Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 06.06.2004, 23:05
Towanda
 
Beiträge: n/a
Mia - Ein Leben im Versteck (Liza Marklund)

Habe das Buch vorhin durch 'Zufall' in der Bahnhofsbuchhandlung in die Hand bekommen und aufgrund einiger geradezu gruseliger Parallelen zu meinem 'Fall' mit Interesse gelesen. Es ist sicher kein Werk der Weltliteratur, aber eine gute Schilderung einer ziemlich typischen, allerdings recht krassen Stalking-Geschichte aus Sicht der Betroffenen (ich mag den Ausdruck 'Opfer' nicht). Was mir auch gefällt, ist, dass der Roman relativ differenziert mit der Tatsache umgeht, dass der Stalker aus dem arabischen Raum kommt.
Hier noch ein kleines Zitat, das die Psyche der Täter ganz gut beschreibt:
"Dieser Typ ist klein, verrückt und machtgeil. Er musste seinen Mangel an Selbstvertrauen dadurch kompensieren, dass er deines zerstörte. Er dachte, er würde wachsen, wenn es ihm gelänge, eine selbstständige und begabte Frau wie dich ganz klein zu machen, aber das hat er nicht geschafft."
Trifft genau auf 'meinen' ES zu!
Liebe Grüße -
Towanda
PS: Lest den Roman vielleicht nicht grad, wenn Ihr selber richtig Stress durch den ES habt - mir ist ganz anders geworden, als ich mir vorstellte, dass 'mein' ES all' die darin beschriebenen Sachen auch mit mir tun könnte....