Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Rat und Tat
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 27.04.2007, 19:49
Vanessa
 
Beiträge: n/a
Hallo, bin neu hier und suche Rat.........

Hallo erstmal, ich bin Neu hier und suche einen Rat.

Dazu muß ich ein bischen ausholen, hoffe aber es wird nicht "zu" lang.

Es geht dabei um den damaligen besten Freund meines Ex-Mannes.Er war immer der beste Gast unseres Hauses, bis er sich irgendwann in mich verliebte.
Da ging der Ärger los, denn ich wies ihn zurück und wollte dann später auch nicht mehr, das er uns besuchte, weil er mich immer wieder bedrängte.

Wir brachen also den Kontakt ab, und dann begann der Ärger erst richtig.Es flatterte eine Anzeige nach der anderen ins Haus.Er schickte uns das Jugendamt ins Haus, behauptete, ich würde meine Kinder verhungern lassen.
Er terorisierte uns mit SMS, Telefon,Pizzaservice.Schickte die Polizei, weil wir uns angeblich umbringen wollen und und und.
Das ganze fing etwa im Jahr 2002 an.
Inzwischen hab ich eine ganze Akte mit Anzeigen wie Morddrohungen, Beleidigungen , Kindesmisshandlungen und so weiter voll.Natürlich ist bis dahin immer alles eingestellt worden, weil nichts von dem stimmte.
Im Jahr 2004 sind wir aus dem Dorf weggezogen in ein anderen Dorf, in der Hoffnung, dann endlich Ruhe zu finden.

Leider, weiß bis heute nicht wie, dauerte es nur vier Wochen, bis er unsere neue Anschrift raushatte.
Eines Tages kam ich vom einkaufen, stieg aus dem Bus, der knapp vor meiner Haustür hält.Er hatte mir aufgelauert, saß in einem Auto.Als er mich sah, gab er Vollgas und rasste auf mich los.Ich entkam ihm nur knapp und rief unter Schock die Schwester meines Lebensgefährten an, die wiederum sofort die Polizei einschaltete.

Bis zum eintreffen der Polizei war er natürlich schon weg und ich habe auch keine Anzeige erstattet.Die Polizei hat es aber trotzdem aufgenommen, weil ich angab, das der Herr.. gar kein Führerschein besitzt.Zeugen gab es nicht, da es gegen Abend war und unsere Strasse eher verlassen wirkt um die Zeit.
Naja, ca ein dreiviertel Jahr später kam es zur Verhandlung und es stellte sich heraus, das der Herr.. inzwischen noch eine andere Frau mit den selben Sachen wie bei mir belästigte.
Er wurde verurteilt.Für meine Sache bekam er 20 Monate, für die andere 16 Monate.Ausserdem hatte er noch Bewährung offen, was ich dort erfuhr, und somit gab es natürlich keine Bewährung.

Und jetzt komm´s ganz dicke:
Er ließ sich amtlich für unzurechnungsfähig erklären.Vormund ist seine Schwester.Er legte Wiederspruch ein, wegen Verhandlungsfehler.
So kam es wieder zur Verhandlung.Die 16 Monate von der anderen Frau wurden ihm wegen Verhandlungsfehler erlassen.Meine 20 Monate blieben ihm trotzdem.
Er legte wieder Wiederspruch ein und bezichtigte mich einer uneidlichen Falschaussage.Plötzlich hatte er ein Zeugen, der bestätigt, das er zur gewissen Zeit bei ihm war und somit garnicht am Steuer gesessen haben kann.
Und nun kommt´s noch dicker.
Dieser neue Zeuge macht eine Anzeige nach der anderen, ich würde ihn per Telefon und SMS bedrohen, will mich angeblich als mit ihm treffen u.s.w.
Tatsache ist, ich kenne diesen Mann kaum.Ich weiß,er wohnt in der Nachbarschaft aus dem alten Dorf, mehr nicht.

Aufgrund dessen Aussage kam es gestern wieder zu einer Anhörung vor einer Richterin.Ich wurde darauf hingewiesen, wie üblich, das ich die Wahrheit sagen muß und und und.
Da kam dann eine Aussage des neuen angeblichen Zeuges zur Aussprache, die mich fast vom Stuhl haute.
Ich würde die beiden ständig anrufen, sie zu mir einladen, mit Wegbeschreibung und würde sogar behaupten, das meine kleine Tochter(5 Jahre) von dem ersten Stalker ist.

So nun hab ich zwei Stalker am Hals, ich weiss nicht, wie die Richterin sich nun endschieden hat, ob Sie das Verfahren wieder aufrollt oder nicht.
Das werde ich sicher noch erfahren.

Tatsache ist, das ich mit keinem von beiden, seid ich in dem neuen Dorf wohne,also 2004 Kontakt hatte, geschweige denn dort angerufen habe.

Wie soll ich mich jetzt verhalten?
Abwarten?
Gegenanzeige wegen Verleugnung?Oder Rufschädigung?

Mal davon abgesehen, weiß er nun "wieder"meine Adresse, bin inzwischen nochmal umgezogen wegen Trennung meines Lebensgefährten.
Das hat er ja alles aus dem Gespräch mit der Richterin mitbekommen.
Jetzt muß ich also damit rechnen, das er und der andere vielleicht auch irgendwann hier auftauchen und mir auflauern.

Sei noch gesagt, ich hatte damals schon eine richterliche Verfügung, das er nicht in meine Nähe kommen darf, die aber aufgrund seiner Unzurechnungsfähigkeit nutzlos geworden ist.

Ich weiß jetzt echt nicht mehr weiter und bin für jede Antwort/Hilfe dankbar.
  #2  
Alt 28.04.2007, 06:20
Benutzerbild von Admin
Admin Admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 1.523
AW: Hallo, bin neu hier und suche Rat.........

Zitat:
Dieser neue Zeuge macht eine Anzeige nach der anderen, ich würde ihn per Telefon und SMS bedrohen, will mich angeblich als mit ihm treffen u.s.w.
Tatsache ist, ich kenne diesen Mann kaum.Ich weiß,er wohnt in der Nachbarschaft aus dem alten Dorf, mehr nicht.

Aufgrund dessen Aussage kam es gestern wieder zu einer Anhörung vor einer Richterin.Ich wurde darauf hingewiesen, wie üblich, das ich die Wahrheit sagen muß und und und.
Da kam dann eine Aussage des neuen angeblichen Zeuges zur Aussprache, die mich fast vom Stuhl haute.
Ich würde die beiden ständig anrufen, sie zu mir einladen, mit Wegbeschreibung und würde sogar behaupten, das meine kleine Tochter(5 Jahre) von dem ersten Stalker ist
.
Hallo Vanessa,

verstehe ich das richtig, dass es bei den Anschuldigungen gegen dich nicht um eine eigene Sache geht, sondern 'nur' darum, dich als unglaubwürdige Zeugin darzustellen?

So oder so: Wenn die Herren behaupten, immer wieder von dir angerufen zu werden, müssen sie ja das belegen können. Hat sich die Richterin dafür noch nicht interessiert?
  #3  
Alt 28.04.2007, 07:00
Vanessa
 
Beiträge: n/a
AW: Hallo, bin neu hier und suche Rat.........

Hallo Adim,

ja ganz genau.Es geht denen zwei nur darum, mich als unglaubwürdig darzustellen.
Ich habe die Richterin natürlich daraufhin angesprochen.Ich soll die beiden im Januar per Telefon belästigt haben, das dürfte doch keine Schwirigkeit sein, meine Anschluss bei der Telekom nachzuprüfen

Sie meinte aber zu wissen, das die Telekom nicht so lange Daten speichert und ausserdem gäbe es noch Telefonzellen und Handy´s.
Das Handy liegt seid fast einem Jahr in der Schublade.Ich vergass es aufzuladen und die Karte wurde ungültig.
Unsere nächste Telefonzelle ist in der Stadt.Ich habe eine 5jährige Tochter,die Abends ins Bett muß.Ich bin allein erziehend.Da hab ich bestimmt nicht die Zeit,um zur Telefonzelle zu laufen.

Vor allem weiß er nun durch die Richterin wieder viel zu viel über mich.
Er weiß nun wieder,wo ich wohne.
Er weiß nun, das ich Telefon habe.
Er weiß, das ich selbstständig bin.
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:19 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.