Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Elternschaft und Stalking
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 27.06.2007, 06:25
katti
 
Beiträge: n/a
Es ist eskaliert

Hallo,
nun ist es doch passiert.
Mein Ex holte meine Tochter am Freitag vom Kiga ab und sie wollte
nicht mit. Der Betreuerin erzählte sie, sie würde von Papa geschlagen
Die Betreuerin sprach ihn darauf an. Der lachte nur und nahm
meine schreiende Tochter mit.
Eltern und Erzieher waren entsetzt. Ich hab 4 schriftliche Berichte.
Am Montag brachte er meine Tochter mit einer blauen Wange wieder
sie erzählte Papa habe sie geschlagen weil sie nicht mehr weinen
sollte.
Im Kiga wurden schon Fotos gemacht und ich war auch noch mal
beim Arzt.
Habe das Jugendamt angerufen und gesagt ich werde Anzeige erstatten.
Der sagte mir ich solle mir das überlegen damit es nicht eskaliert.
Halloooooo
Wie weit soll es denn noch eskalieren? Wie in Bremen?
Ob ich meine Kinder nochmals hergeben muß?
Ich habe Angst!
Liebe Grüße
katti
  #2  
Alt 27.06.2007, 11:04
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Es ist eskaliert

Zitat:
Der sagte mir ich solle mir das überlegen damit es nicht eskaliert.
katti, mach UMGEHEND eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Mitarbeiter, die es dulden, dass Kinder geschlagen werden, sind beim Jugendamt absolut fehl am Platz!
  #3  
Alt 27.06.2007, 11:56
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Hallo Admin,
es war der Leiter vom hiesigen Jugendamt.
An wen soll ich mich denn da wenden?
Liebe Grüsse
katti
  #4  
Alt 27.06.2007, 12:00
Luna
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Katti, ich schließe mich Admin an.

Die Eskalation ist doch schon gegeben.
  #5  
Alt 27.06.2007, 12:08
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Es ist eskaliert

Zitat:
es war der Leiter vom hiesigen Jugendamt.
Super Sache das.

Die Hierarchie habe ich gerade nicht im Kopf, jedenfalls keine allgemeingültige. Ich schau mal, ob ich was finde - und hoffe, dass jemand schneller ist
  #6  
Alt 27.06.2007, 12:09
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Hallo Luna,
ja das habe ich dem Mitarbeiter auch gefragt, wie weit es denn noch
eskalieren soll.
Der Kindergarten hat die ganze Aktion auch beim JA angezeigt.
Ich war heute morgen bei der Polizei und bei meinem Anwalt.
Er sagt ich muß morgen nochmal kommen und eine eidesstattliche
Versicherung unterschreiben, damit er ein Eilverfahren einleiten kann.
Mit meiner Tochter muß ich heute nochmal zur Polizei, die wollen noch
Fotos machen. Die Wange ist immer noch blau bis gelblich.
Ich würde nur gern wissen, bei wem ich den Leiter des JA anzeigen soll?
Ich habe auch am Montag einen Termin beim JA, da ging es eigentlich
um eine andere Sache. Mein jetziger Partner kommt mit.
Liebe Grüsse
katti
  #7  
Alt 27.06.2007, 14:39
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Es ist eskaliert

Zitat:
Er sagt ich muß morgen nochmal kommen und eine eidesstattliche
Versicherung unterschreiben, damit er ein Eilverfahren einleiten kann.
katti, dann frag den Anwalt doch direkt, an wen du die Dienstaufsichtsbeschwerde richten kannst. Ich kann dir da jetzt leider keine verbindliche Info zu geben (hier würde ich sie an den Fachbereichsleiter der Kreisverwaltung richten)
  #8  
Alt 27.06.2007, 15:01
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Hallo Katti,

ich denke, es ist absolut angebracht, dass der Umgang mit sofortiger Wirkung ausgesetzt wird. Meine RA hat damals einen Brief an seine RA geschrieben und mitgeteilt, dass ab sofort kein Umgang mehr stattfinden wird. Dann ist er am Zug und muß einen Antrag auf Klärung des Umgangs beim Gericht stellen. Solange er das nicht tut, bleiben die Kinder bei Dir. Ich mußte auch den Hergang eidesstattlich erklären.

Die Geschichte mit dem Jugendamt ist unglaublich. Warum rufst Du ihn nicht nochmal an und fragst ihn, wer sein Vorgesetzter ist? Dass Du die Sache so nicht auf sich beruhen lassen kannst, dass Du bei der Polizei warst etc.. Er soll ruhig wissen, dass er hier ein Problem am Hals haben wird.

Katti, viel, viel Kraft jetzt. Nach diesem Eklat wirst Du es schaffen, dass Deine Kinder da nicht mehr so schnell hin müssen! Zuviele Zeugen, um das Ganze wieder ungesühnt unter dem Teppich verschwinden zu lassen. Da hilft auch die Opferrolle nichts mehr.

Wie geht es Deiner Tochter? Was sagt sie? Sie wird auch befragt werden.

lg, Jule
  #9  
Alt 27.06.2007, 19:02
Silvi-sandy
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Liebe Katti,

bei uns ist das Jug dem Bezirksamt unterstellt. (Berlin)
lass nicht zu das dieses wieder passiert!

Ganz viel Glück und Kraft
  #10  
Alt 28.06.2007, 06:34
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Hallo Admin,
ja, danke ich werde heute meinen RA fragen.

Hallo Jule,
das ist nicht so einfach. Bei uns ist der Umgang gerichtlich
festgelegt. Da bin ich am Zug.
Aber eins ist sicher, er kriegt die Kinder nicht mehr, egal
wie die Konsequenzen für mich aussehen.
Hab gerade den Bericht für die Eidesstattliche Versicherung
an den Anwalt abgeschickt.

Das Problem sieht mein Anwalt darin, dass wir wieder den
gleichen Richter bekommen werden.
In den vergangenen 4 Jahren ist der ziemlich genervt. Aber
bei den Bildern und den Berichten kann auch er nicht mehr
wegsehen hoffe ich.
Meiner Tochter versuche ich diese Zeit so normal wie möglich
zu machen. Sie klammert im Moment sehr an mir. Gestern hatte
noch mein Sohn Geburtstag das war eine gute Ablenkung.
Gestern abend mußte ich mit meiner Tochter zur Polizei. Die
Wange ist immer noch blau und sie wollten selbst noch Fotos
machen.
Ich hab ihr erklärt, dass die Polizisten dem Papa sagen wird, dass
er so etwas nicht wieder machen darf und dann braucht sie keine
Angst mehr zu haben.
Ich werde so normal wie möglich mit meinen Kindern umgehen. Mein
Sohn war ja auch dabei. Den Stress den ich gerade habe, müssen die
Beiden nicht mitbekommen.
Ich habe am Montag einen Termin beim JA. Der Kiga hat das ganze
dort auch angezeigt. Ich werde mit meinem Mann dorthin gehen.

Hallo Silvi-sandy,
nein ich werde das nicht mehr zulassen.

Ich möchte euch allen noch danken, es ist schwer für mich im Moment
an alles zu denken. Da hilft euer Zuspruch und euer Rat ungeheuer.
Es ist schön, euch zu haben.
Danke und liebe Grüße
katti
  #11  
Alt 28.06.2007, 15:28
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Hallo Katti,

egal, was für gerichtliche Vereinbarungen bestehen, sie basieren auf anderen Grundlagen. Wenn einer sein Kind schlägt und das sogar noch beweisbar ist, dann muß und DARF das Kind da nicht mehr hin. Da kann auch der Richter nicht dran vorbei schauen. Und das JA auch nicht. Ich hoffe, Deine RA unterstützt Dich gut?!

Viel Kraft weiterhin!

lg, Jule
  #12  
Alt 29.06.2007, 05:44
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Guten morgen Jule

gestern Nachmittag war ich nochmal bei meinem RA.
Er leitet nun mit einer Eidesstattlichen Versicherung von
mir ein Eilverfahren ein.
Die Anzeige bei der Polizei läuft nun auch, ich habe
gestern noch die Fotos aus dem Kiga hingebracht.

Was mich wirklich verzweifeln lässt, ist die Ignoranz der
Behörden. Obwohl mein Ex mir dieses Jahr Sylvester die
Kinder nicht wiedergebracht hat und eine Woche mit
Ihnen weg war, hat der Richter im Februar entschieden,
dass es längeren Umgang bekommt.
Nun haben wir bei dem Eilverfahren wieder den gleichen
Richter. Ich habe Angst, dass es nun wieder diese Sache
ignoriert. In dem Gutachten, welches wegen dem Umgang
erstellt wurde, steht, dass der Umgang meiner Kinder mit
dem Vater unauffällig fröhlich ist.
Danach hat sich der Richter gerichtet.

Warum werden meine Kinder nicht gehört? Warum musste es
erst soweit kommen? Warum bekommt eine Gutachterin, die
meine Kinder 2 Nachmittage sieht so eine Macht? Ich bin
verzweifelt.

Ich frage mich auch warum das JA nicht eingreift. Die haben
doch viel effektievere Mittel als ich und die Anzeige vom Kiga
liegt dort auch vor.
Am Montag habe ich einen Termin beim Leiter des JA.
Ich wünsche mir so sehr dass meine Kinder Ruhe bekommen.

Eine andere Sache ist, dass gestern die Schwägerin meines Ex
angerufen hat. Sie sagte ich solle mir was zu meinem Schutz
besorgen, ihr Mann, also der Bruder meines Ex hätte die Befürchtung
es könnte mir was passieren. Ich weiss nicht mehr wo mein Kopf steht.

Liebe Grüsse
katti
  #13  
Alt 29.06.2007, 12:04
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Liebe Katti,

War er denn bisher gewalttätig zu Dir? Hattest Du denn bisher die Angst, dass er Dir was tun könnte oder lebst Du jetzt die Angst des Bruders? Ich hatte diese Angst irgendwie nie, auch wenn er ums Haus geschlichen ist. Ich fand es einfach nur unangenehm für die Kinder und natürlich für mich auch, weil ich mich beobachtet fühlte.

Katti, der Richter kann nicht an blauen Wangen vorbei sehen. Das Jugendamt auch nicht. Sie werden einsehen müssen, dass sie bis jetzt ignorant waren. Zeig Deine Gefühle bei diesem Termin, Deine Ängste. Weine, schreie, wenn Dir danach ist, spiele nicht die Starke. Und weiche nicht mehr von Deinem Standpunkt: er kriegt sie nicht mehr! Ganz STUR! Zumindest nicht unbetreut, das würde ich aber nicht einmal sagen. Du hast geschrieben, "es ist eskaliert!". Das ist es, Katti, es sind jetzt andere Vorausssetzungen. Das wird, Schritt für Schritt wird er kapieren, dass er so nicht weiter kommt. Wir haben keine andere Wahl, als gnadenlose Grenzen aufzuzeigen. So schwer das ist. In Deinem Fall noch mehr, dauert es doch schon ewig. Aber jetzt bist Du hier im Forum und kannst Kraft tanken, um nicht nachzugeben.

Lass Dich nicht unterkriegen. Macht was Schönes am WE mit den Kindern. An einem Ort, der ihm nicht bekannt ist.

Sei lieb gegrüßt. Jule
  #14  
Alt 29.06.2007, 13:40
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Es ist eskaliert

Hallo liebe Jule,
vielen Dank für deine Unterstützung, deine Kraft und deine helfenden Worte.

Ja ich hatte immer schon Angst, dass er mir oder den Kindern etwas tut.

Mir hat er ja schon was getan. Er hat mich vor den Kindern angegriffen.
Einen grossen dicken Bluterguss und ein aufgerissener Unterarm. Habe ihn
damals auch angezeigt, hatte aber keine Zeugen.
Es sind schon öfter ähnliche Situationen gewesen, allerdings nicht mit so
schlimmem Ausgang.

Doch ich habe Angst. Ich habe auch Angst, dass er die Kinder abfängt.
Ich hoffe das ich meine Angst nicht auf die Kinder übertrage, denn die
sollen meine Sorge nicht mitkriegen. Ich will sie nicht in ihrer Selbstständigkeit
einschränken. Ich spreche auch mit meinen Kindern nicht mehr über den
Vorfall. Sie sollen so normal wie möglich weiterleben. Erst wenn alles
schwarz auf weiss ist, werde ich ihnen sagen, dass sie nun nicht mehr
zu ihm müssen.

Danke nochmal an alle, die mir hier helfen.

Liebe Grüsse
katti
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:13 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.