Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Elternschaft und Stalking
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #31  
Alt 14.06.2007, 06:31
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Hallo Jones,
natürlich, du schreibst deine Beiträge aus Sicht eines Vaters.
Du hast auch sicherlich Recht, dass es solche Mütter, die du
beschrieben hast. Ich kenne auch so eine Mutter.
Der Krieg, der zwischen den Eltern herrscht nach einer Trennung
und auf dem Rücken der Kinder ausgetragen wird, geht jedoch
meistens nur von einer Seite aus.
Ich habe mir oft ausgemalt, wie schön doch das Leben sein
könnte, wenn die Kinder gern zum Vater gehen würden. Wenn
jeder sein Leben leben könnte und die Kinder im Leben des Vaters
und der Mutter glücklich und zufrieden sind.
Ich wünschte mir, dass es auch in meinem Fall so wäre. Die
Lebensqualität würde für alle erheblich steigen.
Nur leider ist das Wunschdenken. Besonders für meine Kinder
ist es, die leider ihre Kindheit nicht unbelastet und fröhlich
geniessen können und ich werde alles tun, um ihnen das zu
ermöglichen.
Liebe Grüsse
katti
  #32  
Alt 14.06.2007, 11:09
Wianna
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Lieber Jones,

ich denke, dass Du mit Deinem Appell in einem falschen Forum bist. Hier werden die Kinder als Pfand benutzt. Sicherlich waren sie alle Wunschkinder, bis man dem "Stalker" sein Leben genommen hat, indem man sich getrennt hat und die Rache auf die Ehefrau läuft in diesem Fall über die Kinder. Weil sie sich dazu entschlossen hat, dass er ihr nicht mehr weh tun kann. Und genau hier liegt das Problem. Wir reden hier über kranke Menschen, die den Respekt vor anderen verloren haben und wenn ein Vater den Respekt vor der Mutter seiner Kinder verloren hat, wie sollte er dann Respekt für das Leben seiner Kinder aufbringen?

Und sicherlich gibt es in jedem § in allen Gesetzbüchern immer Möglichkeiten, andere Menschen zu verunglimpfen, wer dies tut, wird sicherlich nicht in einem solchen Forum Rat suchen.

Wianna
  #33  
Alt 15.06.2007, 06:43
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Liebe Wianna,

was du hier beschreibst, ist genau das, was mir solche Angst macht.
Ich denke auch, das es kranke Menschen sind, die nur Macht beweisen
und verletzen wollen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht.
Eine Mutter ist natürlich durch ihre Kinder am verletzbarsten und da
ist meine Angst.
Was passiert, wenn diese kranken Menschen nicht zum Ziel kommen?
Was passiert, wenn sie die letzte Möglichkeit wählen?
Was passiert, wenn ihnen keiner vorher Einhalt gebietet?

Ich denke man kann hier auch nicht von Stress zwischen den Eltern
sprechen.
In meinem Fall ist es so, dass ich die ganzen Jahre über immer nur
reagieren muss, auf die Dinge, die sich dieser kranke Mensch in seinem
kranken Kopf ausdenkt. Nur, kann man nicht vorraussehen, was als
nächstes kommt. Und was und wann ist es das Letzte, was kommt?
Liebe Grüsse
katti
  #34  
Alt 15.06.2007, 10:09
Wianna
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Liebe Katti,

wenn Du dies beweisen kannst, warum zeigst Du ihn dann nicht an? Als Stalker? Die Staatsanwaltschaft ist verpflichtet, deiner Anzeige nachzugehen und gegen ihn zu ermitteln. Und wenn er verurteilt wird, hast Du alle Möglichkeiten der Welt, das alleinige Sorgerecht zu beantragen, Kontaktsperre zu erwirken.

Liebe Grüße
Wianna
  #35  
Alt 15.06.2007, 16:44
Silvi-sandy
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Liebe Wianna,

wg der Anzeige wegen Stalking, ich habe heute von einem sehr, ich muss wirklich betonen sehr engagierten Polizeibeamten erfahren: Auch wenn das Stalking-Gesetz verabschiedet ist, ist dieses doch sehr schwammig.

Sie kann es zwar versuchen - es kommt aber immer auf den Beamten an der die Anzeige aufnimmt und formuliert - dieser arbeitet schließlich für den Staatsanwalt. Wie in jedem Beruf gibt es gute und weniger gute Angestellte.

Ich habe in zwei Jahren gelernt dies zu unterscheiden und mir auch einen anderen geben zu lassen, wenn ich mich nicht ernst genommen fühle - was aber, und dies muss ich auch erwähnen, seit der Verabschiedung - und Schulungen der Beamten, diese sensibilisierter auf einen zugehen.

LG Silvi-sandy
  #36  
Alt 16.06.2007, 06:05
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Liebe Wianna,
Liebe Silvi-sandy,

ich habe auch gemerkt, wie unterschiedlich Beamte sind. Als ich Sylvester und Neujahr bei der Polizei war und Anzeige wegen Kindesentzug machen
wollte, wurde mir nur gesagt, die Kinder sind doch beim Vater, der wird sie
schon zurückbringen.
Das ich nicht wusste, wo meine Kinder sind und das er telefonisch nicht
erreichbar ist, auch eine Beamtin hat versucht ihn anzurufen, hat dort
keinen interessiert.

Ich habe schon verschiedenen Anzeigen gemacht wegen Körperverletzung, Unterschlagung und die letzte direkt bei der Staatsanwaltschaft wegen Kindesentzug.

Mein jetziger Partner hat ihn auch schon angezeigt wegen Verleumdung.
Bei dieser Anzeige gab es sogar schon einen Termin zur mündlichen Anhörung, den sein Anwalt dann aber gerade noch abbiegen konnte(wie er bei einem
Termin beim Amtsgericht sagte).
Ich hab nicht so die Ahnung, aber wenn schon ein Termin zur mündlichen Verhandlung steht, kann das Verfahren doch nicht mehr einfach eingestellt werden oder? Es kam jedenfalls kein Schreiben über die Einstellung.

Letzte Woche habe ich ihn wieder angezeigt (es war eine Mitarbeiterin des
Opferhilfebüros dabei). Ich hatte eine sehr sehr verständnisvolle Beamtin. Sie hat mir unter anderem auch geraten, den JA Beamten sofort abzulehnen. Sie hat sich meine "Sammlung" angesehen und gemeint, dass der JA Beamte überfordert ist.
Die Anzeige lautet auf Beleidigung, üble Nachrede und Verleumdung. Im Text erwähnt "mit Stalkingtendenz".
Die Beamtin riet mir auch dringend, jede Kleinigkeit anzuzeigen.
Mein Ex behält immer wieder Lieblingssachen der Kinder (Anziehsachen und Spielzeug). Ich solle alles wegen Unterschlagung anzeigen, auch wenn es nur ein Kuscheltier sei, meinte die Beamtin. Ich könnte mich telefonisch informieren wann sie Dienst hat und sie wäre immer für mich da.
Wir waren 2einhalb Stunden bei der Polizei.

Ich denke nur, wenn ich wirklich alles anzeige, werde ich dann nicht unglaubwürdig, wirke ich dann nicht so als würde ich ihm eins auswischen wollen?

Noch eine Frage zum Schluss, hat einer von euch Ahnung davon, wie es mit diesem Verfahren wegen Verleumdung sein könnte?
Kann es sein, dass er verurteilt wurde oder kann es sein, dass das Verfahren doch eingestellt wurde?

Liebe Grüsse und nochmals vielen Dank für die Hilfe, die ich hier bekomme

katti
  #37  
Alt 16.06.2007, 10:25
Silvi-sandy
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Liebe Katti,

wg der Einstellung oder wie auch immer...
Ich denke das der Anwalt z.B. eine Geldzahlung angeboten hat, als Strafe.
Aber sicher bin ich mir nicht

Unglaubwürdigkeit bei Anzeigen: genau hier liegt wirklich der Knackpunkt.
Zeigt man jede klitze Kleinigkeit an, könnte auch beim Staatsanwalt dieser Eindruck entstehen.

Wenn Du aber jetzt eine gute Beamtin hast, kann diese Dir bei Stellung der Anzeige auch hilfreich und beratend zur seite stehen

evtl. können Dir andere Hier im Forum besser weiterhelfen
LG Silvi-sandy
  #38  
Alt 17.06.2007, 20:22
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Hallo Katti,

weiß auch nicht so recht, was ich davon halten soll, jede Kleinigkeit, so auch ein Kuscheltier anzuzeigen. Ich hab irgendwann einfach angefangen, Dinge, die ich unbedingt brauche oder Lieblingssachen nicht mehr mitzugeben. Das geht natürlich nicht bei Schuhen oder so, aber Lieblingskuscheltiere usw. gabs eine Zeitlang nicht, außer sie bestanden ausdrücklich darauf. Dann hab ich es ihnen selbst aber auch ans Herz gelegt, dass sie die Sachen wieder mitbringen müssen. Sie waren damals aber auch schon 8 und 10. Oder ich habe sie nochmals hingeschickt, dass sie die Sachen holen. Mittlerweile schreiben sie in den Ferien Gepäcklisten beim Einpacken und bringen so das Meiste wieder mit.
Aber Deine Kinder sind ja leider noch kleiner, da kannst Du sie nicht so in die Verantwortung nehmen. Ein Stück weit - denke ich- müssen wir leider loslassen und aufhören, alle Eventualitäten einzuplanen. Dann regnet es halt mal und die Regenjacke ist nicht dabei. Das Kuscheltier kann auch zuhause warten, das Bett so lange hüten. Besorge ein anderes, ein Papakuscheltier, muß ja nicht teuer sein. Das ist mir anfangs sehr schwer gefallen, es sollte ihnen an nichts fehlen, wenn sie bei ihm sind. Mittlerweile geht es etwas besser.

Manches muß man nicht anzeigen, manches kann man anderes regeln, indem man das Gewicht rausnimmt, die Angriffspunkte weg nimmt. Wenn er spürt, dass es Dir egal ist, ob die Jacke da ist oder nicht, dann wird er sie den Kindern wieder mitgeben. Flohmarkt, gute Adresse für Wochenendkleidung. Hab meinem Ex eine Kiste vor die Tür gestellt mit Klamotten, die ich gar nicht zurück brauche und fühle mich damit besser.

Mit Exfreund hat meinen Mann auch mal angezeigt, weil er ihm auf dem AB (also gut zu beweisen) Beleidigungen hinterlassen hat. Die Anzeige wurde aufgrund mangelnden Interesses abgewiesen wie meine bisherigen auch. Anzeigen bringen nicht viel, außer dass sie für ihn unangenehm sind, weil er zumindest bei der ersten, bei der Polizei und beim Täter- / Opferausgleich erscheinen mußte. Mir ging es eher darum, dass ich ihm gezeigt habe, dass ich es nicht einfach so hinnehme, wenn er mich beleidigt oder belästigt. Viel mehr habe ich davon nie erwartet.

Liebe Grüße, Jule
  #39  
Alt 18.06.2007, 05:20
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Guten morgen liebe Jule,

auch bei uns ist es so, dass meine Kinder Anziehsachen mitbekommen, auf die es mir eigentlich nicht ankommt. Oftmals ist es sogar schon so, dass meine Kinder sich nochmal umziehen, wenn sie zu ihm fahren. Sie haben ja auch schon gemerkt, wie er argumentiert.

Bei Spielsachen ist es anders, da entscheide nicht ich, sondern meine Kinder selbst. Auch hier werden schon besondere Spielzeuge nicht mitgenommen.

Wechselsachen gebe ich auch nicht mehr mit.
Seit mir die Kinder berichtet haben, dass der Kleiderschrank bei ihm voll ist und sie sowieso nur die Sachen von ihm anziehen.
Ich habe ihm einen Brief geschrieben das ich von den Kindern weiß, dass ihr Kleiderschrank bei ihm voll ist und sie keine Wechselsachen brauchen. Habe ihm aber auch angeboten, nicht vorhandene Sachen mitzugeben, wenn es es mit mitteilt. So bin ich aus der Verantwortung heraus, Empfehlung vom JA.

Gerade deswegen denk ich mir, ich mach mir mehr Stress, wenn ich wirklich jedes Teil anzeige. Es laufen ja schließlich noch genug andere Verfahren parallel.

Vielen Dank und liebe Grüße
katti
  #40  
Alt 18.06.2007, 09:07
Wianna
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Liebe Katti,

hier gilt wieder: Tagebuch führen.......und alles akribisch aufschreiben und notieren und die nötigen Beweise sammeln. Wenn Du dann doch wieder eine Anzeige machen mußt, ist dies sicherlich hilfreich, obwohl die Staatsanwaltschaft ermitteln muss. Ich bin mir aber nicht so sicher, ob sie dies mit der richtigen Einstellung tun wird, hat man aber schon Beweise in der Hand, wird dies sicherlich eine Grundlage bilden können.

Lieben Gruss
Wianna
  #41  
Alt 19.06.2007, 05:48
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, ich bin katti und neu hier

Guten morgen Wianna,

ja das mit dem Tagebuch führen, habe ich angenommen.
Außerdem kennzeichne ich die Anziehsachen heimlich.
Spielsachen gehören meinen Kindern, da können sie natürlich
mitnehmen, was sie wollen.

Ich habe im Moment die Hoffnung, das es zu einem Verfahren
wegen der Verleumdungsklage kommt.
In dem Verfahren, das gerade noch von seinem Anwalt
abgebogen werden konnte, ging es auch um Verleumdung und
schliesslich stand hier schon ein Termin zur mündlichen
Verhandlung fest.

Er hält sich gerade sehr zurück ich hoffe das ist nicht nur die
Ruhe vor dem Sturm.

Liebe Grüsse
katti
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:14 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.