Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Elternschaft und Stalking
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 24.03.2006, 13:20
Paulinchen
 
Beiträge: n/a
Was weiter??

Hallo,
auf meiner Suche nach Hilfe bin ich zufällig hier gelandet... zum Glück.

Auch meine Situation ähnelt den bisher hier geschilderten. Lebe getrennt, Scheidung steht kurz bevor, habe ein kleines Kind (3J).

Schon während der Beziehung gab es Probleme, da mein Ex sich immer sehr dominant verhalten hat. Ich durfte mich nicht verabreden, war quasi daheim mit Baby allein. Ich sollte mich "fügen".

Nach der Trennung (vor ca. 1,5 Jahren) war die Zeit geprägt von Telefonterror, Droh-SMS-Nachrichten, diversen Beschwerden beim Jugendamt, tonnenweise Anwaltsschreiben (von ihm initiiert)...
Trotz alledem habe ich nie die Umgangskontakte zwischen Vater und Kind gestört, habe meinem kind noch gut zugeredet, was er für einen lieben Papa hat.

Da ich zwischenzeitlich am Ende meiner Kräfte war (10 kg abgenommen, Schlaflosigkeit, Unruhe, Angst) stimmte ich einem Vergleich über den Trennungsunterhalt zu (ich Idiot!!).

Leider habe ich mein Elend damit nur vertragt! Da es jetzt auf die Scheidung zugeht, wobei auch der nachehliche Unterhalt zu klären ist, fängt der Terror nun umso stärker wieder an.

Nun sitze ich hier und fürchte, dass ich diese monatelange Tortur nicht durchstehen kann. Es hört sich immer so einfach an, wenn Leute sagen "der kann Dir garnichts", "lass Dich nicht verrückt machen", etc. Er sorgt durch seine ständigen Nachrichten und Drohungen dafür, dass ich einfach nicht zur Ruhe kommen kann.
Er will mich mit seinen Macht- und Kontrollansprüchen einfach nicht loslassen und nutzt das Kind, um mich zu quälen und zu nötigen.

Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
Gibt es irgendwo Hilfe Für mich (Anwalt ist eingeschaltet), Selbsthilfeorganisationen?
Was muss ich unbedingt beachten, um die Situation nicht noch zu verschlimmern?
Wie kann ich wieder etwas Kraft schöpfen?

Freue mich über jeden Tipp,
seid ganz lieb gegrüßt,
..
  #2  
Alt 24.03.2006, 20:42
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Was weiter??

Hallo Paulinchen,

"Anwalt ist eingeschaltet" - kennt der sich auch aus? Oder hat der "nur" von Scheidungsangelegenheiten Ahnung?
  #3  
Alt 25.03.2006, 12:43
Paulinchen
 
Beiträge: n/a
AW: Was weiter??

Hallo,
der Anwalt ist eher in Sachen Scheidungsangelegenheiten beschäftigt. Die aktuelle Aussage zum Verhalten meines Ex ist die, dass ich eine EV erwirken kann, soweit genügend Beweise vorliegen.
Natürlich schreibe ich alle Anrufe, SMS, etc. auf, aber wie soll ich diese subtile Vorgehensweise beweisen? Wenn er zu sämtlichen Ämtern, vermeintlichen Fachleuten, etc. rennt und mich somit zusätzlich in Angst und Schrecken hält, ist das ja "nur sein gutes Recht". Ich denke, dass er auf seine bewährte "Zermürbungstaktik" setzt. Er lässt mich halt immer die Faust im Nacken spüren.
Aus diesem Grund hoffe ich auf Unterstützung und Hilfe, um diese schlimme Zeit durchzustehen (allerdings sagen sämtliche Freunde und Bekannte, dass er mich niemals in Ruhe lassen wird, auch wenn formal alle Themen geklärt sein werden...)
trauriger Gruß,
..
  #4  
Alt 25.03.2006, 12:54
kämpferin
 
Beiträge: n/a
AW: Was weiter??

Hallo Paulinchen

Besorge Dir das Buch von Marie-France Hirigoyen "Die Masken der Niedertracht". Es hat auch schon viele Infos darüber hier im Forum.
Dort steht, wie man sich gegen so subtil agierende Sadisten wehren kann.

Mir persönlich sind beim lesen die Augen aufgegangen....
  #5  
Alt 01.04.2006, 15:56
Danni
 
Beiträge: n/a
AW: Was weiter??

Hallo Paulinchen,
Ich hatte so einen ähnlichen Ex wie du.
Und einen wirklichen Rat kann ich dir leider nicht geben.
ABER!!!
mir hat man immer wieder gesagt, wenn ich am Ende war und nicht mehr wollte, wenn ich nur noch geweint habe und keine Kraft mehr hatte...

"Du bist der Fels! Und er ist nur ein kleiner Stein der gegen dich treten will. Aber er hat nicht annähernd so viel Kraft wie du!!!
Und du schaffst das!!!"

Ich weiß, es ist ein langer und steiniger Weg,
Aber DU schaffst das auch!!!!!!!!!!!!

Ich wünsche dir und deinem Kind alles Gute und viel Glück

LG
Danni
  #6  
Alt 31.08.2006, 10:41
lisbet
 
Beiträge: n/a
AW: Was weiter??

hallo paulinchen
bleibe fest endschlossen und zeig keine angst !!!!
das ist das wichtigste .bei menschen die es befridigt jemanden am boden zu sehen wird es nie ein nein geben das musst du dir merken, er liebt deine schwäche deine angst ihn macht es spass dich da zu sehen wo ER DICH haben willst .lass es nicht zu das er sieht das du angst hast .wenn alle stricke reissen gehe ins frauenhaus bis alle durchgezogen ist .da kann er dich nicht ereichen
was danni geschrieben hat stimmt .
sag dir das jeden tag wieder um so kleiner und winziger wird er für dich und irgendwann wird er ablassen von dir.
weil es ihm kein spass mehr macht !!!!
  #7  
Alt 28.10.2006, 17:28
jule
 
Beiträge: n/a
AW: Was weiter??

Hallo Paulinchen,
bin ganz neu hin und beim Durchstöbern hat mich Dein Hilferuf sehr betroffen gemacht. Meine Situation ist eine ähnliche, ich stehe auch kurz vor der Scheidung, hab 2 Kinder und bin vor einem Jahr mit Sack und Pack "über Nacht" ausgezogen. Mein Mann trinkt eher viel und hat bis jetzt nicht losgelassen. Telefonterror, "Zaunbesuche", Manipulation und Schimpftirraden bei den Kindern über meine Familie, meine Freunde und mich, wüste Beschimpfungen seit neuem emails. Der Anwalt hat bereits ein Näherungsverbot ausgesprochen, eine EV habe ich bis dato nicht erwirkt. Es ist jedoch alles schriftlich festgehalten.
Bis jetzt habe ich mich gewunden und den Trennungsunterhalt nicht regeln lassen mit dem Ergebnis, dass ich mittlerweile total pleite bin. Jetzt muß ich mich dem Terror stellen, es geht nicht mehr anders. Kaum sind die Briefe raus, geht es wieder los. Anrufe bei mir, meiner Familie, emails usw.. Die Angst macht mich fast wahnsinnig. Und soviele meiner Freunde können es gar nicht verstehen. Ich manchmal auch nicht, aber wenn er sich dann rührt, klopft mir das Herz bis zum Hals und der Rest des Tages ist gelaufen. Mittlerweile würge ich ihn freundlich aber bestimmt ab, lege auf, leider hat er kein ISDN und ruft anonym an.
Meine erste Anwältin hat mit meiner Angst nicht wirklich was anfangen können, sie hat mich eher als hysterisch empfunden. Jetzt habe ich gewechselt und dieses Mal hoffe ich, dass sie mich unterstützen wird, sie hat Ahnung von stalking.
Ich hab mir nun überlegt, dass ich mich über diese Monate therapeutisch unterstützen lasse und wenn ich nur wöchentlich über meine Ängste rede. Vielleicht geht ja irgendwann ein Knopf auf... Denn ich denke, mein Anteil an der Geschichte existiert ganz bestimmt. Mit mir kann man es machen. Ich will etwas anderes ausstrahlen, die Angst besiegen, vorher wird er mich nicht in Ruhe lassen. Er ist krank.
Ich kenne auch Deine Erfahrungen bei irgendwelchen Institutionen. Ich kann Dich so gut verstehen. Meiner weint, führt sich auf als Verlierer auf der ganzen Ebene. Ich hab ihm die Kinder weggenommen, ihn belogen, und jetzt will ich auch noch sein Geld. Geld, das er so gerne den Kindern zugute kommen lassen möchte. Ich sitze beim Jugendamt und fühle mich wie die letzte. Und hoffe dennoch, dass mir endlich jemand hilft. Aber es hilft uns keiner, solange wir uns nicht selber helfen. Unterstützen vielleicht, aber erst wenn wir ganz klar sind und wissen, wo es lang geht. Ansonsten sind wir verloren, weil die Sache so subtil ist. Wir müssen wachsen, kämpfen und endlich zu uns und unseren Bedürfnissen stehen. Für unsere Kinder. Augen zu und durch. Keine falsche Rücksichtnahme mehr, das verlängert die Sache nur.

Ich drück uns die Daumen. Und wünsch Dir viel Kraft für die kommende Zeit.

Jule
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:20 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.