Stalkingforum.de

Zurück   Stalkingforum.de > Stalking > Das Wichtigste zuerst
Das Forum ist geschlossen und dient nur noch als Archiv.
 
Ein neues Projekt unter neuer Leitung findet sich bei www.stalking-forum.de
 
Hilfe gibt es u.a. auch bei der Deutschen Stalking-Opferhilfe (DSOH) e. V. www.deutsche-stalkingopferhilfe.de
Kalender Suchen


 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 15.09.2002, 16:51
Clarice
 
Beiträge: n/a
Stalking - was ist das?

Wenn dir deine Ex nach wie vor jedes Jahr zum Geburtstag schreibt, obwohl du nie wieder von ihr hören wolltest, ist das zwar lästig, aber kein Stalking.

Wenn dir ein unbekannter Verehrer einen Strauß Rosen schickt, ist das sicher unheimlich, aber noch lange kein Stalking.

Du hast dich mit deiner besten Freundin verkracht, nun verbreitet sie Lügengeschichten über dich. Das ist nicht fair, aber auch kein Stalking.

Deine Schwiegermutter steht immer wieder unangemeldet vor der Tür, weiß alles besser und hält dich sowieso für einen schlechten Menschen. Sicherlich Psychoterror, aber kein Stalking.

Du hast mit deiner Freundin Schluss gemacht. Nun ruft sie dich mitten in der Nacht an und bettelt um eine zweite Chance. Das allein ist kein Stalking.

Deine Schülerin himmelt dich an, sie schmeißt sich ins Zeug, um dir im Unterricht zu imponieren. Doch wenn sie dein Privatleben verschont, ist das kein Stalking.

Dein Ex kommt nicht darüber hinweg, dass du ihm den Laufpass gegeben hast und jammert deswegen jedem die Ohren voll. Das geht sicher allen auf die Nerven, aber Stalking ist das nicht.


Doch wenn deine Ex dir nicht nur Glückwunschkarten schickt, sondern immer wieder Liebesbriefe, wenn sie dir und deiner neuen Freundin nachstellt, wenn sie alles mögliche unternimmt, um dich zurückzugewinnen und nicht akzeptiert, dass du keinen Kontakt mehr willst - dann ist das Stalking.

Wenn der unbekannte Verehrer immer wieder Rosen schickt, wenn dein Briefkasten von seinen Liebesschwüren und Geschenken nicht verschont bleibt, wenn dich jemand ständig beobachtet - dann ist das Stalking.

Wenn deine Schülerin vor deinem Privatleben nicht halt macht, dich und deine Familie terrorisiert, weil du sie nicht erhörst - dann ist das Stalking.

Deine Ex ruft immer wieder an. Sie will nicht akzeptieren, dass du an ihr nicht mehr interessiert bist. Sie geht davon aus, dass du nur nicht zu deinen Gefühlen stehen kannst oder willst und will dir helfen, dich aus diesem Zwang zu befreien, damit ihr wieder ein glückliches Paar werdet - dann ist das Stalking.

Dein Ex jammert nicht nur, er terrorisiert dich. Um sich zu rächen, zerkratzt er dein Auto, sticht die Reifen platt, wartet vor deiner Haustür. Er bombardiert dich mit SMS und Emails, dein Telefon steht nicht mehr still - das ist Stalking.


Soweit meine persönlichen Definitionen von Stalking. Die Meinungen gehen da sicherlich auseinander. Auch gibt es natürlich noch viel mehr mögliche Fälle. Fakt aber ist: Eine Tat allein ist kein Stalking. Und selbst schwerer Liebeskummer an sich ist kein Liebeswahn. Auch wenn die Übergänge fließend sind.

Typische Stalking-Aktionen sind:

Telefonterror
zuhause und am Arbeitsplatz, über Festnetz und Handy
endlose Liebes- oder Bekehrungsschwüre, Beleidigungen und Beschimpfungen, aber auch "Stille"
Hinterlassen von Mitteilungen und Geschenken
Briefe und Karten, Blumen, Geschenke, Emails, Faxe, SMS, Nachrichten auf dem Anrufbeantworter

Beobachtung, Überwachung
Oft bemerkt man selbst den Stalker gar nicht, dafür weiß er umso besser über den eigenen Tagesablauf Bescheid

Verfolgung
zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln,
Besuche am Arbeitsplatz, "zufälliges" Einkaufen im gleichen Supermarkt

Ständige Anwesenheit
Im Gegensatz zur "einfachen" Beobachtung will der Stalker bemerkt werden. Stundenlanges Stehen vor der Haustür oder unter dem Fenster sind dabei keine Seltenheit.

Annäherungen, körperliche Übergriffe
Viele Stalker halten ewig Abstand, andere hingegen wollen den direkten Kontakt mit dem Opfer. Vom Ansprechen auf der Straße bis zum Überfall ist alles möglich.

Beleidigungen, Verleumdungen, (Be-)Drohungen
Am Telefon, direkt oder über Dritte. Rufschädigung durch Verbreitung von Lügen, falsche Anzeigen bei der Polizei. Drohungen gegen Leib und Leben.

Zerstörung von Eigentum
Hausfriedensbruch, Einbruch, Graffiti am Haus, Kratzer im Lack, zerstochene Autoreifen

etc. pp.
  #2  
Alt 31.07.2003, 14:40
Mikka
 
Beiträge: n/a
englisches Sprichwort:

"Insanity (Geistesstörung) is doing the same thing over and over again expecting different results"
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:34 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.