Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Elternschaft und Stalking
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 20.04.2007, 10:51
marcela
 
Beiträge: n/a
Neu hier und brauche mal Beurteilung

Guten Tag,

ein gutgemachtes Forum ! Glückwunsch und Dank an die Macher!

Bin seit 18 Jahren verheiratet und haben 2 gemeinsame Kinder 7 und 13 Jahre. Seit längerem kriselt es, mein Mann geht immer wieder fremd, mehrmals wollte ich mich trennen, immer wieder versprach er Änderung. Nun habe ich mich getrennt und die Situation ist völlig eskaliert. Nur mit Mühe habe ich einen Notarvertrag durchgeboxt, der vereinbart, daß die Kinder mit mir im Haus (gemeinsames) bleiben können für etwa 3 Jahre und ich für die Zeit die Schulden tilge.

Ich dachte wir 3 könnten unser Leben neu sortieren, was uns auch gut gelang. Allerdings wurde ich nmit Droh sms bombardiert, sehr häufig kommt er vorbei und will noch irgendwas, ich traue mich kaum auf der terasse zu sitzen und Freunde einzuladen, weil ich immer denke er kommt um die Ecke und stänkert. Um die Kinder kümmert er sich kaum (obwohl e r bisher ein guter Vater war!).

Nun ist es vollkommen eskaliert, er hat mich geschlagen vor den Kindern, Ihnen den Kontakt aufgekündigt, randaliert, so daß ich die Polizei gerufen habe. Die meinten, wenn ich mich belästigt fühle, dann hätte ich schon eher etwas wegen Stalking unternehmen sollen.

Ich habe keinen Durchblick mehr. Mir fehlt der Abstand, Meine Anwältin sagt: Einstweilige Verfügung erwirken. Aber es ist doch der Kindesvater ? Bisher wollte ich, daß er sich um die Kinder kümmert, habe jetzt aber auch Angst. Ich hatte schon Phantasien, daß er uns das Haus anzündet (und ich bin eigentlich eine taffe selbstbewußte Frau, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen läßt - Angst kenne ich nicht von mir). Ach ja, beim JA habe ich erst in 2 Wochen einen Termin bekommen.

Seit der Anzeige ist Ruhe. Er erzählt nur überall rum, daß das nicht stimme und ich hysterisch sei und sich die Polizei drüber amüsiert habe. Kann ich die Hoffnung haben, daß das so bleibt mit der Ruhe? Aber das habe ich schon einmal gedacht nach dem Notarvertrag und dann hat er gesehen, daß ich mich neu sortiert habe und gut klarkomme und los ging es mit Drohungen.

Meine Fragen:

1. Ist das schon Stalking?
2. Wenn nicht, wie kann ich dem vorbeugen ?
3. Wenn jetzt Ruhe ist, sollte ich dann die Einstweilige Verfühung erwirken?
4. Habe ich Chance, daß meine rechtsschutz das übernimmt (habe Opferrechtsschutz versichert - Anfrage läuft bereits, dauert aber)
5. Wie sollte ich beim Jugendamt vorgehen.


Vielen Dank und allen viel Kraft!

Marcela
  #2  
Alt 20.04.2007, 19:46
Silvi-sandy
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

LIebe Marcela,
zu deinen fragen kann ich dir in bezug jugendamt meine erfahrungen schildern.

beide kinder haben das recht auf umgang mit ihrem vater. bei deinem 13jahrigen kind besteht schon die möglichkeit auf selbstbestimmung.
solange aus sicht des jugendamtes keine kindeswohl gefährdung vorliegt, wird dieses auch dich anhalten den umgang mit dem vater zu gewährleiten.

auch ich hatte grosse angst davor und meine einzige möglichkeit den kontakt zu unterbinden, war, ihn in die UMGANGSPFLICHT zu nehmen.

klingt erstmal parradox, aber wenn ein elternteil die kinder nur zum mittel zum zweck nutzt hat er irgendwann keine lust mehr und wird den umgang auch nicht mehr wahrnehmen.

Wenn du den umgang für deine kinder, auch du hast die pflicht deinen kindern gegenüber, ermöglichen möchtest, kannst du dich dort gut beraten lassen, aber bedenke, das Jug interessiert nicht deine-eure erwachsenen-probleme, sondern nur das wohl des kindes.

du kannst um ein vermittlungsgespräch im jug mit ihm bitten, und auch, wenn er sich dann nicht daran hält für deine kinder einen Antrag beim FG stellen, auf Umgang.

Schilder dort aber auf jedenfall die gesammte situation, wie die kinder sich fühlen, was die kinder wollen, obwohl du deinem 7jährigen kind die entscheidung abnehmen must und sollst, auch wenn es nicht -will- und es anhalten den vater zu sehen.

google mal "umgangspflicht" dort kannst du genau nachlesen und dich aufs jugendamt vorbereiten.
  #3  
Alt 20.04.2007, 21:26
noel
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

Liebe Marcela,

also hier meine persönliche, laienhafte Einschätzung:

Stalking beginnt für mich in dem Moment, wo Du Dich belästigt fühlst und verängstigt Dein normales Leben nicht leben kannst.

Wenn er bereits gewalttätig gegen Dich war (und das vor den Kindern !!!!!!!!!!), denke ich, ist eine EV zu Deinem Schutz wichtig. Das bedeutet dann absolutes Kontaktverbot.

Beim JA kannst Du Dich beraten lassen, doch Du solltest wissen, dass sie in jedem Fall für Umgang mit dem KV plädieren werden....solange er "nur Dich" und nicht die Kinder schlägt....(OT mein JA Mitarbeiter)

Vll solltest Du Dich schon mal um Unterstützung für Dich kümmern, Erziehungsberatung, therapeutische Einzelgespräche, Diakonie, Psychologen.

Das Abgrenzen wird sicher schwierig werden....
pass auf Dich auf.

Liebe Grüsse
noel
  #4  
Alt 20.04.2007, 22:14
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

Liebe Marcela,
ich stimme Noel voll und ganz zu. Warte nicht zu lange, denn sonst läufst Du Gefahr, dass das Gericht deinen Antrag auf eine EA ablehnt, da keine Dringlichkeit vorliegt (weil Du es schon so lange mit machst und deshalb auch ein sog. Hauptsacheverfahren beantragen kannst). Außerdem kann es sein, dass ihn so eine EV im besten Falle von weiteren Übergriffen zurück hält.
Dass er die Geschichte jetzt verharmlost und Dich als hysterisch hinstellt, ist normal. Laß Dich nicht verwirrren, nimm Dein Gefühl wahr und ernst. Es ist nicht ok. Und es tut Deinen Kindern auch nicht gut.

Bleib einfach bei der Wahrheit beim JA. Erzähle von Deinen Ängsten, Deinen Befürchtungen und nimm die Gefühle und Wünsche Deiner Kinder ernst. Die Große wird sowieso selbst entscheiden und der Kleine weiß vielleicht auch schon recht gut, was er möchte und kann das vielleicht auch beim JA ganz gut äußern. Ich habe die Erfahrung beim JA gemacht, dass sie die Wünsche der Kinder sehr berücksichtigen.

Ich wünsch Dir viel Kraft für die bevorstehenden Schritte. Du wirst sehen, es geht Dir besser, wenn Du die Sache angehst..

lg, Jule
  #5  
Alt 20.04.2007, 22:44
marcela
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

danke für die vielen Antworten,

meine Anwältin wollte schon im Falle der Trennung härter vorgehen, weil sie da schon meinte, daß die SMS zu heftig seien und seine Art des Umgangs. Ich habe nicht gehört und habe die Notarschiene durchgezogen in de r Hoffnung, daß dann alles einfacher wird.

Jetzt ist Ruhe und irgedwie tut er mir schon wieder leid. Ich glaube aber, daß ihr Recht habt und ich die EV machen muß.

Mit mir komme ich gut klar, bin eigentlich auch recht stark und das reizt ihn wahrscheinlich.

Mit dem Jugendamt habe ich mir das schon fast so gedacht. Ich bin auch nicht unbedingt gegen den Umgang, hatte eigentlich auch gehofft, daß er die Kinde r regelmäßig holt. Aber wie ihr schon schriebt, ich glaube sie sollen nur noch Mittel zum Zweck sein und interessieren ihn nicht mehr wirklich.

Ich halte Euch auf dem Laufenden. Und hoffe daß die rechtsschutz bald entscheidet, da ich mir teure Anwaltskosten nicht nochmal leisten kann.

Vielen Dank
  #6  
Alt 21.04.2007, 09:09
noel
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

Hallo marcela,

wichtig ist, dass Du einen Übergriff zur Anzeige bringst, denn dann bekommst Du sicher leichter die EA. Wenn der Übergriff nicht länger als 3 Monate zurück liegt, kannst Du es noch immer tun.

Ärztliche Attests sind auch von Vorteil dabei, um glaubhaft machen zu können, dass Du Dir die Übergriffe nicht ausgedacht hast (sowas in der Art wird gern behauptet- oder wie in meinem Fall haben alle anderen ihn geschlagen und er verabscheut Gewalt )

Entschuldige bitte meinen Galgenhumor, aber ich stehe nur einige Tage vor einer gerichtlichen Anhörung wegen der von mir beantragten EA....

Zurück zu Dir:

Gaaaanz wichtig ist, dass Du lernst, die inneren Widerstände (er ist doch der Vater, wir haben schließlich jahrelang Tisch und Bett geteilt, er tut mir leid, weil er ja so schwach ist etc. ) sofort über Bord wirfst.

Diese inneren Widerstände blockieren und lähmen Dich....Kühle, konsequente Handlungen sind jetzt gefragt. Unbedingt "STOP" Signale setzten und zwar eindeutige, unmißverständliche !!!

Untersage ihm -am besten schriftlich- unangemeldet ins Haus zu kommen !
Erteile ihm Platzverbot ! Teile ihm eine eindeutige Besuchsregelung mit und Übergaben -mgl. über Dritte- ! Handle...warte nicht ab, was er tut. Agieren und nicht reagieren....

Was willst DU ? Das ziehe auch durch.... vermeide jede Art von direktem Kontakt. Antworte nicht sofort, sondern immer erstmal eine Nacht drüber schlafen, um die eigenen Emotionen nicht die Führung übernehmen zu lassen.

Es ist wie mit kleinen, bockigen Kindern: Einmal erlaubt- immer erlaubt....also vorsichtig mit Zugeständnissen !

Auch für die Kinder ist jetzt Ruhe, Abstand und eine verläßliche Kontinuität wichtig.

Paß auf Dich auf !
Sei wachsam, aber bleibe möglichst ruhig !

Liebe Grüße
noel
  #7  
Alt 21.04.2007, 17:19
marcela
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

Danke Noel,

war beim Arzt, der hat am nächsten Tag tatsächlich Prellmarken festgestellt, Zeugen sind außerdem auch die Kinder.

Ihr habt alle recht, ich muß klar sein. bin ich auch wieder, denn heute kam wieder eine sms. Das hilft!

Den Kindern tut Kontinuität und Ruhe gut, mein Großer hat sein handy in die ecke gepackt, da er keine Lust auf SMS von IHM hat.

Allen Kraft
  #8  
Alt 22.04.2007, 15:34
Helena
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

für mich stellt sich was die kinder angeht mal auch die frage - wie die zu einem kontakt mit dem vater stehen - vor allem nach dem gewalttätigen vorfall.

das kinder ein recht auf umgang mit dem vater haben ist ja die eine sache - aber zwingen kann man sie ja auch nicht.

nach einem derartigen gewalttätigen vorfall würde ich die kinder nicht mehr unbeobachtet in seine obhut geben. denn wenn sie nur mittel zum zweck sind und er derart unkontrolliert reagieren kann noch dazu in ihrer gegenwart - richtet der unbeobachtete kontakt evt. bei den kinder mehr schaden an - als dass er nützt. ich würde mit dem jungendamt sprechen und den kontakt nur noch in gegenwart einer neutralen person (evt. sogar vom jugendamt bestimmt) zulassen. dann wird er sicher schnell die lust daran verlieren.

ansonsten anzeige und komplett den kontakt abbrechen - alles was er will soll er schriftlich machen und an die anwälting schicken so geschichten er brauche noch unterlagen oder du hättest noch was - was ihm gehört oder er will was wegen der kinder besprechen (so was evt. auch im jugendamt regeln)

lg helena
  #9  
Alt 23.04.2007, 08:52
marcela
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

Hallo Helena,

ja, das habe ich mich auch schon gefragt. Die Kinder wollen nicht so recht zu ihm. termin beim JA habe ich erst in 2 Wochen erhalten.

das andre ist mir gerade passiert: dauernd will er noch irgendwas. Da liegt noch was auf dem grundstück, was einem Kollegen gehöre, da will er noch was absprechen. Das muß ich unbedingt geregelt bekommen. daher ist mir das Jugendamt wichtig und klare Umgangsregeln. Die haben wir im Notarvertrag nämlich nicht drin !

Über den Anwalt will ich nicht alles regeln, da ich sonst arm werde. Habe schon mehrere tausend Euros dort gelassen. Ich achte da jetzt echt auf die Kosten. So leicht verdiene ich mein geld auch nicht.

Daher ist es mir auch wichtig daß das wegen der körperlichen Gewalt über die rechtschutz läuft. Hat da jemand Erfahrung?

Gruß
  #10  
Alt 23.04.2007, 23:25
tabea
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

Hallo Marcella,

die Rechtsschutzversicherung entscheidet individuell, ob sie die Kosten übernimmt, aber die Prüfungsanfragen dauern leider immer etwas. Da wir deinen Vertrag nicht kennen, ist es schwierig eine klare Antwort zu geben.

Rufe beim Weißen Ring an (den gibt es auch in deiner Stadt)! Der Weiße Ring hilft dir in deiner Situation, mental als auch erst einmal finanziell! Wenn ein ablehnender Bescheid von der Versicherung kommen sollte, bist du nicht allein mit dem Problem, sondern hier wird dir geholfen!!! Hab keine Scheu dir helfen zu lassen!

Ansonsten kann ich mich nur den Ausführungen von noel anschließen (gut gemacht noel, genau so...) !

Ich schicke dir viel Kraft und Ernergie! Halte durch!!! Du schaffst das!!!

Liebe Grüße von Tabea
  #11  
Alt 22.05.2007, 21:28
marcela
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

Hallo,

na hätte ich mal gleich auf Euch gehört.

Habe die Körperverletzung ja angezeigt, aber 3 Tage später entschuldigte er sich, besprach Umgangstermine mit mir, zeigte sich einsichtig.

Na ja, ihr könnt Euch denken wie es weiterging. Kurz gemacht: er wollte wiede reinziehen, weil ihn die Geliebte wohl loswerden wollte.

Seitdem sms terror, will von heute auf morgen die Kinder, sagt dann wieder ab, steht vor de rSchule, beobachtet mich, betritt Grundstück nachts und legt was vor die Haustür, Telefonterror.

Und nun bin ich soweit. Neue Anzeige wegen Staling, und heute Anwältin beauftragt EV zu beantragen. Kosten übernimmt Rechtsschutz.

Und jetzt ist mit einem Schlag Ruhe. Ob die Polizei bei ihm war? Gesagt hatten sie nix, aber die Ruhe ist verdächtig.

Gruß
marcela
  #12  
Alt 23.05.2007, 14:11
katti
 
Beiträge: n/a
AW: Neu hier und brauche mal Beurteilung

Hallo marcela,
ich klinke mich mal in eure Unterhaltung ein.
Für mich ist wirklich klar, die Kinder sind die wirklichen leidtragenden. Meine Beiden sind auch noch so klein (6 und 8), dass sie noch nicht selbst entscheiden dürfen.
Beide wollen nicht und ich habe versucht den Umgang für eine gewisse Zeit auszusetzen,damit Ruhe einkehrt.
Leider ohne Erfolg, Es tut meinen Kindern keine körperliche Gewalt an und die Gewalt die im Kopf stattfindet, ist leider nicht sichtbar.
Dennoch viel viel schlimmer.

Jugendamt.... eine "super" Einrichtung.
Nachdem auch ich vor den Kindern Gewalt von meinem Es erfahren habe, gab es eine betreute Übergabe durch das Jugendamt.
Über 3 Monate war ein Mitarbeiter des JA dabei wenn meine Kinder abgeholt oder gebracht wurden.
Dieser Mitarbeiter hat gesehen und gehört, wie meine Kinder (besonders meine Kleine) geschrien und getreten haben. Obwohl ich sie immer ermuntert habe und ihnen die Papabesuche in den schönsten Farben ausgemalt habe.
Bei einer Übergabe war meine Kleine nicht auf dem Kindersitz anzuschnallen. Sie hat sich zu stark gewehrt.
Ich habe die Situation versteckt beobachtet, damit ich für meine Kinder nicht sichtbar war und sie ohne Stress mitfahren würden.
Das Einzige, was der JA Mitarbeiter getan hat ist...
er hat meinem Es gesagt er soll das Kind, schreiend und tretend, auf den Schoß nehmen. Der JA hat sich dann ans Steuer des Wagens von meinem Es gesetzt und hat ihn nach Haus gefahren.
Zufuß kam er zu mir zurück und berichtete mir, wie schrecklich er die Situation fand. Ich war fassungslos.
Ich wünsche dir Kraft und wirklich andere Bekanntschaft mit dem JA.
Ich weiß auch das meine Erfahrungen nicht zu pauschalisieren sind. Ich halte das JA trotzdem immer noch für eine wichtige Institution.
Liebe Grüsse
katti
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:25 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.