Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Kontakte und Anlaufstellen > Überregional und national
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 09.03.2007, 14:39
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
852 Dachauer Interventionsstelle für häusliche Gewalt

Zitat von Merkur Online:
Opfer bekommen langfristig Hilfe

Dachau - Der Leiter der Polizeiinspektion Dachau, Polizeirat Thomas Rauscher, verspricht sich viel von der Dachauer Interventionsstelle für häusliche Gewalt, kurz "Distel", die jetzt ihre Arbeit aufgenommen hat. Der erste Fall sei schon an diese weitergeleitet worden, gab er bekannt.

Wie groß ist der Bedarf nach einer Interventionsstelle für Opfer häuslicher Gewalt?


Thomas Rauscher: Etwa hundert Fälle häuslicher Gewalt registriert die PI Dachau pro Jahr, darüber hinaus gibt es eine große Dunkelziffer. Es wird sicherlich nicht in allen Fällen die Polizei eingeschaltet, viele versuchen sich erst selbst zu helfen.

Es ist sehr positiv, dass wir Opfern häuslicher Gewalt jetzt schnell professionelle Hilfe vermitteln können, die die PI nicht leisten kann. Unsere Aufgabe ist es, Sofortmaßnahmen bei akuten Gewalteskalationen zu treffen. Wir gehen davon aus, dass der Großteil der Hilfesuchenden das Angebot auch annimmt. In 50 Prozent aller Fälle sind auch Kinder betroffen, für deren Entwicklung es besonders wichtig ist, dass schnell ein Hilfsangebot kommt. Es soll auch verdeutlicht werden, dass Gewalt kein Mittel zur Lösung von Konflikten sein kann.


Und der Datenschutz...


Thomas Rauscher: ... bleibt unberührt. Die betroffenen Frauen oder Männer unterschreiben eine Erklärung, dass sie damit einverstanden sind, dass die Interventionsstelle Kontakt aufnimmt. Wir übermitteln der Interventionsstelle auch nicht den Sachverhalt, sondern lediglich die Kontaktdaten. Alles andere finden die dann selbst heraus. Wenn es sich ein Betroffener anders überlegt, kann er selbstverständlich auch später noch die Hilfe ablehnen. Alles basiert auf Freiwilligkeit.


Was passiert, wenn die Interventionsstelle Kontakt aufnehmen will, aber der Aggressor ans Telefon geht?


Thomas Rauscher: Die Damen vom Frauenhaus haben Übung und wissen, was zu tun ist. So melden sie sich dann etwa nur mit ihrem Namen und fragen nach der oder dem Geschädigten. Anhand des Gesprächsverlaufs bekommt man schnell mit, ob frei gesprochen werden kann.

Es muss vermieden werden, dass der Täter mitbekommt, dass die Interventionsstelle eingeschaltet ist, um nicht weitere mögliche Konflikte zu schüren. Bei schlimmen Fällen spricht die Polizei meist eine Art Kontaktverbot für einige Tage aus. Nachdem sich die Interventionsstelle ja binnen drei Tagen meldet, ist das Risiko relativ gering, dass der Täter anwesend ist. Gerichtlich kann zudem das Kontaktverbot verlängert werden.

In vielen Fällen gelingt es aber auch, durch Gespräche vor Ort die Situation zu beruhigen. Der Aggressor darf dann vielleicht auch mitbekommen, welche Gespräche geführt werden. Manchmal erkennen beide Partner, dass es so wie bisher nicht weiter gehen kann, und sind gemeinsam an Hilfsangeboten interessiert.

Das Gespräch führte

Eva Werner
www.merkur-online.de
  #2  
Alt 09.03.2007, 14:42
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Dachauer Interventionsstelle für häusliche Gewalt

Zitat von Merkur Online.de:
Die "Distel" nimmt ihre Arbeit auf

In Dachau gibt es jetzt eine Interventionsstelle für häusliche Gewalt
Dachau (ew) - Landrat Hansjörg Christmann hat am gestrigen Mittwoch offiziell den Startschuss für die "Distel" gegeben, die Dachauer Interventionsstelle für Opfer häuslicher Gewalt. Er zeigte sich zuversichtlich, dass damit Menschen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, leichter die Hürden überwinden und Hilfe in Anspruch nehmen. Das Modellprojekt läuft zunächst bis zum Februar 2008.




Die Idee für das Projekt kam von Gertrud Schmidt-Podolsky und Martina Spierer von der Frauen- und Familienberatungsstelle im Landratsamt. Polizeihauptmeisterin Nicole Amann, Sachbearbeiterin für häusliche Gewalt bei der Polizeiinspektion Dachau, trug wesentlich zur Umsetzung bei.

Nachdem der Kreisausschuss zustimmte, dass Martina Spierer ihre Tätigkeit teilweise in der Interventionsstelle ausüben kann (fünf Stunden pro Woche), und Spendengelder unter anderem von der Kette der helfenden Hände der Heimatzeitung zugesichert wurden, nahm das Projekt Gestalt an. Der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt arbeitete die Details aus. Die Trägerschaft übernahm der Verein Frauenhaus-Frauenhilfe in Kooperation mit der Frauen- und Familienberatungsstelle im Landratsamt.

In der Interventionsstelle tätig sind Birgit von Gunsteren und Martina Nitsch vom Frauenhaus, die So-

Vertraulich und kostenlos

zialpädagogin Martina Spierer von der der Frauen- und Familienberatungsstelle sowie die Jahrespraktikantin Ann-Katrin Fast.

Frauen und Männer, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, können bei dem Team in den Räumen der Dachauer Arbeiterwohlfahrt in der Mittermayerstraße Hilfe suchen. Immer wenn die Polizei wegen häuslicher Gewalt gerufen wird, werden die Beamten die Betroffenen fragen, ob sie weitergehende Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Wenn diese unterschreiben, dass sie dazu bereit sind, dann nehmen die Mitarbeiter der Interventionsstelle mit ihnen innerhalb von drei Werktagen Kontakt auf. Die Beratung bei "Distel" ist vertraulich und kostenlos.

...
www.merkur-online.de


Neu
D i s t e l
Dachauer Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt*
Beratung für Frauen und Männer
Landratsamt Dachau
Tel: 08131/74344
Fax: 08131/74335
E-Mail: distel@lra-dah.bayern.de
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.