Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Elternschaft und Stalking
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 01.05.2007, 08:30
Lutz
 
Beiträge: n/a
Gewalt

Hallo zusammen ! Wir sind frisch geschieden und seid 2 Jahren getrennt. Ich bin von meinem Expartner in aller Öffentlichkeit getreten worden. Es war das erste mal, das er Gewalt ausübte. Auch drohte er mir, das es noch schlimmer kommen würde. Unser Kind wurde auch verletzt. Zeugen gab es nicht. Anzeige habe ich erstattet. Das Jugendamt beführwortet, das das Kind nicht mehr zu ihm darf. Wie gehe ich jetzt damit weiter um ? Was sollte ich in Zukunft machen? Grüße
  #2  
Alt 01.05.2007, 08:39
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Gewalt

Zitat:
Wie gehe ich jetzt damit weiter um ?
Womit genau? Damit, dass er dich getreten hat? Damit, dass das Jugendamt befürwortet, den Umgang auszusetzen?

Wenn es das erste Mal war, dass er Gewalt ausgeübt hat - was ist denn dann bislang im Vorfeld gelaufen?
  #3  
Alt 01.05.2007, 08:56
Lutz
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Er hat mich öfters beleidigt, verkraftet die Trennung und Situation mit Besuchsrecht und allem nicht, Hasst mich, ..........was mache ich wenn ich ihn beim shoppen sehe.....wir wohnen zusammen im selben Stadtteil........was sollte ich für die Zukunft beachten..........was ist mit den Kindern.......
  #4  
Alt 01.05.2007, 09:04
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Gewalt

Beleidigungen allein sind kein Stalking, weswegen ich mir nicht sicher bin, ob du hier überhaupt an der richtigen Adresse bist.

Wende dich doch einfach mal an eine Beratungsstelle vor Ort (Familien- oder Frauenberatung). Hier ganz pauschale Ratschläge zu geben, wenn man dir alles aus der Nase ziehen muss, ist in jedem Fall nicht sinnvoll.
  #5  
Alt 01.05.2007, 20:55
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Hallo Lutz,
ein Tip: lies Dir einfach mal die Beiträge hier so durch, dann entwickelst du ein Gefühl dafür, wie Du Dich zu verhalten hast. Bei einigen Beiträgen wirst Du Dich vielleicht wiederfinden und etwas für Dich Wertvolles herausziehen können.

lg, Jule
  #6  
Alt 03.05.2007, 21:09
Lutz
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Hallo, die Polizei stuft meine Geschichte als Stalking ein. Er stand schon minutenlang vor dem Eingangsbereich und beobachtete mich, war auf meinem Weg nach hause, drohte vor Kindern das er mich am Boden liegen sehen möchte, mich hasst, mich fertig machen will. Ferner äußerte er vor Zeugen:...hoffentlich wird die bald vom Bus überrollt.......letzte Woche kam eine sms das er mich erst an meinem Grab wieder sprechen will....und ......per sms:ich solle ihm nur sms senden damit er mein Grinsen nicht sehen muss....beleidigt mich in aller Öffentlichkeit, mein Reifen vom Fahrrad war schon 2 mal kaputt(ob er es war?).....fragt die Kinder aus........seid unserer Trennung wird es nur noch schlimmer mit ihm. Kompetente Ansprechpartner (Frauenhäuser) sehen die Sache, siehe oben, sehr ernst.
  #7  
Alt 03.05.2007, 21:27
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Gewalt

Zitat:
Kompetente Ansprechpartner (Frauenhäuser) sehen die Sache, siehe oben, sehr ernst.
Und haben die dich nicht beraten, wie du vorgehen, bzw. dich verhalten sollst?

Was du am besten machst, wenn du ihm beim Einkaufen begegnest, hängt nämlich auch davon ab, ob und wie du rechtlich gegen ihn vorgehst. Wenn das Gewaltpotential so hoch ist, solltest du in erster Linie daran denken unterzutauchen und wenn es erstmal 'nur' ein Frauenhaus ist.
  #8  
Alt 03.05.2007, 21:39
Lutz
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Nächste Woche haben wir das nächste Gespräch beim Jugendamt, gemeinsam !. Soll ich mich mit ihm zusammen setzen???? Gestern kam er auf unserem Weg zur Schule. Ich hatte totale angst und ging zum Streifenpolizist. Überall frage ich mich..steht er da?
  #9  
Alt 06.05.2007, 18:11
Towanda
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Hallo Lutz,
die Angst ist das erste, was uns alle begleitet, und das letzte, was verschwindet - ich kann Dich gut verstehen! Das mit dem Jugendamt will wohl überlegt sein - einerseits ist es wohl taktisch klug, dort zu zeigen, dass Du zur Mitarbeit bereit bist. Andererseits bekommt er dort wieder ein Forum und Aufmerksamkeit, die ihm eigentlich eher entzogen gehört. Hast Du mal gefragt, ob eine getrennte Befragung möglich ist? Wenn Du hingehst, solltest Du auf jeden Fall jemanden mitnehmen, versuchen, Deine Gefühle nicht zu zeigen und keinen Blickkontakt aufnehmen. Hast Du schon über eine Einstweilige Verfügung oder eine Anzeige wg. Stalkings nachgedacht? Eine Verfügung oder Verurteilung würde Dir langfristig auch in der Umgangssache helfen.
  #10  
Alt 06.05.2007, 21:28
Lutz
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Hallo, selbstverständlich habe ich ihn angezeigt ! ! Frage mich auch,ob ich ihm sein Besuchsrecht für unsere Kinder entziehen kann. Er hat die Kinder sehr oft ! ! Ohne gerichtliche Anordnung (haben wir mit dem Jugendamt zusammen vereinbart).Ich denke auch, das ich ihm meine Ängste nicht zeigen darf ! Nehme auch Kontakt mit Stalking Beratern auf. Wie eine EV umgesetzt werden kann, ob überhaupt wie in meinem erst Fall...weiss ich nicht. Ich frage mich, wie das gehen soll, wenn wir doch die Kinder haben (Informationsweitergabe usw....). Grüße
  #11  
Alt 07.05.2007, 15:08
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Hallo Lutz,

wie alt ist denn dein Kind?
Ich kann Towanda aus eigener Erfahrung nur zustimmen. Es ist eine Gradwanderung mit dem JA. Aber ich halte es nun so, wie Towanda schreibt: Ich zeige Gesprächsbereitschaft, aber nicht mehr mit ihm zusammen. Er hat die Treffen mit mir regelmäßig dazu genutzt, mich fertigzumachen. Jetzt sprechen wir einzeln mit der JA-Mitarbeiterin.

Gruß, Jule
  #12  
Alt 08.05.2007, 19:51
Lutz
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Hallo,er gestand die Tat gegen mich, vor dem Jugendamt. Schauen wir mal, was er der Polizei erzählen wird. Trotzdem erzählte er es etwas anders (wie so mancher Beschuldigter?) Im Warteraum setzte er sich das erstemal um einen Stuhl weiter neben mich. Ich stand auf und ging wo anders hin. Er will den Guten spielen und trotzdem weiter ärgern. Als wir das Treffen beendet hatten, trafen wir uns auf dem Weg nach hause drei mal. Drei mal hupte (Auto) er mich an. Mir viel ein, das er mich auch mal in aller Öffentlichkeit mit einem Ei beworfen hatte. Ferner werde ich das alleinige Sorgerrecht beantragen. Das Jugendamt begrüßt diese Entscheidung ! ! ! Daher gehen wir jetzt eine neue Regelung an. Die Kinder kommen nur noch alle 14 Tage zum WE zu ihm. Ferienregelung bleibt noch unberührt. Er will es bei den Kindern so auslegen, das ich erneut die Böse bin, da ich den Schritt zu Gericht gehe.Grüße
  #13  
Alt 12.05.2007, 03:14
Towanda
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Hallo Lutz,
das hört sich doch ganz gut an: er hat es zugegeben (war jemand dabei, der das in einer eidesstattlichen Erklärung bezeugen würde?) und Du hast Dich mit Zustimmung des Jugendamtes entschieden, das Sorgerecht allein zu beantragen. Viel Erfolg dabei!
Wenn seine Aktiviäten weitergehen, auf jeden Fall alles dokumentieren und immer Zeugen sammeln, dann kannst Du ihm auch das Handwerk legen. Ist es veilleicht möglich, die Übergabe der Kinder zum Umgang über Dritte laufen zu lassen, damit er nicht immer wieder einen Vorwand hat, Dich zu belästigen?
Liebe Grüße
  #14  
Alt 13.05.2007, 08:10
Lutz
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Einen schönen Muttertag euch allen !
Das Jugendamt hat uns damals in eine Beratungsstelle verwiesen. Diese Berater des Kirchenkreises sind vom JA deligiert worden alles zu regeln. Das JA kann auch weiterhin angesprochen werden. Diese Berater haben geraten das alleinige SR zu beantragen und setzen sich ab morgen mit dem JA zusammen. Mein Ra geht entsprechende Schritte und möchte nun eine Stellungnahme haben, ob sie dazu geraten haben. Anschließend geht es zu Gericht. Ich werde nun versuchen die Gespräche in dieser Beratungsstelle getrennt zu führen. Auch habe ich die EV in die Wege geleitet. Jeder kompetenter Ansprechpartner (Polizei.....) hat mich gut beraten und nimmt es sehr ernst. Jetzt muss man abwarten.Mein Ex verhält sich fast ruhig.Alte Drohungen, Beleidigungen haben sie als Vermerk mit in die Akte genommen. Die Übergabe der Kinder sollen wir ohne Kontakt zueinander machen, indem wir sie alleine bis auf einen gewissen Abstand schicken. Info werden nur noch mit Zetteln weitergeleitet (Quatsch, da es auch Dinge gibt die wichtiger sind). Auch habe ich erwähnt, das er die Tat vor dem Berater zugegeben hat. Ich denke doch, das ich ihn als Zeuge nennen kann. Herzliche Grüße für einen wundervollen Tag ! !
  #15  
Alt 13.05.2007, 18:59
Towanda
 
Beiträge: n/a
AW: Gewalt

Prima, Lutz,
das hört sich gut an! Da kommt ja jetzt richtig Bewegung rein! Und wenn Du von ihm auch kaum noch was siehst und hörst, um so besser. Vielleicht hat er ja was kapiert.
Alles Gute weiterhin für Dich
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:20 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.