Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Rat und Tat
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #31  
Alt 24.03.2007, 13:29
Hape
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Zitat von Luna:
In diesem Fall würde aber wohl auch nicht sonderlich viel passieren, da das falsche Alibi hier wohl schwerer wiegen würde.
Ja, Luna, ich sehe das genauso wie Du. Auch ich bin kein Anwalt und auch kein Psychologe. Aufgrund meines Rechtsempfindens und meiner Menschenkenntnis würde ich persönlich, sofern es mich betreffen würde, gar nichts machen und meinen Anwalt lediglich informieren. Zu dieser Schlussfolgerung komme ich auf Basis folgender Überlegung:

Ein Unrecht rechtfertigt kein anderes Unrecht und Gewalt erzeugt Gegengewalt. Das ist doch das Problem beim Stalking und der damit verbundenen Gewaltspirale. Es muss Ziel sein, sukzessive Ruhe in die Angelegenheit zu bringen und den Anderen nicht auch noch zu provozieren oder ihm durch ein noch so kleines Unrecht eine Rechtfertigung für sein weiteres Verhalten zu geben. Ich glaube, deshalb raten so viele Experten zum Ignorieren, auch wenn es nicht immer leicht fällt. Letztendlich geht es auch darum, keine oder zumindest so wenig wie möglich Angriffspunkte zu bieten, da diese der Gegenseite doch nur wieder Munition liefern würden. Es ist schon gut, dass Cura das Wissen hat, vielleicht kann es auch einmal genutzt werden, aber ich würde es niemals aktiv ausspielen.
  #32  
Alt 11.05.2007, 21:14
Cura
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Hallo!

Ich wollte mich "mal wieder" zu Worte melden, was heue passiert ist.
Gestern abend rief er an meinem Mobiltelefon 23x an. Beim ersten Anruf bin ich auch ans Telefon (Nummer seinerseits unterdrückt). Bei welchem er mich auch als "kleines Arschloch" bezeichnete, sehr nett.

Schon letztes Jahr, im November/Dezember, behauptete er, er bekäme Morddrohungen per SMS und schrieb uns auch, dass er bei der Polizei aus diesem Grund war und uns angezeigt habe. Bei Nachfrage unsererseits bei der Polizei ist der Herr niemals aufgetaucht, also alles eine Lüge, da wir auch niemals solche Nachrichten verschickt haben, denn auf ein solches Niveau lassen wir uns sicher nicht herab.

Gestern scheint ihn voll die "Lust" gepackt zu haben, uns etwas auf die Nerven zu gehen. Hinterher kamen auch SMS-Nachrichten, bei welchen er uns beleidigte und auch drohte, auch mit absoluten Schwachsinn, was SEHR kindisch ist. Und zwar behauptete er, die Kripo ist auf das Handy parallel geschalten und ich müsse nun in den "Jugendknast". Also der Mensch ist wirklich psychisch ganz tief am Boden, vorallem macht er sich mehr als lächerlich.

Heute, gegen 14.15 Uhr bin ich von unserem Bahnhof nach Hause gelaufen, dort muss ich auch durch einen Park. Ich habe schon um 14 Uhr am Bahnhof (habe mich noch unterhalten), dass Auto meines Vaters gesehen, habe aber nicht damit gerechnet, was danach passierte...

Ich bin durch den Park und aufeinmal läuft 2 Meter neben mir mein Vater mir entgegen...ich war soo dermaßen geschockt, weil ich damit ABSOLUT nicht gerechnet habe. Beleidigte mich und packte mich direkt am Hals (habe zwei Blutergüsse) und hatte die Faust nach mir gestreckt...keine Ahnung weshalb, ich habe darauf gar nicht reagiert, ich war wohl so perplex davon, dass er mir aufgelauert hat.

Machte mir dann wieder Vorwürfe, dass ich diese SMS geschrieben habe (obwohl er genau weiß, dass es schwachsinnig ist). Zeigte mir auch eine SMS, die er angeblich bekommen hatte, daran sah ich, dass diese SMS von einem anderen Anschluss kam, also andere Rufnummer als meine. Das sagte ich ihm, aber er sagte, es interessiere ihn nicht. Er hatte dann nach links und rechts geschaut und sagte:"guter zeitpunkt, jetzt könnte ich dir eine reinschlagen", er hätte es auch sicherlich gemacht.

Bin dann weggerannt, und er rief hinterher: "Ich krieg Dich, ich werde dich in Zukunft auflauern".

Er versuchte auch hinterher, nochmals anzurufen...bin aber nicht ran. Es kam dann eine SMS mit folgendem Inhalt:

"Ich mach Dich und die Schlampe (netterweise meine Mutter) fertig, auf meine Kosten Leben (scheint wohl keine richtigen Sätze bilden zu können. Ich denke mal, er meinte, dass er uns umbringen würde). Und der Bastard (der Freund meiner Mutter) wird auch noch sehen was mit ihm passiert."


Sind dann auch zur Polizei. Naja, letztlich bestätigte der Polizist (der uns in dem Fall schon kannte), dass ihm mein Vater auch sehr aggressiv vorgekommen sei. Anzeige wurde auch aufgenommen, musste dann ins Krankenhaus wegen Attest.

Das wäre erstmal das "Neueste".



Viele Grüße
  #33  
Alt 11.05.2007, 22:05
Silvi-sandy
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(


Euren Leidensweg zu lesen hat mich wirklich schockiert.

mit: auf meine kosten leben - ich denke er meinte da wohl evtl. Unterhalt an Deine Mutter-Dich etc.

Ich kann Euch nur Kraft und Mut spenden
Durchhalten werdet Ihr aber selber - und für die nächste Verhandlung wünsche ich Euch die gleiche Richterin!!!!!!

Lg Silvi
  #34  
Alt 11.05.2007, 22:56
Cura
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Ja, dass kann natürlich ebenfalls sein, was mir dann doch, im Gegensatz zu meiner Interpretation, lieber wäre.

Wir sind nur davon ausgegangen, weil sich der "Hass" unsgegenüber schon in den vorherigen SMS gezeigt hat...

Er war schon immer ein ziemlich "machtbesessener", also familienintern. Und nach der Scheidung hat er dies natürlich nicht mehr, weshalb er damit wohl überhaupt nicht mehr klarkommt...
  #35  
Alt 12.05.2007, 10:12
Silvi-sandy
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Leider ist es in den meisten Fällen so das diese Männer Ihr Machtgefühl über die Familie ausleben.
Bei anderen Menschen gelten diese meist als unauffällig und sehr nett und hilfsbereit.

Aber im engsten Kreis zeigen sie dann ihre wahren Gedanken und Gefühle
und leben diese dann auch aus, LEIDER

Euch ein ruhiges und angenehmes Wochenende
  #36  
Alt 14.05.2007, 02:31
Jones
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Hallo,

ich habe das eben zum ersten mal gelesen. Für Väter echt beschämend!

Mehr kann ich nicht sagen, die vernünftigen Tips gab es hier schon. Mir fehlen echt die Worte.

Viel Glück und ein Versprechen: Wenn ich helfen kann, dann wende Dich an die Admins, die haben meine Nummer. Da kann man noch was machen, nur, ich werde das hier nicht posten.

Noch mal, ich musste das zweimal lesen!

Jones
  #37  
Alt 14.05.2007, 16:31
Cura
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Ja, leider ist es tatsächlich so...

Seit Samstagabend bekomme ich laufend Morddrohungen von ihm und auch Beleidigungen und desweiteren an mich und meiner Mutter gerichtet.


Verzweifelte Grüße
  #38  
Alt 14.05.2007, 17:46
Luna
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Cura, dann wende Dich doch an Admin wegen der Rufnummer von Jones.

Evtl. hat er wirklich noch was in petto. Es ist halt nicht klug hier alle Möglichkeiten zu posten.

Ich drück Dir die Daumen...
  #39  
Alt 14.05.2007, 19:22
Archiduct
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Cura, Du kannst Jones auch eine E-Mail schicken, er hat den Empfang freigeschaltet.

Ich kenne Jones aus etlichen Mails und Telefonaten, Du kannst ihm vertrauen.
  #40  
Alt 14.05.2007, 21:22
Archiduct
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Cura, ich habe mir Deinen ganzen Thread jetzt noch einmal durchgelesen. Erstmal zum Verständnis des Vorangefangenen: Die 500,- € Strafe waren ein zivilrechtliches Ordnungsgeld, richtig?

Was habt Ihr denn parallel dazu strafrechtlich unternommen, da die EV Deiner Mutter nach dem GewSchG ausgestaltet ist? Habt Ihr dieselben Verstöße, die zu dem Ordnungsgeld geführt haben, auch bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht?

Wie ist der Stand der Dinge hinsichtlich der Wiederaufnahme des Ermittlungsverfahrens im Rahmen des beantragten Klageerwzingungsverfahrens? Was beeinhaltet es? "Nur" den Hausfriedensbruch? oder auch Verstöße gegen das GewSchG?

Der Hausfriedensbruch ist ein Antrags- und Privatklagedelikt, d.h. hier wird i.d.R. das Verfahren eingestellt und auf den Privatklageweg verwiesen. Bei Privatklagedelikten ist allerdings das Klageerzwingungsverfahren gem. § 172 II StPO unzulässig.

Sollten die Verstöße gegen die EV zur Anzeige gebracht worden sein, dürfte eine Verfahrenseinstellung schwerer zu begründen sein, da es offensichtlich Beweise gibt und es sich zudem um ein Offizialdelikt handelt, bei dem die Tat von Amts wegen zu verfolgen ist. Hier wäre ein Klageerzwingungsverfahren evtl. Erfolg versprechender.

Was die neuerlichen Taten anbelangt: Die EV nach GewSchG ist das eine. Die Gewaltspirale dreht sich aber in jünster Zeit immer höher, und zwar nach dem 31.03.2007, also Inkrafttreten des neuen "Antistalkingparagrafen" 238 StGB.

Dein Vater hat Dir im Park aufgelauert und Dich gewürgt und überzieht Euch jetzt mit Morddrohungen. Gut, die Polizei nimmt die Anzeigen auf, aber mehr passiert nicht. Evtl. Könnte hier aber auch schon § 112a StPO greifen (Haftgrund der Wiederholungsgefahr), wenn auch sicherlich nur sehr wackelig zu begründen. Die Exekutive und Judikative werden in dem Zusammenhang mit § 238 StGB noch kaum Erfahrung haben, aber was sagt Euer Anwalt dazu? Ein Gespräch zwischen ihm und der Staatsanwltschaft könnte evtl. mehr Druck in die Sache bringen.

Cura, ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass Dein Vater nicht ganz austickt.
  #41  
Alt 14.05.2007, 21:40
Cura
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Richtig, diese 500 € waren Ordnungsgeld, im Bezug auf ein zivilrechtliches Verfahren.

Ja, wir haben alle Straftaten auch zur Anzeige gebracht. Wurden aber teils abgelehnt.

Zum Beispiel der Vorfall, bei welchem er bei uns einbrechen wollte. Wir haben ja den Staatsanwalt damals angeschrieben, im Bezug auf das Klageerzwingungsverfahren. Daraufhin hieß es, dass das Verfahren wieder aufgenommen wurde.

Und, evtl. vor 2-3 Monaten kam, dass (sinngemäß) wegen einer "größeren Sache" es miteinbezogen wird. Also sinngemäß...die Polizei sagte, dass es nicht eingestellt wird, sondern das er wohl ein anderes Verfahren bevorzustehen hat, bei welchem das mitbehandelt wird.

Bezüglich dem neuen Vorfall haben wir den Anwalt noch nicht angerufen. Das werden wir aber morgen sicherlich nachholen.

Heute abend war meine Mutter auf dem Nachhauseweg und ihr Freund ist ihr entgegengelaufen. Wer kommt angefahren? Natürlich mein Vater und wollte sie abpassen.

Ist jetzt den ganzen Abend hier herumgefahren....und auch "wie am laufenden Band" kommen SMS-Nachrichten.


Viele Grüße
  #42  
Alt 15.05.2007, 00:54
Archiduct
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Zitat von Cura:
Zum Beispiel der Vorfall, bei welchem er bei uns einbrechen wollte. Wir haben ja den Staatsanwalt damals angeschrieben, im Bezug auf das Klageerzwingungsverfahren. Daraufhin hieß es, dass das Verfahren wieder aufgenommen wurde.
Sehr gut. Dann scheint § 4 GewSchG mit implementiert zu sein, sonst wäre das Verfahren schon längst platt gebügelt worden.

Zitat von Cura:
Und, evtl. vor 2-3 Monaten kam, dass (sinngemäß) wegen einer "größeren Sache" es miteinbezogen wird. Also sinngemäß...die Polizei sagte, dass es nicht eingestellt wird, sondern das er wohl ein anderes Verfahren bevorzustehen hat, bei welchem das mitbehandelt wird.
Das ist doch ein Hoffnungsschimmer. Ob es sich bei den anderen Taten um welche von Euch angezeigte handelt oder um bislang vollkommen unbekannte, kann Euer Anwalt durch Akteneinsicht klären.

Cura, wie genau führt Ihr ein "Stalkingtagebuch" mit Sammlung aller Nachweise und Zeugen, wie z.B. hier beschreiben?

http://www.cyberstalking.at/tagebuch.php

Ist zwar nervig, aber unerlässlich auf dem Weg zum "Erfolg".
  #43  
Alt 15.05.2007, 21:12
Cura
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Hallo!

Ja, genau wie auf der Homepage, führen wir unser "Stalking-Tagebuch" und auch regelmäßig. Schon beim damaligem Verfahren wurde das von der Richterin herangezogen.

Heute habe ich für mich eine EV beantragt. Natürlich ging es wieder munter weiter mit SMS-Nachrichten (Handynummer ändern wir nun auch).

Er dreht nun völlig am Rad....hoffentlich endet das nicht noch schlimmer.
Das ganze Leben, ja, das Ganze, dreht sich nur noch ausschließlich um diesen Idioten.

Nun überlegen wir erneut, umzuziehen. Zwar hätte er in diesem Punkt "gewonnen", aber er hört und hört nicht auf....er ist wirklich krank.
  #44  
Alt 15.05.2007, 23:45
Archiduct
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Hallo Cura,

erstmal Glückwunsch zur Beantragung Deiner eigenen EV. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du sie so schnell wie möglich bekommst.

Inwiefern habt Ihr einen festen Ansprechpartner bei der Polizei? Und wenn ja, was unternimmt er?

Inwiefern konntet Ihr heute eine weitere Strategie mit Eurem Anwalt hinsichtlich Kontaktierung der StA, die übergeordnete Behörde der Polizei ist, besprechen?

Inwiefern habt Ihr Beratungsstellen involviert, die noch mal von außen Druck machen könnten?

Irgendetwas muss jetzt passieren, das Fass ist am Überlaufen.

Ein Wegzug ist immer der letzte Schritt, der in speziellen Fällen manchmal sinnvoll sein kann, aber dazu kann man hier mit so wenig Detailkenntnis nichts sagen, zumal niemand sicher sein kann, nicht vom Täter wieder aufgespürt zu werden.

Cura, holt Euch Unterstützung vor Ort, wo Ihr sie nur bekommen könnt.

Ich drücke Dir und Deiner Mutter ganz fest die Daumen.

LG

das Archi
  #45  
Alt 16.05.2007, 23:19
Faraya
 
Beiträge: n/a
AW: Vater terrorisiert...Verzweiflung :-(

Hi Cura,

inwiefern krank?
Ich frage mal danach, weil so wie es sich bei euch anhört eventuell eine Möglichkeit wäre, und zwar den sozialpsychiatrischen Dienst eures Ortes zu informieren, dass dein Vater so schwer stalkt..
Eventuell könnten die eingreifen...

Grüße
Faraya
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:34 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.