Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Elternschaft und Stalking
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #61  
Alt 03.02.2007, 21:51
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: ..heute kraftlos

Hallo jule,

dein Freund wird eine eigene EV beantragen müssen. Ich hoffe, ihr habt die AB-Sprüche aufgehoben.

Ihr habt Schnee? Wie schön. Hier gibt es nicht einmal Schneeglöckchen...
  #62  
Alt 17.02.2007, 10:20
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Zwischenstand: Die Umgangsklage läuft, am Mo kommt die Zuständige vom JA zu uns ins Haus, um die Kinder zu befragen. Mein Ex war schon dort und ich auch. Komisches Gefühl, aber ich habe beschlossen, loszulassen, gar nichts mehr zu den Kindern zu sagen. Sie sollen frei sein, das zu sagen, was sie möchten. Bin dieses WE etwas auf der Hut, dass sie nicht zufällig oder auch gewollt mit ihrem Vater zusammen treffen, damit er sie nicht beeinflussen kann. Ein Schreiben seiner RA zum Umgang ist eingetroffen, es ist voller Einsicht, kleine Brötchen. Auch ein paar moderate Schuldzuweisungen, aber es hält sich in Grenzen. Nur - es sind nicht seine Worte, nicht seine Einsicht, es ist die Bemühung seiner RA, ihn bestmöglichst aus dem Schlamassel herauszuziehen. Nicht die Hälfte entspringt seiner Überzeugung.
Dann nächsten Mittwoch die Verhandlung bzgl. Trennungsunterhalt und EV bzgl. laufendem Unterhalt. Hier wird es für mich ganz spannend, denn hier ist mein wunder Punkt. Das Geld wert zu sein, das er bezahlen muss. Es ist zwar schon besser geworden, aber ich bin hier immer noch sehr angreifbar und das weiß er. Falls eine schnelle Einigung erzielt werden kann, kann ich an diesem Tag vielleicht sogar geschieden werden!! Ist aber eher unwahrscheinlich. Da ist viel Erleichterung, mitunter aber auch Trauerarbeit zu leisten. Seitdem er mich mehr in Ruhe läßt, kommen auch die schöneren Momente wieder hoch. Außerdem ist da noch die Illusion der Familie zu verabschieden. Eigentlich hatte ich mir ja alles anders vorgestellt.

Insgesamt schleicht sich immer öfters das Gefühl bei mir ein, dass der fieseste Höhepunkt überwunden ist und die Dinge sich langsam klären. Oder aber meine Elefantenhaut beginnt zu wachsen bzw. die alten Muster lösen sich langsam auf und ich kriege mehr Abstand. Das ist schön. Trotzdem ist es eine höchst anstrengende Zeit, ich lebe sehr zurückgezogen. Am besten geht es mir, wenn ich alleine bin. Alles andere, was von außen kommt, ist mir zuviel. Als kleine Einheit mit meinen Kindern kann ich den Alltag ganz gut meistern. Mehr aber auch nicht. Ausbrüche in "die große Welt" kosten mich viel Kraft und sind meist in Form totaler Erschöpfung, Gereiztheit teuer zu bezahlen. Ich versuche es anzunehmen und tröste mich damit, dass es irgendwann auch wieder anders werden muß. Eigentlich war ich ja mal eine ganz gesellige "Nudel".

Liebe Frühlingsgrüße an Euch alle, seh' gerade durchs Fenster wie meine Mäuse im Garten die blühenden Krokusse entdecken und bewundern.

Jule
  #63  
Alt 17.02.2007, 10:22
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

ähhh, meine Mäuse sind meine Kinder!!
  #64  
Alt 17.02.2007, 10:46
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: ..heute kraftlos

Zitat:
Eigentlich hatte ich mir ja alles anders vorgestellt.
Das haben wohl alle, deren Bund fürs Leben gescheitert ist.

Wer weiß, wozu es gut ist. Manchmal muss man solche Erfahrungen einfach sammeln, um für 'das wirklich große Ding' besser ausgerüstet zu sein
  #65  
Alt 17.02.2007, 11:33
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

War doch gerade alles noch so friedlich.. Bis der Postbote kam und die Einladung für die Gerichtsverhandlung am Mittwoch für die KINDER brachte. Ich dachte, es wäre mit einem Besuch der JA-Mitarbeiterin getan. Was heißt das nun? Ich finde das schrecklich, dass meine Kinder nun in so eine Situation kommen. Warum denn gleich so krass? Meine RA hatte gesagt, zuerst versucht das Gericht, über das JA-Gutachten ein Urteil zu fällen. Jetzt geht es direkt. Hab ich die Situation jetzt zu krass geschildert (hab nur die Wahrheit erzählt) oder aber vielleicht war er auch heftig, als er beim JA war. Fragen über Fragen. Mal wieder am WE.. wie so oft. Immer dann, wenn man niemanden erreichen kann. Diese Sorge um die Kinder.
Hat jemand eine Erfahrung, wie so ein Besuch vor Gericht für Kinder abläuft? Ich wollte meine Kinder NIE in so eine akute Loyalitätskonfliktssituation bringen. Denn Papa vor Gericht treffen, die Mama dabei. Wohin gehen? Mit wem reden? Das tut mir so leid.

Jetzt bin ich verzweifelt. Jule
  #66  
Alt 19.02.2007, 12:55
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Die JA-Mitarbeiterin war mittlerweile da und hat mit den Kindern gesprochen. Das war ganz ok. Sie wußte nichts davon, dass die Kinder am Mittwoch auch vor das Gericht geladen wurden. Verstehen kann sie es auch nicht, denn es wird wohl ihr Bericht nicht abgewartet, sondern versucht auch ohne JA-Bericht, eine Lösung für den Umgang zu finden. Das geht mir total zu schnell. Ein Gespräch mit meiner RA hat ergeben, dass am Freitag noch die letzten Unterlagen zum Versorgungsausgleich bei Gericht eingegangen sind und der Richter den Termin nutzen möchte, unseren Fall abzuschließen. D. h. es sollen Umgang, Trennungsunterhalt, laufender Unterhalt und Scheidung verhandelt werden. Das alles in einem Termin. Und ohne Gutachten des JA's.

Dabei wollte ich eine gute Lösung erarbeiten. Auf Details eingehen, wie der Umgang stattzufinden hat, die Übergabe ohne Schimpfereien (keine erstarrten Kindergesichter im Auto davon fahren sehen, weil der Papa wieder die Mama beleidigt hat) usw.. Terminabsprachen, schriftliche. Ich will, dass alles ganz klar ist, keine Unsicherheiten bzgl. Ferien usw. Das geht aber nicht in 10 Minuten.
Irgendwie beschleicht mich gerade so ein doofes Gefühl, dass alle den Fall vom Tisch haben wollen. Da werde ich wohl ganz klar sein müssen und dieses auch zum Ausdruck bringen müssen. Lieber warte ich noch ein paar Wochen auf die Scheidung, als dass ich mich bzgl. Umgang über den Tisch ziehen lasse.
Es ist eine spannende Woche. Ausnahmezustand. Immer wieder verzweifelte Momente, aber auch Momente, in denen ich eine unbändige Kraft zum Kämpfen in mir spüre. Für meine Kinder!

Jule
  #67  
Alt 19.02.2007, 14:07
Kundry
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Jule, frag doch mal Deine Anwältin, ob sich das Verfahren nicht aufteilen lässt.
Bei mir war das damals so, Sorgerecht (inkl. Umgang) und Scheidung wurden getrennt verhandelt.
  #68  
Alt 19.02.2007, 14:49
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Meine RA hat dem Gericht heute mitgeteilt, dass sie es auf die Schnelle nicht mehr schafft, Stellungnahme auf das Schreiben der Gegen-RA bzgl. Umgang zu beziehen. Mal sehen, was der Richter dazu meint. Außerdem finde ich gerade keine geeignete Kinderbetreuung für die Kinder, solange ich im Gericht bin. Ich mag nicht, dass die Kinder dann alleine vor der Tür sitzen und warten müssen. Will aber auch nicht meine Freundinnen hineinziehen. Denn meine Freunde sind seine Feinde und das läßt er sie hinterher spüren. Alles soll jetzt auf einmal so schnell gehen. Das kann doch nicht sein. Hab auch schon versucht, bei Gericht anzurufen, sind aber schon nach Hause. Heute ist Rosenmontag.
  #69  
Alt 21.02.2007, 19:24
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Ihr,
der Termin beim FG ist vorbei. Keine Scheidung, es fehlte doch noch ein Dokument für den Versorgungsausgleich. Dafür viele andere Entscheidungen. Der Umgang - er wird wieder eingesetzt. Meine Kinder wollen ja auch wieder zum Papa, haben dem Richter sogar erzählt, daß sie schon Freitagabend hinmöchten. Da konnte ich dann noch mit Müh und Not herausschinden, dass sie die ersten 2 Umgangs-WE nicht dort übernachten. Ansonsten haben wir aber alles sehr fix gemacht, dass möglichst wenig Mißverständnisse entstehen können. Mal sehen, was dabei heraus kommt. Ob er es wirklich schafft, die Kinder aus unseren (Unterhalts-)Streitigkeiten herauszuhalten.

Danach ging es Schlag auf Schlag. Trennungsunterhalt wurde mit laufendem Unterhalt verrechnet, die Zahlen flogen nur so durch die Gegend. Irgendwann bin ich ausgestiegen, ich glaube, ich hätte zu allem JA gesagt. Gut, dass meine RA dabei war. Eigentlich war es ein Kuhhandel, ich hätte nie gedacht, dass es bei Gericht so zugeht. Übertreibungen, Unwahrheiten, subtile Beschimpfungen, Verzweiflung, Hoffnung... Kann das Ergebnis noch gar nicht so richtig einschätzen, hab noch gar kein richtiges Gefühl dafür. Mal so, mal so. Ich glaube, es ist ok. Es ist ohnehin nur von kurzer Dauer, denn der nacheheliche Unterhalt muß sowieso wieder neu verhandelt werden.
Bin froh, dass Abend ist. Und dass ich wieder einen Meilenstein erreicht habe.

lg an Euch alle, Jule
  #70  
Alt 21.02.2007, 20:20
Luiza
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Jule,

danke vorab für Deine Hilfe. Ich habe gerade auch mal überflogen, was Du durchmachst. Ich wünsche Dir von Herzen, dass sich alles zum Positiven entwickelt. Sende Dir auf diesem Wege viel Kraft.

Schlaf gut.

LG Luiza
  #71  
Alt 14.03.2007, 12:13
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Ihr,
eigentlich geht es mir zur Zeit ganz gut. Hab nur eine FRage:
Meine EV läuft Mitte Mai aus. Das beunruhigt mich schon seit einiger Zeit. Nachdem ich gestern erfahren habe, dass mein Mann nachts um 1 Uhr hier ums Haus unterwegs war, würde mich nun interessieren, was ich mache, wenn er ab Mitte Mai wieder aktiv wird? Als er Einspruch auf die EV erhoben hatte und wir uns zur Anhörung vor Gericht trafen, fragte der Richter, ob ich denn schon ein Hauptsacheverfahren beantragt hätte. Hatten wir nicht und habe ich bis jetzt auch nicht.
Wird mir das dann vorgehalten, wenn ich, falls er wieder anfängt mich zu belästigen, mich erneut an das Gericht wende? Kann ich dann eine neue EV beantragen oder wird mir dann in jedem Fall ein Hauptsacheverfahren mit Wartezeit von 4 - 6 Monaten zugemutet? Ich möchte nichts versäumen, habe aber zur Zeit keinen Anlass. Ich habe ihn nachts nicht gesehen, das kann ich nicht beweisen.
Weder Zugewinn noch nachehelicher Unterhalt sind bis dato geklärt. Alles in der Schwebe. Seine Belästigungen finden meist dann statt, wenn er Post vom Gericht oder von meiner RA bekommt und zu irgendwelchen Zahlungen aufgefordert wird. Deshalb meine Befürchtungen.

Wäre schön, wenn Ihr mich über die weitere Vorgehensweise informieren könntet.

Sonnige Grüße, Jule
  #72  
Alt 16.03.2007, 13:24
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

War das jetzt eine blöde Frage? ´
  #73  
Alt 16.03.2007, 17:10
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: ..heute kraftlos

Nö, aber sie lässt sich nicht eindeutig beantworten. Wegen der vielen Für und Wider.
  #74  
Alt 16.04.2007, 20:22
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Ihr Lieben,
heute war nun der Termin zu viert am runden Tisch mit den Anwälten. Es sollte um eine außergerichtliche Regelung für Zugewinn und nachehelichen Unterhalt gehen. Es hat leider nicht funktioniert. Er möchte mir keinen Cent geben. Das sei eine Frage des Charakters, dass ich darauf verzichte, denn er möchte das Haus ja seinen Kindern vererben. Zudem sei er 11 Jahre älter und würde wahrscheinlich früher sterben als ich, dann könne ich noch in seinem Haus wohnen. Das sei doch auch eine Altersversorgung für mich.

Ganz zu schweigen von all den Beleidigungen, die über den Tisch gingen. Ich hätte ihn ausgenommen, er hätte mich von den Schulden befreit usw. Mein Einwand, dass ich doch in diesen 10 Jahren Ehe auch etwas geleistet habe, nämlich die Kinder großgezogen, nebenher noch gearbeitet, wurde mit einem "was hast du schon getan, nichts, aber auch garnichts" abgeschmettert.

Ich war einmal mehr klein wie ein Mäuschen voller Angst, verstummt. Er ist meine Anwältin ziemlich hart angegangen, denn sie ist diejenige, die mich zum Prozessieren anstiftet, die den Streitwert nach oben treibt usw...

Die Verhandlung wurde abgebrochen, weil wir nicht vorankamen. Man trifft sich nun also vor Gericht.

Ich bin so müde, die Augen tun so weh und ich habe soo keine Lust bzw. Kraft mehr. Scheidungstermin am Mittwoch wird abgesagt. Am Freitag treffen wir uns beim Amtsgericht wegen Ordnungsgeld / Verstoß gegen EV.

Am meisten belastet mich eigentlich die Aussage seiner RA, als er schon draußen war, dass ich doch noch ein Angebot machen solle. Denn sie glaubt, dass, wenn es noch ewig so weiterginge, würde er gar nicht mehr arbeiten können. Er sei so verletzt. Mir kommen gleich die Tränen, möchte ich da cool sagen, aber dieser Satz nagt an mir wie verrückt. Angst. Zweifel.

Hätte heute gerne jemanden, der mir den Kopf wäscht!

lg, Jule
  #75  
Alt 16.04.2007, 21:51
manuela
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Jule!!! Ich weiß ich habe mich lange nicht mehr gemeldet sorry.
Eh mach jetzt bloß nicht schlapp bitte das letzte stück von diesem harten Weg schaffst Du auch noch...
guck auf das was Du schon geschafft hast -Du bist eine starke Frau und Du bleibst eine starke Frau......
Wenn Du mal schwach sein mußt weil es garnicht mehr anders geht zeig ihm das bloß nicht . verdammt noch mal es kann nicht sein das ein einziger Mensch immer soviel Macht über einen erlangen kann.....bitte Jule hör jetzt nicht auf zu kämpfen ......ich drück dich gaaaanz gaaaanz fest und schick Dir ganz viel Kraft liebe grüße manuela
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:49 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.