Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Elternschaft und Stalking
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #31  
Alt 01.12.2006, 13:22
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Und was ratet Ihr mir? Weitermachen? Klage erheben? Die Anwältin sagt, wenn ich Glück habe, wird die Verhandlung auf Ende Januar angesetzt, vorher auf keinen Fall. Mag nicht mehr. Mag die Decke über den Kopf ziehen..
  #32  
Alt 01.12.2006, 13:57
Luna
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Zitat von jule:
Und was ratet Ihr mir? Weitermachen? Klage erheben? Die Anwältin sagt, wenn ich Glück habe, wird die Verhandlung auf Ende Januar angesetzt, vorher auf keinen Fall. Mag nicht mehr. Mag die Decke über den Kopf ziehen..

Himmel Arsch und Zwirn, ich hoffe es regnet Hirn...

Natürlich weitermachen!!!

Die halbe Strecke hast Du schon und die "Vogel Strauß - Politik" wird Dich keinen Schritt weinterbringen.

Wenn die Verhandlung für Ende Januar angesetzt ist, ist das für Dich noch ein sehr guter Termin. In den meisten Fällen dauert das wesentlich länger.

Also Arsch hoch und kämpfen.

Die Decke schmeiß mal jetzt in die Ecke und hol sie wieder raus, wenn Du heute Abend schlafen gehst. Nur nicht über den Kopf, oder möchtest Du wirklich ersticken?

Ich wünsche Dir die Kraft, die Du brauchst!

Luna
  #33  
Alt 01.12.2006, 14:17
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

ok. Luna, hab die Decke schon weggepackt. Du hast ja recht.. Hab ja auch eine gute Anwältin.
  #34  
Alt 01.12.2006, 15:17
Luna
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Wunderbar jule, ich freu mich
  #35  
Alt 03.01.2007, 16:22
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Ihr,
bin ganz außer mir und meine Anwältin ist leider im Urlaub. Nachdem die EV abgelehnt worden war, hatte meine Anwältin Einspruch erhoben. Diesem wurde rechtgegeben und die EV wurde meinem Noch-Ehemann zugestellt. Heute erreicht mich nun die Ladung zum persönlichen Erscheinen beim Amtsgericht. Heißt das nun, dass er die EV nicht akzeptiert? Wie läuft so ein Termin ab? Es ist mir sehr unangenehm, ihm gegenüberzustehen. Kann es sein, dass die EV wieder zurückgenommen wird?

Auch die einstweilige Anordnung bzgl. Unterhalt hat er angefochten. Der Einspruch wurde abgewiesen. Er zahlt trotzdem nicht, das was das Gericht anordnet. Jetzt steht die Pfändung an. Er wird so sauer sein und es kann nicht sein, dass die EV doch nicht gilt.

Ahh... Sch..
  #36  
Alt 03.01.2007, 17:45
Mira
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Zitat:
Heute erreicht mich nun die Ladung zum persönlichen Erscheinen beim Amtsgericht. Heißt das nun, dass er die EV nicht akzeptiert?

Jule, normaler Weise müßte der Grund der Ladung auf dem Schreiben drauf stehen. Und wenn Dein persönliches Erscheinen angeordnet ist, wirst Du hingehen müssen. Wann kommt Deine Anwältin aus dem Urlaub zurück? Ist sie zum Termin wieder da? Gibt es eine Vertretung? Das solltest Du jetzt dringend abklären, denn wenn sie nicht zurück ist, würde ich beim Gericht nachfragen, ob es möglich ist, einen Antrag auf Verschiebung des Termins zu stellen.

HG

Mira
  #37  
Alt 03.01.2007, 18:37
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Mira,
es steht kein Grund drauf, nur "Rechtsstreit wegen einstweiliger Verfügung" und "Ladung zum persönlichen Erscheinen. Das Gericht hat diesen Termin bestimmt als Haupttermin". Was ist das nun?
Meine Anwältin ist zum Termin wieder da.
Hab mich schon wieder etwas beruhigt. Eigentlich hab ich ja nichts zu verbergen, ich habe diese Schritte eingeleitet, weil ich uns schützen muß, nicht aus Boshaftigkeit. Dann kann ich auch da hingehen und unsere Interessen vertreten. Er wird seine Show vom seiner Kinder beraubten Vater abziehen, das kenne ich schon. Nur der Richter eben nicht und davor habe ich Angst. Andererseits wird er ihm vielleicht auch sagen, dass er sich an das Familiengericht wenden muß, wenn er seine Kinder wieder sehen möchte und nicht vor dem Zaun herumpöppeln und Telefonterror machen. Ach was weiß ich, es ist auf jeden Fall richtig, dass ich diesen Schritt eingeleitet habe, wenigstens das weiß ich mittlerweile (meistens).
lg, Jule
  #38  
Alt 03.01.2007, 20:08
lina
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Jule,

heute kann ich dir vielleicht etwas beistehen.
Du brauchst nichts tun, deine Anwältin wird alles regeln.Wenn ein Richter fragt antwortest du wahrheitsgemäß, es ist nicht schlimm dabei Emotionen zu zeigen, die dürfen ruhig merken daß du einfach Angst hast vor dem Typen.
Deine Geschichte kann ich echt nachfühlen.........ich habs auch erst nach 15 Jahren(11 Jahre Ehe) geschafft, solch ein mieses Stück in die Grenzen zu weisen.
Wenn du es nicht wirklich ensthaft betreibst verlierst du wieder!
Kämpfe und laß dir keine Angst machen!
Hol dir die Hilfe die du brauchst, hier im Forum, bei Freunden und Bekannten.Fahre nicht selbst zum Termin, laß dich begleiten von einer Person der du vertraust.

Ich wünsche dir Stärke und Kraft für diesen Tag !

Gruß Lina
  #39  
Alt 04.01.2007, 20:43
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Erst mal danke für Eure Unterstützung, das hat mir sehr gut getan.
Heute geht es mir schon wieder viel besser, mein Kopf ist wieder klar. Ich nehme an, es geht um eine mündliche Aussage zu den Beschuldigungen, er wird wahrscheinlich Widerspruch eingereicht haben. Denn ein Hauptsacheverfahren ist von uns nicht beantragt worden und ein Termin hierfür wäre auch nicht schon so bald, oder? Hab auch schon im Forum die Beiträge zum Vergleich usw. gelesen, bin also gewappnet. Also auf keinen Fall einen Vergleich akzeptieren. Aber das wird mir meine Anwältin schon auch noch erklären.

Ich kann nicht sagen, dass er ein "mieses Stück" ist, ich denke, er ist einfach krank. Er fühlt sich zu 100% im Recht, er hat kein Gefühl für das Unrecht, das er den Kindern und mir antut. Ein mieser Typ wüßte doch, dass er fies handelt, oder nicht? Er nicht, er meint sich nur zu wehren. Das ist das, was mir Angst macht und was mich hin und wieder an meinem Handeln zweifeln läßt. Dann muß ich mir von außen Unterstützung holen und mir bestätigen lassen, dass ich richtig handle. Daran erinnert werden, dass ich es tausend Mal auf anderem, freundschaftlichem, korrektem Weg versucht habe. Und dass er allleine es zu verantworten hat, dass ich den gerichtlichen Weg eingeschlagen habe. Und dass keiner das Recht hat, so mit mir umzugehen. Das vergesse ich dann immer wieder.
Manchmal spüre ich soviel Wut im Forum, die habe ich nicht. Ich will nur meine Ruhe haben. Wut kostet auch Energie. Aber manchmal gibt sie auch Kraft, die Sache durchzuboxen.
  #40  
Alt 04.01.2007, 21:05
Mira
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Zitat:
Wut kostet auch Energie. Aber manchmal gibt sie auch Kraft, die Sache durchzuboxen.

Diese Worte Jule, kann ich nur unterschreiben und mit meiner Erfahrung bestätigen. Genauso habe auch ich es durchgestanden und ich glaube, das ist ein guter Weg, wenn man die Energie aus der Wut in Kraft umwandelt, mit der man sich wehrt.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft für den weiteren Verlauf

Mira
  #41  
Alt 04.01.2007, 21:18
Mira
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Zitat:
Ich nehme an, ... er wird wahrscheinlich Widerspruch eingereicht haben.

Das nehme ich auch an, wollte ich noch schreiben, (doch dann war der Beitrag schon abgeschickt).

Also nochmals alles Gute

Mira
  #42  
Alt 14.01.2007, 09:47
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Ihr,
will mal wieder den Stand der Dinge durchgeben. Diese Woche also den mündlichen Termin auf seinen Einspruch bzgl. EV. Mittlerweile habe ich seine Stellungnahme gelesen. Er beharrt darauf, weiterhin hier vorbeizufahren, da er sonst seine Kinder nie sehen kann. Zusätzlich habe ich natürlich gelogen. Und er ist der Arme, dem Dinge widerfahren, die unglaublich sind. Gewalt hat er mir nie angetan und wird er mir auch nie angetan. Das verspricht er sogar. Mich hat sein Schreiben sehr betroffen gemacht, meine Anwältin dagegen meint, ich müsse mir gar keine Gedanken machen. Da in keinem Satz ein Unrechtsbewußtsein vorhanden sei.

Die Unterhaltsklage ist durch, auch hier hat er Einspruch erhoben, dem nicht statt gegeben wurde. Jetzt ist die Pfändung eingeleitet. Gestern war ich bei Freunden, der Mann meiner Freundin war besorgt, dass mein Mann auf diese Weise seine Stellung verlieren könnte und ich dann garnichts mehr zu erwarten habe. Es sei ein Baustein mehr, der sich halt noch zu dem Baustein "naja, trinken tut er auch nicht wenig" hinzugesellen könnte. Ach, so ein Schmarrn, beim Schreiben wird mir klar, dass ich darauf keine Rücksicht nehmen kann und darf. Aus, basta. Immer diese Ängste.
Letzte Woche hat er sich nun endlich beim Jugendamt gemeldet, weil "ich ihm den Umgang seit über 2 Monaten nicht mehr gewähre". Das stimmt, aber er hat sich ja auch unmöglich benommen. Den JA-MA, in dessen Präsenz er mich eine "eklige, kleine Drecksnutte" genannt hat, hat er umschifft, indem er sich an seinen Vorgesetzten gewandt hat. Das Jugendamt hat jedoch beschlossen, erst Stellung zu beziehen, wenn ein Antrag auf Regelung des Umgangs bei Gericht gestellt wurde. Sämtliche Vermittlungsversuche gelten nach dem letzten Eklat, ein Mediationsversuch, als gescheitert. Ich habe bis jetzt stillgehalten, denn ich bin über jede Woche, in der nichts passiert, froh. Es ist die heiße Phase: Scheidung, Unterhalt, Zugewinn usw. werden in diesen Monaten geregelt, er schafft es sowieso nicht, die Kinder aus dem Geschehen herauszuhalten. Ist das Gericht erst mal eingeschalten, denke ich, dass es früher oder später zum Umgang kommen wird. Wenn er die Kinder sehen will, soll er den Umgang einklagen.

Für das, was gerade alles am Laufen ist, geht es mir recht gut. Hab meine Arbeitszeit aufgestockt und hab folglich nicht mehr soviel Zeit zum Grübeln. Und mehr Selbstbewußtsein. Das ist gut.

Euch allen einen schönen Sonntag noch, hg, Jule
  #43  
Alt 15.01.2007, 14:56
manuela
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Jule ich bin auch wieder da!!!! Wie ich schon gelesen habe hat sich bei dir auch nichts wirkliches geändert ......lieber gruß manuela
  #44  
Alt 20.01.2007, 14:26
jule
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

So, die mündliche Verhandlung ist vorbei, und die EV bleibt bestehen. Der Richter war bemüht, einen Vergleich herbeizuführen. Ich mußte mein Veto garnicht einreichen, weil mein Noch-Ehemann 0,0% Bereitschaft zeigte, in Zukunft von Belästigungen abzusehen. Der Weg an unserer Wohnung vorbei führe zu seinem Bäcker und außerdem sei es die einzige Möglichkeit, seine Kinder wenigstens ab und an zu sehen. Er war kräftig am Schimpfen von Anfang bis Ende.
Gut gegangen - und trotzdem war es kein Sieg. Er sah so schlecht aus, kämpfte verzweifelt (alleine, ohne Anwalt) um sein vermeintliches Recht. Da ist nichts zu machen, er kapiert es nicht, es übersteigt sein Vorstellungsvermögen, dass vielleicht doch er irgendwo nicht so ganz im Recht ist. Am Tag nach der Verhandlung rief er oft hier an, fuhr an der Wohnung vorbei und kam sogar wieder zu Fuß hier vorbei mit einem Grinsen, das ich bis heute nicht aus dem Hirn kriege.
Das macht mir alles Angst. Was wird erst, wenn die Pfändung, (die bereits dem Gerichtsvollzieher übergeben wurde) definitiv bei seinem Arbeitgeber angelangt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Moment, an dem er auch nur einen Funken begreift, überhaupt eintreten wird. Er wird Opfer bleiben. Auch dass er sich irgendwann damit abfinden wird, dass er einfach das zu zahlen hat, was der Richter entscheidet, glaube ich nicht.
Muß ich denn nun ein Hauptsacheverfahren einleiten oder reicht die EV erst einmal aus? Ich habe Bedenken, dass, wenn die EV im Mai abläuft, alles wieder von vorne los geht. Und wenn ich bis dahin kein Hauptsacheverfahren in die Wege geleitet habe, verlängert der Richter sicherlich sehr ungerne, oder?
lg, Jule
  #45  
Alt 20.01.2007, 21:46
Archiduct
 
Beiträge: n/a
AW: ..heute kraftlos

Hallo Jule, erstmal herzlichen Glülckwunsch zur EV.

Die EV, die Du nach Deinem Einspruch erlangt hast, ist in Form eines Beschlusses ergangen - dagegen hat der Antragsgegner offensichtlich Widerspruch eingelegt, sodass es bereits zum Hauptsacheverfahren mit dem Verhandlungstermin kam, nach dem jetzt ein schriftliches Urteil ergehen wird.

Dieses ist rechtsbindend bis zu einer eventuellen anderen Entscheidung. Diese wäre nur möglich, wenn der Antragsgegner in Berufung geht. Dann käme es zu einer erneuten Verhandlung. Die Erfolgsaussichten sehe ich bei dem Verhalten des Täters, der weiterhin gegen die EV verstößt, als sehr gering an. Du musst bei Gericht jetzt gar nichts beantragen.

Du könntest dort lediglich die ersten Ordnungsgelder für die Verstöße gegen die EV beantragen, aber da er finanziell klamm zu sein scheint, halte ich das wegen des Kostenrisikos für keine sehr gute Idee.

Inwiefern kannst Du die von Dir genannten Verstöße belegen? Fotos, Videos oder vor allem Zeugen? Dann erstatte sofort Strafanzeige bei der Polizei und stelle Strafantrag nach § 4 Gewaltschutzgesetz - und lass Dir das schriftlich mit Aktenzeichen bestätigen.

Sollten die Nachstellungen noch bis Mai andauern, werden Dir die Anzeigen helfen, eine möglichst unbefristete Verlängerung der EV bei Gericht durchzusetzen.

Zitat von jule:
Er sah so schlecht aus, kämpfte verzweifelt (alleine, ohne Anwalt) um sein vermeintliches Recht.
Jule, inwieweit lese ich dabei Mitleid heraus? Lass es! Er ist für seine Lage allein verantwortlich und hat sich das alles selbst zuzuschreiben. Mitleid ist hier absolut fehl am Platz. Es ist aber genau das, was er bei Dir erreichen will. Es ist eine Form der Fortsetzung seiner vermeintlichen Macht und psychischen Gewalt.

Zieh Dir diesen Schuh nicht an, sondern feiere die Gerichtsentscheidung tatsächlich als ersten Sieg. Nicht nur Sieg über ihn, sondern auch über Dich selbst - dass Du es geschafft hast, Dich gegen ihn zu wehren und dabei standhaft zu bleiben. Klopf Dir auf die Schulter und genieß den Sekt!

Es wünscht Dir weiterhin viel Erfolg

das Archiduct.

Geändert von Archiduct (20.01.2007 um 21:49 Uhr).
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:25 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.