Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Medien > Buch und Film
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 22.06.2004, 16:46
Archiduct
 
Beiträge: n/a
Tödlicher Wahn

Gerrets Buch ist seit heute im Handel erhältlich.

Wenn ich die endgültige Fassung dieses Kriminalromans, der einen Stalkingfall schildert, auch noch nicht gelesen habe, weiß ich jedoch, dass er die Geschichte spannend und mit sehr guter Besetzung und Beschreibung der einzelnen Personen wie auch deren Gedanken und Gefühle erzählt.

Tödlicher Wahn
Gerret Sabellek
ISBN 3-8334-1205-4
  #2  
Alt 04.10.2004, 09:19
Julie
 
Beiträge: n/a
Tödlicher Wahn

Hallo,

habe mir am Samstag das Buch gekauft und Samstag nacht fertiggelesen...
NAJA...
Teilweise konnte man altbekanntes entdecken, teilweise waren die Dinge, die vorgefallen sind, sehr unrealistisch.
Leider ist die Polizei im realen Leben nicht so hilfsbereit, in meinem Fall hielten es die Beamten nicht einmal für nötig vorbeizufahren obwohl ich sie in einer Notsituation anrief. Also mir hat jedenfalls niemand seinen Hund zum Schutz dagelassen, schon gar kein Beamter ;-)
Was in dem Buch fehlt sind meiner Meinung nach die permanenten Angstzustände und die daraus resultierende Schlaflosigkeit.
Leider helfen im realen Leben die Psychotherapeuten bestimmt nicht in dem Umfang, irgendwie ist für die gesamte Umwelt (sogar Freunde, Bekannte und Verwandte) sogar extremes Stalking fremd, es ist eine Sache, die man "ausstehen" muss, normalerweise fühlt sich das Stalkingopfer ziemlich alleine gelassen weil einfach jemand, der es nicht erlebt hat, auch keineswegs nachempfinden kann.
Dazu kommt, dass viele der Stalker eben nicht, wie in dem Buch, nachweisbar einen Straftatbestand begehen und somit vom Gesetz auch nicht belangt werden, im Gegenteil, entweder das Stalking wird als Kavaliersdelikt behandelt oder aber das Opfer hätte durch sein Fehlverhalten die Situationen überhaupt erst provoziert. Oder aber das Opfer bildet sich alles nur ein.
Zudem kommt noch, dass sich die gerichtlichen Verfahren endlos hinziehen und das Opfer in dieser Zeit häufig nicht nachweisbaren Repressalien des Stalkers ausgesetzt ist, im leichtesten Fall geschieht dies durch besonders üble Nachrede vornehmlich im Bekanntenkreis des Opfers.

Abgesehen von all diesen Dingen fand ich die Qualität des Taschenbuches in keinster Weise im Verhältnis stehend zu dem stolzen Preis von 14 Euro!!!

Wer es gerne lesen möchte, mein Exemplar ohne Kaffee-Flecken u.ä. überlasse ich Interessierten für 7 Euro.

Julie
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:57 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.