein.

Insgesamt war er sehr unwirsch über Internet und Ebay etc. und meinte, die Staatsanwaltwalt würde mit solchen Fällen nur noch belästigt werden.

Das sind so heute meine Erfahrungen zum Thema Anzeige und Stalking bei der örtlichen Polizei gewesen.
  #5  
Alt 25.04.2005, 16:17
Luna
 
Beiträge: n/a
Was genau macht er im Internet gegen Dich? Ich hatte da auch schon mal so einen an der Backe - Strafantrag etc. war absolut nutzlos (als das Verfahren seitens der StAA niederlegt wurde, gings erst richtig los), da half nur Homöopathie...

Es war sehr aufwendig, aber unterm Strich erfolgreich.

Wenn Du magst, mal mich mal an.

LG Luna
  #6  
Alt 26.04.2005, 21:12
Mara47
 
Beiträge: n/a
Geht mir ähnlich (lang)

Hallo Maria,

ich bin neu hier und habe das hier gelesen und konnte nur noch mit dem Kopf schütteln, weil mir Ähnliches passiert und ich heute mit der Kripo auch eine ähnliche Erfahrung gemacht habe. Ich kann gut verstehen, wie Du Dich fühlst.

Mein Stalker verfolgt mich auch schon jahrelang, erstmal war es nur online im Usenet, wo ich an Sachdiskussionen unter meinem Realnamen teilnehme. Anfangs dachte ich, er würde im Usenet in den Pädagogik u.ä. Gruppen nur normal mitdiskutieren, aber plötzlich begann er ohne Anlaß und aus heiterem Himmel, meinen Namen, Anschrift und irgendwelche Lügen über mich zu verbreiten und mich auch in andere Gruppen zu verfolgen und dort dasselbe zu machen. Das machte er aber nicht nur mit mir, sondern mit ganz unterschiedlichen Personen, sowohl Frauen als auch Männer.

Ich habe Gegendarstellungen abgegeben, weil es auch meine Angehörigen und ehemaligen Vermieter betraf, aber er hat es immer heftiger getrieben. Dann kamen noch Drohmails, aber er hat sogar angerufen und auf den Anrufbeantworter gesprochen. Wenn ich etwas im Usenet schrieb, hat er es kopiert und in andere Diskussionsgruppen mit Lügen und meiner Adresse verbreitet.

Das hat mich richtig krank gemacht, ich war dann zur Kur und habe ganz lange überhaupt nicht mehr geschrieben. Unternehmen konnte ich nicht viel, weil er sich über einen ausländischen Provider "versteckt" und ganz frech behauptet, das Internet wäre sowieso ein rechtsfreier Raum und man würde ihn nie erwischen.

Als er dann aus den Diskussionsgruppen verschwunden zu sein schien, habe ich irgendwann wieder angefangen, unter meinem Realnamen mitzudiskutieren. Es dauerte nicht lange, da fing er wieder an, die alten Lügen und meine alte Anschrift zu verbreiten.

Da ich ihn ignoriere, und diese Dinge höchstens kritisiere oder eine Gegendarstellung mache, wenn jemand anderes sie zitiert und etwas darüber schreibt, versucht er mit immer neuen Gemeinheiten Reaktionen von mir zu provozieren. Er sendet mir Mails mit Drohungen, schreibt in Gästebücher von Webseiten, die ich erstellt habe, verbreitet immer neue Lügen, und hat jetzt sogar eine sogenannte Prangerseite, auf der mehrere Personen, und auch ich, mit vollem Namen verunglimpft werden.

Weil es diese neue Dimensionen annimmt und er mir immer mehr lügt und droht, habe ich mich heute an die Kripo gewendet. Ich hoffe ja, daß sich die Polizei mit Internet und Stalking besser auskennt als damals, als es anfing.

Der Beamte schien mir eher amüsiert, und meinte, dann müßte ich wohl mal irgendeine Beziehung zu dem gehabt haben. Er fragte alles mögliche durch, ob es denn vielleicht nur eine geschäftliche Beziehung war, das ich ihm etwas weggekauft habe bei eBay oder ähnliches. Das ist aber nicht der Fall! Dann meinte der Kripobeamte, das ich Anzeige erstatten kann, oder sonst mal ein Rollkommando zu dem Täter schicken könnte. Meine Angst ist ja, daß der Täter bei Anzeigenerstattung meine neue Anschrift erfährt und auch diese dann verbreitet. Oder so wie er es bei anderen schon getan hat, verleumderische Briefe über mich an meine Nachbarn oder Mails an Arbeitgeber schickt. Der Beamte meinte, das könnte man nicht ausschließen, daß er über eine Anzeige meine Adresse erfährt, aber diese Sache wäre wohl sowieso eher etwas für den Privatklageweg und ich soll mir einen Anwalt nehmen.

Ich fürchte, meine Ängste werden nicht ernstgenommen, und nachdem ich ein wenig erzählt hatte, welche Lügen dieser Mensch über mich verbreitet, reagierte der Polizist schon fast so, als würde er denken "naja, irgendetwas wird da schon dran sein". Vielleicht weil sich auch sonst kaum jemand, der das nicht miterlebt hat, vorstellen kann, daß jemand so grundlos solche gemeinen Dinge tut und sich solche Sachen ausdenkt?

Ich habe danach bei der Staatsanwaltschaft angerufen und gesagt, ich möchte mit einer Frau sprechen. Diese schien meine Ängste dann doch ernster zu nehmen, und sie sagte auch, das die Anschrift mit einem Vermerk versehen werden könnte, das sie nicht bekannt gemacht werden darf. Darauf verlassen will ich mich aber lieber nicht, denn bei anderen hat dieser Typ sogar deren Wohnorte aufgesucht und ihre Häuser für seine Lügenwebseite fotografiert.

Ich weiß zwar, wie er richtig heißt, aber ich kann wegen der anonymen Mailadressen von ihm leider nicht alles beweisen. Andere, denen er auch so übel mitspielt, haben das Problem auch gehabt und so kann auch niemand etwas gegen diese Prangerseite im Web machen. Ich weiß aber nicht einmal, wie der aussieht wenn er hier klingeln würde. Er hat mir schon Dinge wie "vergiß nicht wir wissen wo du wohnst" und "dich lasse ich fertigmachen, für Geld bekommt mal alles" in Mails geschrieben. Er schrieb auch, ich soll aus dem Internet verschwinden, und dann das Internet gefährlich ist weil jeder meine Adresse herausfinden kann, und anonym, dann würden erst die Haustiere verschwinden und danach die Kinder, und ich sollte immer schön mein Auto überprüfen, bevor ich losfahre. Ich bin nie leichtsinnig gewesen und habe meine Anschrift oder Telefonnummer auch niemals im Internet veröffentlicht, diese hatte er wohl mit einer Telefonbuch-CD herausgefunden. Seit meinem Umzug bin ich nur noch beim Meldeamt geführt, in keinem Telefonbuch mehr und habe auch auf den Webseiten kein Impressum mehr.

Trotzdem habe ich einerseits Angst, vor allem weil er bei anderen schon viel schlimmere Dinge getan hat, aber ich will mich auch nicht mehr verstecken und womöglich ständig umgucken müssen wenn ich aus der Tür gehe. Aber soll ich mich überhaupt wehren, wenn ja, wie?

Es glaubt einem sowieso niemand, daß jemand mehrere Menschen aus dem Internet herausgepickt hat, obwohl er die gar nicht persönlich kennt, und diese so verfolgt obwohl sie mit ihm nichts zu tun haben (wollen). Außerdem versucht er die Sache immer andersrum darzustellen und behauptet, alle würden ihn verfolgen und er würde sich nur wehren. Er hat die Männer auf seiner Prangerseite angezeigt wegen Dinge, die sie nicht getan haben (wie telefonische Belästigung oder Besitz von Kinderpornografie), als sie ihn ignorierten. Bei einer Freundin von mir stand plötzlich das Finanzamt vor der Tür, weil er sie wegen angeblicher Steuerhinterziehung angezeigt hatte.

Es ist ein Alptraum und niemand scheint helfen zu können, einen Anwalt kann ich mir außerdem im Moment auch nicht leisten. Für Tips wäre ich auch ganz dankbar.

Mara
  #7  
Alt 27.04.2005, 07:07
kämpferin
 
Beiträge: n/a
Hallo Mara

Such Dir einen Anwalt, der auf Stalking spezialisiert ist. Gibt es keine Möglichkeit, unentgeltliche Prozesshilfe zu erhalten?
  #8  
Alt 27.04.2005, 08:40
talis
 
Beiträge: n/a
@Mara,
eine sehr ausführliche Abhandlung über Cyberstalking und die Möglichkeiten, dagegen vorzugehen findest du hier.
  #9  
Alt 27.04.2005, 15:22
Maria45
 
Beiträge: n/a

Hallo Mara, hallo Luna,

wollte mal kurz umreißen was er genau tut.

Am Sonntag mußte ich im Schuldnerforum etwas nachfragen, weil ich einen Musterbrief suchte, da ich die Altschulden meiner Tochter begleichen möchte. Also stellte ich hierzu eine Frage. Kurz darauf postete ein Gast unter dem exakten Namen meinen Ebay Accounts, was ich bis zum letzten Jahr geführt habe. Dann schrieb noch jemand anderes etwas. Und dann postete der Gast erneut unter dem Namen meines jetzigen Ebay Accounts. Kann also gar kein Zufall sein. Im gleichen Thread erschien dann am Montag noch ein Posting von einem Gast mit meinem nun neuen Nick hier im Stalking Forum, also Maria45 und postete im Schuldnerforum. Der Nick war höchstens 10 Stunden alt. Muß also jemand meine ein- und ausgehende Email überwachen und Zugriff darauf haben.

In einem anderen Thread mit dem Namen "Betrüger bei Ebay" der auch im Schuldnerforum erschien (hat dort gar nichts zu suchen) wurde ein exakter Text von mir gepostet, den ich vor Wochen an die Newsgroup de.etc. handel.auktionshaeuser geschrieben hatte.

Ich bin jetzt mal gespannt, wie die Sache weitergeht. Ich vermute mal, daß es der gleiche Stalker ist, den ich schon vor Jahren hatte. Denn die Daten, die er bisher von mir sammelt, sind ja auch schon älteren Datums ... siehe Ebay Account vom letzten Jahr.

Auch damals ging die Sache erst am Telefon los, dann im Internet weiter. (Ich las Sachen über mich im Internet, die ich nachweislich nur am Telefon gesagt habe.) Und der Telefonterror ging so bis ca. 1998, bei dem immer nur durchgeklingelt wurde und wieder aufgelegt wurde, oder ab und an mal ein Atmen zu hören war. Ich bin schlußendlich damals nicht mehr an meinen Festnetzanschluß gegangen, sondern habe alle Gespräche über das Handy abgewickelt. Erst seit ca. letztem Jahr gehe ich wieder an mein normales Telefon.

Wenn Ihr noch Fragen habt, dann fragt ruhig. Ich versuche so gut wie möglich zu antworten. Hilft mir auch sehr, mir den Kram endlich mal von der Seele zu schreiben, denn ich bin in den ca. 4 Jahren Stalking damals sehr krank geworden. Hatte zum Schluß eine Erschöpfungsdepression.

Maria
  #10  
Alt 27.04.2005, 15:23
Mara47
 
Beiträge: n/a
Danke für den Link talis, da steht wirklich viel ausführlich!

Kämperin, ich habe einen Anwalt, der auch tätig werden würde, und Prozeßkostenhilfe bekomme ich wahrscheinlich auch. Ich überlege noch, ob ich diese (auch nicht einfachen?) Weg gehen soll.

Ich will mich schon so lange dagegen wehren, und immer wieder resigniere ich und schiebe es auf. Auch wenn ich lese, was viele hier erleben mußten, viel schlimmere Dinge, und wie schwer es auch da oft ist, dagegen juristisch vorzugehen. Wenn er dann eine Weile aufhört, geht es mir besser, und in solchen Momenten bin ich froh, daß ich keinen Prozeßstress habe. Aber dann fängt er wieder an.

Heute war wieder so ein Anruf, bei denen sich niemand meldet und man nur Atmen hört, und zwar ganz kurz nachdem ich etwas geschrieben hatte. Das war vor 3 Monaten zeitweise mehrmals am Tag und ganz oft hintereinander, jedes mal, wenn ich einen Forumsbeitrag gerade abgeschickt hatte (auch nachts um 1:30). Beweisen kann ich so etwas wohl kaum.

Meine Mutter meint, das beste wäre ich nehme mein Mädchenname wieder an, damit er mich nicht mehr findet und verfolgen kann. Ich fürchte aber, ich mache mich noch mehr zum Opfer, wenn ich mich verstecke und nicht zu dem Anwalt gehe. Andererseits muß ich doch damit rechnen das er wie bei den anderen alles umdreht, mich schnell mit einer falschen Verdächtigung anzeigt und ich womöglich hinterher als Täterin dastehe. Ich habe doch gerade erlebt habe wie "ernst" die Polizei das alles nimmt und wie unglaubwürdig die das fanden.
  #11  
Alt 27.04.2005, 15:27
kämpferin
 
Beiträge: n/a
Ich verstehe natürlich Deine Befürchtungen. Ich rate Dir aber trotzdem: nimm einen Anwalt, der auf Stalking spezialisiert ist (vielleicht ist das Deiner ja) und lass Dich beraten.
Die Telefonanrufe kannst Du mit Hilfe einer Fangschaltung "fangen". Infos dazu gibts hier im Forum eine ganze Menge...
  #12  
Alt 27.04.2005, 15:29
Maria45
 
Beiträge: n/a

Hallo Mara,

ich verstehe nicht ganz, warum Du Dir einen Anwalt nehmen willst und auf dem Weg der Privatklage etwas erreichen willst.

Man kann doch jetzt endlich bei Stalking eine Anzeige machen. Nutz das doch aus, auch wenn Du Dich 100 Mal mit den Beamten auf der Wache fetzen mußt, daß sie nicht darüber lachen.

Eines ist aber ganz wichtig: Das habe ich aus meiner früheren "gestalkten" Zeit gelernt - laß Dir den Stalker den Buckel runterrutschen und nimm es nicht zu persönlich. Laß Dir keine grauen Haare darüber wachsen. Denn wenn Du das tust, wirst Du krank davon. Ignoriere ihn soweit es möglich ist und beschreite den Weg, der jetzt vom Gesetzgeber offen steht. Alles Liebe Dir.

Maria
  #13  
Alt 27.04.2005, 15:32
kämpferin
 
Beiträge: n/a
@maria
Zitat:
ich verstehe nicht ganz, warum Du Dir einen Anwalt nehmen willst und auf dem Weg der Privatklage etwas erreichen willst.

Was genau verstehst Du da nicht?
  #14  
Alt 27.04.2005, 15:33
Maria45
 
Beiträge: n/a

Ja, ich verstehe nicht, warum ich mir einen Anwalt nehmen sollte, wenn ich doch selbst Anzeige bei der Kripo erstatten kann. Inzwischen kann man doch gegen Stalking Strafantrag stellen, oder nicht?

Maria
  #15  
Alt 27.04.2005, 15:37
kämpferin
 
Beiträge: n/a
Stalking ist noch immer KEIN Straftatbestand.

Wegen dem Anwalt: In Anbetracht der komplizierten Situation von Mara würde ich ihr einen Stalking-Anwalt empfehlen, weil der auf dem neusten Stand sein sollte, was die juristischen Möglichkeiten angeht. Zudem weiss er auch, wie die Stalker ticken (weil er schon mehr als Einen erlebt hat).
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:26 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.